Euer Lied

      Das finde ich nett, wenn man so ein gemeinsames Lied hat. Wir haben keines, hat sich irgendwie nicht ergeben ;( .

      Es gibt aber viele Lieder, die ich mit besonderen Situationen verbinde, vor allem mit Urlauben. Oder mit Jugenderinnrungen. Oft ist es auch mehr ein Gefühl aus der Vergangenheit als eine ganz konkrete Erinnerung. Wenn ich ein Lieblingslied nennen sollte, dann würde ich "Teardrop" von Massive Attack nennen. Es gibt zwar immer wieder neue Lieblingslieder bei mir, aber Teardrop bleibt immer irgendwie in meinen persönlichen Top Ten. Aber eine schöne Geschichte oder besondere Situation, von der ich erzählen könnte, habe ich nicht dazu.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Ich habe nicht so ein "mein Lied".
      für mich gibt es aber schöne Lieder die mich an Situationen erinnern.

      Spontan fiel mir jetzt ein:

      Gloria Gaynor
      "I will survive" :)

      Ich war nach meiner Erkrankung häufiger auf Tanzseminaren und dort lief dieses Lied.
      Ihr glaubt nicht, was für eine fantastisch, energetisch, wunderbare Stimmung das ist, wenn 12-15 Frauen Tanzen und dieses Lied singen :]

      Ebenso bei
      "I am what I am"
      :)


      Lieben Gruß
      Rita
      "Was ist IST und was geht GEHT" :]

      Bei mir ist es auch eher das Lied zu einer Erinnerung.
      all for Lena von Billy Joel steht da ganz weit oben
      Creep von Radiohead steht für was anders

      Mein Mann hat vor Jahren festgelegt, welches Lied er unbedingt zu seinem Begräbnis gespielt haben möchte- da hab ich jetzt immre ein komisches Gefühl, wenn das Stück mal im Radio gespielt wird, zum Glück äußerst selten
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Josephine - Chris Rea

      Als mein Liebster und ich uns kennenlernten, vor immerhin schon über 30 Jahren haben wir das immer in seinem Auto, ein R4 Kastenwagen, hach die gute alte Zeit, gehört. X mal hintereinander. Immer, wenn das mal irgendwo läuft muss ich an unsere Anfänge denken.

      Nächstes Jahr ist schon Silberhochzeit, die Kinder erwachsen und wir schon im "Mittelalter". Wahnsinn, wie die Zeit dahin fliegt...

      Das ist ein toller Thread!


      Liebe Grüße
      Glück ist, wenn die Katastrophe zu Ende ist
      Kayleigh von Marillion ist für mich für immer mein Sehnsucht-nach-England-Lied.

      Time to say goodbye habe ich x-mal gehört, als Nummer eins zehn Tage über den Termin war und diese Schwangerschaft einfach nicht enden wollte,

      Oiner isch emmer d´r Arsch von Schwoißfuaß hat mir geholfen zu verstehen, dass auch die anderen gar nicht immer so cool sind wie sie tun. Aber das funktioniert nur im Schwabenland.

      Talking Heads gehören zu den letzten Zuckungen der Schulzeit.

      Ich hab eher viele Lieder, die zu verschiedenen Phasen meines Lebens gehören. Aber toller Thread. Mir fällt bestimmt noch mehr ein und eure Lieder finde ich auch sehr interessant.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Unser "Familienlied" mit garantierter Gänsehaut bei allen:

      Won't forget these days - Fury in the slaughterhouse

      Fury war eine zeitlang die gemeinschaftliche Lieblingsgruppe der ganzen Familie und wir sind gemeinsam bei einigen Konzerten gewesen.
      Das war eine tolle Zeit mit den Jungs (sowohl mit meinen als auch mit denen von Fury)


      Boah Donna, Marillion :love1
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Schelmine schrieb:

      Björk - Hunter


      Wunderschön. Björk ist ja immer auch ein bisschen schwierig, manchmal klingt es ja so, als ob sie ein anderes Lied singt, als die Musik gerade spielt, aber manche Sachen sind einfach nur Gänsehaut, wie z.B. Hunter.

      Donna Quichote schrieb:

      Kayleigh von Marillion ist für mich für immer mein Sehnsucht-nach-England-Lied.


      Oh, Marillion! War nie meins, aber ich habe trotzdem ganz starke Erinnerungen. Eine Person, die in meinem Leben damals sehr wichtig war, hat das Lied geliebt und ich habe sofort 1.000 Bilder im Kopf. Wahnsinn, was Musik auslösen kann.

      Noch so ein Lied, wo mit mir innerlich viel passiert, ist "Wuthering Heights" von Kate Bush. Meine Schwester hatte die LP (The Kick Inside). Einfach nur der Hammer. Ich ärgere mich bis heute, dass ich mich nicht um Tickets für Ihre Konzerte in London im Jahr 2014 bemüht habe.

      "White Flag" von Dido. Sofort Bilder im Kopf.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lagarto“ ()

      einige eurer Lieder musste ich echt mit youtube anhören, weil ich weder Titel
      noch Interpret kannte, Lag. z.B. Massive Attack, hab ich noch nie gehört.

      Ich hatte eine jahrlange on-off Beziehung, immer wenn ich dieses Lied höre
      denke ich daran


      Dann der Vater meines Sohnes, sein Lieblingslied
      Keep calm and keep on trucking
      Ja, da kommen Erinnerungen herauf.

      Neben "unserem Lied" gibt es natürlich noch viele, viele, die in meinem Leben eine große Rolle spiel(t)en und auch heute noch heftige Gefühle auslösen, z.B.:

      "Hide in your shell" von Supertramp habe ich an Silvester 1979, bevor ich ab März mit meinem Mann "gegangen bin" (ihn aber schon kannte und verknallt war), ungefähr 100 mal gehört - absolutes Sehnsuchtslied damals.

      Die sensationelle Live-Klavier-Fassung von "New York" von Alicia Keys hat mich 2014 nach eben dort begleitet.

      Und da gibt es noch ganz viele mehr, aber ich kann ja jetzt nicht die ganze Playlist unserer Silberhochzeit auflisten - wirklich ein schöner Thread.

      Trauriges gab es natürlich auch: Bei "Somewhere only we know" von Keen habe auf der Fahrt gehört, als ich meine Schwiegermutter, die im Koma lag, im Krankenhaus besuchte und wir nicht wussten, ob sie "zurück kommt". "You are so Beautiful" wurde an der Beerdigung meiner Mutter, die großer Cocker-Fan war, gespielt. "Lift your wings" aus Riverdance bei der von meinem Vater, da er die Musikshow so sehr liebte.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      lagarto schrieb:

      Wunderschön. Björk ist ja immer auch ein bisschen schwierig, manchmal klingt es ja so, als ob sie ein anderes Lied singt, als die Musik gerade spielt, aber manche Sachen sind einfach nur Gänsehaut, wie z.B. Hunter.


      Ja, ich finde es auch ein bisschen düster für eine frische und junge Liebe, aber so war das halt "damals", als wir uns kennenlernten.

      Ein Lied, das mich auch ein eine nicht so schöne Zeit erinnert, dennoch MUSS ich einfach tanzen, wenn ich es höre:

      Sunday Bloody Sunday - U2
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf