Tag der deutschen Einheit

      Als die mauer fiel war ich im zarten Alter von 15 Jahren, habe also nicht ganz alles mitbekommen, was so "im Osten" gelaufen ist.
      Ich weiß nur, hart war das eine wie auch das andere.
      Meine Familie war gut unter Beobachtung, ein Elternteil von mir war im Gefängnis, weil es die *falsche Meinung* hatte.
      Davon hat dann die ganze Familie was gehabt.
      Ich kann mich noch gut an meinen StaatsbürgerkundeLehrer erinnern, den ich geschätzt habe, weil er dazu stand, er war sozusagen durch und durch ein Roter aus Ãœberzeugung, wie auch immer sowas passieren kann.
      Aber er hat auch mi h akzeptiert.
      Er sagte immer gleich vorher.
      Bitte sag mir nicht was du denkst, sondern das was im Lehrbuch steht.
      Damit konnten wir beide leben.
      Allerdings waren solche Leute die ersten die an den Prangergestellt wurden und oft auch die einzigen.
      Andere haben mich da schon richtig schikaniert.
      So habe ich 5 er gefangen, obwohl ich nur einen einzigen Fehler hatte, die Begründung
      Er könne meine Schrift nicht lesen.

      Was ich nach dem Mauerfall schnell gelernt habe:

      Die, welche am meisten über die *Wessies* geschimpft haben, haben fgast alle eine Art *Hirnreinigung* erfahren, denn plötzlich hing deren fahne genau in die andere Richtung, von früheren Aktivitäten, wollte niemand mehr was wissen, jetzt müsse man doch nach vorne schauen.
      Leider verstand ich nicht ri htig ob mit nach vorne schauen, nach vorn in Richtung gemeinsame Zukunft heist, oder in Richtung eigene Zukunft mit großem Blick auf eigene Geldtasche.

      Und nun wenn ich das so zusammenzähle, wie hätte es unter solchen Menschen ein besseres Ende nehmen sollen?

      Wo ich komischerweise nie an Ost und west gedacht habe, war das Forum hier.

      lg Cora

      Was ich noch sagen wollte:
      Viele Autos und Telefone immer und überall präsent, würde ich nicht unbedingt als Lebensqualitativ hochwertig einstufen.
      Denn wenn etwas neues auf den Markt drängt, wie all die ganze Technik, bleibt zwangsläufig anderes zurück, vielleicht Dinge wie
      miteinander reden
      die <Möglichkeit zu haben, sich selber noch zu finden
      Aber das, das ist ein anderes Thema
      "Manchmal ist es das vernünftigste, einfach herrlich verrückt zu sein." HP
      NMR seit 25.10.2005 [urlwww.essskulptur.de[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cora“ ()