Ich weiß nicht mehr, was ich lesen soll

      Sie haben gerufen?

      Ich lese gar nicht mehr so viel, weil ich ja dauernd auf Netflix rumhängen muss.... , aber jetzt war Urlaub, da hab ich mal wieder bisschen geschreddert. Und zwar:

      Mal wieder Juli Zeh: Leere Herzen. Sehr genial, klare Empfehlung, nur über das Ende würd ich gerne mal diskutieren.

      Martine McDonagh: Familie und andere Trostpreise. Der Titel hört sich nach billiger Lektüre an, ist es aber gar nicht. Es geht um einen jungen, bissle gestörten Mann auf der Suche nach seiner eigenen Geschichte. Welche es in sich hat, da sein Vater ein beknackter Guru war und seine Mutter nichts mehr von ihm wissen will und er durch England ringelt und mit ganz vielen Leuten redet, die die beiden gekannt habenden ihm helfen, sein Leben zusammenzusetzen. Ich mochte dieses Buch sehr.

      T.A.Cotterell: Was,Alice,wusste. Psychothriller. Schrott.

      Wahrscheinlich nur für den Süden lustig: der neue Kluftinger. Zum Piepen. Vor allem, seit ich immer Herbert Knaup vor mir sehe, der ihn ja in den Verfilmungen spielt und das und der so gut zu der Romanfigur passt.

      David Schalko: Schwere Knochen. Muss man ausprobieren, ich fand ihn bis zur Hälfte völlig toll, vor.allem die Beschreibungen aus einem KZ, die das mal aus einer anderen Warte geschildert haben, aber irgendwann war mir dieser düstere österreichische Humor zu heftig.

      Lena Greiner: ich muss mit auf Klassenfahrt, meine Tochter kann sonst nicht schlafen. Diese gesammelten Spiegelgeschichten über Helikopter-Eltern. Ganz, ganz schlimme Geschichten, aber sehr glaubhaft, wenn man noch in diesem „Milieu“unterwegs ist.

      Geradelese ich „Die letzte Terroristin“ von André Georgi. Fiktiv, aber es geht um die letzte RAF-Generation und z.B. Den Mord an Herrhausen. Liest sich bislang ganz spannend.

      Ich hab mir vorgenommen, wieder mehr zu lesen statt zu glotzen, irgendwie ist es ja doch schön, auch wenn die Suche immer schwieriger wird.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.

      Donna Quichote schrieb:

      Mal wieder Juli Zeh: Leere Herzen. Sehr genial, klare Empfehlung, nur über das Ende würd ich gerne mal diskutieren.


      Das steht noch auf meiner Toread-Liste, bisher konnte ich mich allerdings nicht dazu entschließen, weil ich irgendein älteres von ihr angefangen hatte, das mir nicht so gefiel. Dann werde ich da wohl doch mal zu Taten schreiten.


      Donna Quichote schrieb:

      Ich hab mir vorgenommen, wieder mehr zu lesen statt zu glotzen, irgendwie ist es ja doch schön, auch wenn die Suche immer schwieriger wird.


      DAS nehme ich mir in jedem Urlaub vor, ebenso wie stricken. Letzteres klappt dann immer eine Weile ganz gut, sobald es kühler draußen wird, ersteres inzwischen tatsächlich nur noch im Urlaub, zu Hause brauche ich für ein 1000-Seiten-Buch gefühlt Jahre.....
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Ich habe gerade gesehen, es gibt einen neuen "Cormoran Strike" Band - "Lethal White" (von J. K. Rowling alias Robert Galbraith, oder sagt man das genau umgekehrt?).
      Klingt nach Drogen, aber ich habe das Buch bisher erst heruntergeladen, noch nicht gelesen.
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Ready Player One, Leere Herzen und Die Tyrannei des Schmetterlings kommen jetzt mit in den Urlaub.
      Schaffen werde ich die vermutlich nicht alle, zumal ich noch immer nicht die Mitte meines derzeitigen Wälzers erreicht habe.
      Dank Smartphone und Geocaching lese ich ehrlich gesagt auch gar nicht mehr so viel wie früher im Urlaub, da waren 3 Bücher quasi nichts.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Hanni schrieb:

      Ich habe gerade gesehen, es gibt einen neuen "Cormoran Strike" Band - "Lethal White"


      Ja, den hatte ich vorbestellt und die Lieferung steht immer noch aus. Wieso machen die das mit den Vorbestellungen, wenn sie dann doch nicht liefern? Ich musste das jetzt stornieren und neu bestellen. Lieferung jetzt angeblich Montag. Fast eine Woche nach Erscheinungsdatum. Ganz toll.
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Schau doch mal, ob Eschbach was für Dich ist. Ist mal was anderes....

      Eschbachs Seite
      Solarstation fand ich super.

      Von Frank Schätzing finde ich Der Schwarm empfehlenswert.

      Als Quelle finde ich die "Couch"-Seiten gut. Krimi-Couch, Histo-Couch, Phantastik-Couch, usw.. Über Google leicht zu finden.
      Wo habe ich nur meine Signatur hingelegt?
      Auf den 4. Cormoran Strike warte ich auch. Irgendwo hab ich gelesen, dass das verfilmt wird...

      Meine Urlaubslektüre war „ die Geschichte der Bienen“ und ein Jugendroman: Thalamus von Ursula Poznanski. Beides nett zum auf der Liege schreddern und den Thalamus fand ich spannend und überraschend.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Ein Buch habe ich im Urlaub zu Ende gelesen, eins!!! Und das nur, weil Joel Dicker so viel schwadronieren muss :beleidigt
      Gut, ich räume ein: ich war auch viel unterwegs und habe immer nur morgens nach dem Aufstehen ein Stündchen gelesen und abends ist mir das kindle immer auf die Nase gekippt :D
      Das Buch war ok und durchaus lesenswert und streckenweise spannend, gerade, als ich dachte, jetzt kommt ein langatmiger Schluß, kam doch alles nochmal ganz anders.
      Kann man durchaus lesen!

      ....und jetzt habe ich aber mit Ready Player One angefangen.
      Das ist ein Jugendbuch, oder? Gefällt mir aber gut.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Ich habe jetzt die 4 Cormoran Strikes hintereinander weg geschreddert. Ich hoffe sie schreibt weiter. Und zwar zackig
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end

      Schelmine schrieb:

      Das ist ein Jugendbuch, oder? Gefällt mir aber gut.


      Ja, macht aber nix. Das andere Buch vom selben Autor (Armada, separate Geschichte) ist nicht so doll, das ist wirklich ein reines Jugendbuch, ziemlich flache Story. Aber aktuell schreibt er meines Wissens nach an einer Forsetzung von Ready Player One.
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Ich habe gerade "Die 3 Sonnen" von Cixin Liu bei 80% weg gelegt. Ich weiß gar nicht, was ich mir dabei gedacht habe; ich mag keine Romane, die in China spielen (in welchem Jahr auch immer) und keine SF. Warum lese ich das dann auch noch kombiniert?! :S :wacko:

      Als Kontrastprogramm habe ich jetzt Nele Neuhaus "Eine unbeliebte Frau" angefangen, das ist aber schon sehr arg leichte Kost, stimmts? Aber vorerst beim Stricken als Hörbuch ok. Ich kann mir allerdings noch nicht so ganz vorstellen, davon 10 Stück hintereinander weg zu lesen.

      Ich bin mal wieder hin und her gerissen: Beim Stricken mag ich gerne auch mal ein Hörbuch, aber ansonsten brauche ich schon die Schriftform vor der Nase. Toll ist natürlich, beides zu haben und zu synchronisieren, ein unglaublicher Luxus, aber eben auch teuer.
      Und bei manchen Büchern auch relativ sinnfrei, weil sie einfach viel zu dünn sind. Außerdem gibt es dann oft die Bücher nicht als Hörbuch, wenn sie ganz neu sind. Oder ich passe nicht auf und habe plötzlich ein Hörspiel. Das ist ja gar nicht meins.

      Ich liebäugel ja auch damit, 2 auf einmal zu lesen, eins als Hörbuch und eins als normales Buch, aber dafür reicht dann meine Konzentration nicht.
      Hach, immer diese Luxusprobleme! :D

      Hat irgendjemand in letzter Zeit irgendetwas grandioses, empfehlenswertes gelesen? Ich hätte da noch ein Guthaben bei Audibel, das es nutzbringend zu verpulvern gilt.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Mein Mann lässt sich manchmal Bücher vorlesen (vom iPhone; das können aber auch einige eBook-Reader), das wäre für Teile eines eBooks / zwischendurch vielleicht eine Alternative zum Hörbuch, Schelmine? Die Kindle-Bibliothek wird z.B. zwischen allen Geräten, auf denen ich sie installiert habe, synchronisiert. D.h. mein Kindle weiß, wie weit ich das Buch uaf dem iPad oder auch iPhone gelesen habe. Auf diese Weise könnet ich z.B. ein Buch auf dem Kindle anfangen, dann in der Badewanne 20 Seiten vorlesen lassen und mein Kindle weiß dann, wo ich im Text weiterlesen möchte.

      Kindle selbst vorlesen lassen, geht wohl mit Echo oder Alexa. Aber das haben wir beides nicht. Außerdem müsste dann ja jeder im Raum mithören, wenn ich das richtig sehe....
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Vielen Dank für den Tipp Fellow.

      Das mit dem Synchronisieren kenne ich schon, das mache ich z.T. ja auch mit Audible und und kindle so, setzt allerdings voraus, dass man sowohl das Buch als auch das Hörbuch gekauft hat, was dann u.U. ganz schön ins Gewicht fällt.
      Zumal mir ab und zu auch schon mal ein Ebook zufällt, und wenn ich dann das Hörbuch dazu kaufe, klappt das mit dem Synchronisieren natürlich nicht mehr.
      Aber ich werde mal gucken, ob mein Ebook-Reader auf dem Handy (den ich offen gestanden noch nie probiert habe, weil ich immer das kindle dabei habe) das mit dem Vorlesen kann.
      Ich habe allerdings ein Samsung-Handy, kein iphone.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Schelmine schrieb:

      Hat irgendjemand in letzter Zeit irgendetwas grandioses, empfehlenswertes gelesen? Ich hätte da noch ein Guthaben bei Audibel, das es nutzbringend zu verpulvern gilt.


      Grandios wohl nicht, aber durchaus empfehlenswert. Die Trilogie von Carmen Korn: Töchter einer neuen Zeit/Zeiten des Aufbruchs/Zeitenwende
      Es geht um Familien in Hamburg in der Zeit ab 1919, deren Erlebnisse im und nach dem 2. Weltkrieg. Für Hamburger natürlich doppelt interessant, weil man die Schauplätze kennt. Aber ich denke, auch ohne Ortskenntnisse lesenswert. Ich bin jetzt beim 3. Band, der kommt mir etwas "abgelutscht" vor, während ich die ersten beiden sehr spannend fand.
      Viele Grüße von Magie

      Leben ist das, was dir passiert, wenn du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
      Magie, das habe ich auch gelesen und mochte es sehr. Unter anderem auch fand ich es gut, dass sowas mal in Hamburg spielt und dann eben auch die Hamburger Ereignisse wie die Sturmflut oder das Bombardement eine Rolle spielen. Häufig spielt sowas in Berlin und dann ist es eben die Luftbrücke und sowas.
      Nachbarin mochte es nicht, ihre Mutter hingegen schon...
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Ich lese gerade The Blind Assassin / Der blinde Mörder von Margaret Atwood, die auch A Handmaid‘s Tale geschrieben hat.
      de.m.wikipedia.org/wiki/Der_blinde_Mörder
      Ein hervorragendes Buch, 3 Erzählstränge, die ersten 10 Seiten habe ich nix gepeilt, aber dann hat es mich gepackt! Es ist wirklich sehr lesenswert und hat wunderbare Wörter. :D
      das meine ich ernst, tolle Sprachbilder, Metaphern, Beschreibungen.
      Z. B.
      hospital-corridor green. Krankenhausflurgrün.
      Don't speak unless you can improve the silence.