Ultimative Haushaltstipps

      Ultimative Haushaltstipps

      Ich habe heute ein so nettes Erfolgserlebnis gehabt, dass ich es gerne als Tipp mit euch teilen möchte: Ich habe manchmal das Problem, dass Kleidungsstücke, die ich nicht waschen kann, nur wegen etwas Schweißgeruch in die Reinigung müssen - und dieser dann manches Mal nicht mal rausgeht. So geht es mir z.B. mit Blazern, wenn ich diese mit ärmellosen Teilen drunter anhatte, etc. Aber auch bei meinem Kleid, das ich zur Silberhochzeit anhatte. Und dabei ging der Geruch an einem Armausschnitt leider so gut wie gar nicht raus durch die Reinigung. Ich hab gegoogelt und gefunden, dass es wohl mit Essig funktionieren soll, den Geruch herauszubekommen. Ich hab zwar extra mit einem Stückchen Stoff, dass ich von dem Kleid separat hatte, einen Test gemacht, ob das die Farbe verändert (tat es nicht), aber getraut hab ich mich irgendwie doch nicht.

      Und nun kommts: In der Sendung "Wer weiß denn sowas?" erzählte eine Schauspielerin, die dort Kandidatin war, bei einer Frage zu Vodka, dass sie nur wüsste, dass dieser das beste Mittel gegen Schweißgeruch in Klamotten sei, die man nicht waschen könne. Das hätte ihr mal eine Garderobiere verraten. Gehört, getan und heute ausprobiert. Und was soll ich sagen: der Geruch ist raus. ich bin so happy!

      Mir war das zumindest neu und deshalb wollte ich es euch nicht vorenthalten, wenn ihr das Problem auch mal haben solltet...
      Schweißgeruch oder andere üble Düfte an Händen: mit Zahncreme intensiv einreiben und abwaschen (hilft bei mir im Arbeitsalltsag Klinik sehr gut)
      Klebstoffreste auf Glas etc. auch auf Haut: Olivenöl
      Sich selbst besiegen ist gar nicht so schwer, sofern man nur richtig Partei nimmt zwischen den beiden Seelen in seiner Brust!
      Hat die Dame im TV nicht genau gesagt, deshalb hab ich es tatsächlich draufgetupft mit einem Tuch und das dann noch so in den Armausschnitt rumgeklappt und mit Haarklipsen festgeklippt zum Einwirken lassen.

      Wenn es so nicht funtkioniert hätte, hätte ich den Vodka wohl in eine kleine Sprühflasche gefüllt und die auf den Stoff gesprüht.