Plötzlich Werbung per Post

      Plötzlich Werbung per Post

      Seit kurzem flattern bei mir Werbepostkarten diverser Anbieter ins Haus bei denen ich noch nie etwas erworben habe. Auch sind diese Postkarten an meinen Mädchennamen adressiert, den ich seit über zehn Jahren nicht mehr habe.
      Ich fragte mich, woher diese Daten so plötzlich kommen. Nachdem es nun die großartige Datenschutz Grundverordnung gibt, bin ich der Spur nachgegangen. Das erste Unternehmen schickte mir schon nach wenigen Tagen die gewünschten Infos zu. Sie hatten die Daten von einem anderen Unternehmen erhalten. Nach Auskunft ersuchen bei diesem Unternehmen bekam ich nun eine Adresse in der Schweiz. Ich vermute, damit ist die Spur zu Ende, denn die Schweizer sind vermutlich nicht auskunftsverpflichtet. Fies, oder?
      jetzt gibt es ja diese Robinsonliste, in die man sich eintragen kann, um keine unerwünschten Werbemails oder Postsendungen oder Anrufe zu bekommen. Aber dazu muss man eben in diese Liste seine Daten eintragen. Diese Daten werden dann von Werbetreibenden abgefragt. Ist man in der Liste, bekommt man von ihnen keine Werbung geschickt. Irgendwie widerstrebt mir das auch, am liebsten wäre es mir, dass meine Daten in gar keiner Liste sind . Wie ist das bei euch?
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Wir bekommen so gut wie überhaupt keine Werbung, was daran liegt, dass wir beim letzten Umzug einfach auf den Nachsendeauftrag verzichtet haben und wirklich alle, die wir wichtig fanden, selbst informiert haben.
      Also für dich leider keine Option.
      Obwohl es inzwischen auch wieder etwas mehr wird; kaum habe ich einmal etwas bei Bonprix bestellt, flattert mir jede Woche so ein Heftchen ins Haus und auch der Kaffeeröster sowie Payback, gegen das ich mich lange gewehrt habe, schickt ab und zu etwas.
      Heute kam ein Briefchen von Apollo...... wenn ich es recht überlege: ich sollte mal wieder umziehen. :nachdenk

      Vorher haben wir es eine zeitlang so gehandhabt, dass wir unsere Adresse durchgestrichen haben, unerwünschte Werbung - zurück an den Absender drauf geschrieben haben und einfach wieder in den Briefkasten geworfen haben.
      Das war ein bisschen Fleißarbeit, hat es aber bei manchen auch gebracht...
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Siehste! ;)
      Ich glaube ja, die haben irgendwelche alten Daten irgendwo gekauft. Denn diese Werbung bekomme ich erst seit kurzem, wie gesagt mit falschem Namen. Und ich bin mir sicher, dass ich nie und nirgends das Kästchen für Werbung aktiviert habe.
      Aber umziehen käme mir jetzt gerade etwas ungelegen. :D
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Ist denn jemand von euch in diese Robinson-Liste eingetragen? Bringt das was?

      Auch die Anrufe von irgendwelchen „Umfrage“-Unternehmen (ja, nee, is klar) häufen sich hier in letzter Zeit.Ich bin mir wirklich sicher, dass ich nirgends meine Adresse oder Telefonnummer für andere Zwecke als zur Bestellung eines Artikels freigegeben habe. Aber die Website, die sich daran nicht gehalten hat, die werde ich wohl nicht mehr finden. Wobei es ja gar nicht aktuell sein kann, sondern die Daten müssen über 12 Jahre alt sein, da ich seit über 12 Jahren einen anderen Namen trage. Damals gab es diese Regeln mit dem „großen Kleingedruckten“ wohl noch nicht in dieser Form.
      Don't speak unless you can improve the silence.