Mir gehen die Ausreden aus ...

      Wenn ihr wüsstet wie stressig mein Arbeitstag heute war. :mua
      Ich habe keine Ahnung auf wessen Füßen ich heute Heim gegangen bin.
      Am liebsten hätte ich mir noch ein Pflaster auf den Hintern geklebt.
      Morgen habe ich frei, trotzdem viel zu tun, mein Käufer kommt.

      Wieder er ein Tag im Sackerl, lass den Abend auf der Terrasse ausklingen.
      Gute Nacht ihr lieben.
      Ich weiß ja noch, wie mein Geeiere damals sehr abrupt zu einem Ende kam.
      Ich hatte Gelegenheit, ein internes Dokument eines großen Tabakkonzerns einzusehen, und was ich da las, hat mir den Rest gegeben.
      Die stecken Unmengen von Gelder in die Forschung und haben Einrichtungen, von denen die Krebsforschung nur träumen kann. Mit genügend Geld finden die auch richtig gute Wissenschafter und die tun nix anderes als rumzuforschen, welche Kombination aus Sucht- und Giftstoffen die Raucher noch abhängiger macht. Damit sie noch schwerer davon los kommen, und damit sie weiterhin diese Giftdinger kaufen und sich damit kaputt machen.
      Das heißt im Klartext, die investieren richtig viel Geld, damit ich möglichst stark abhängig werde, richtig süchtig und nicht davon los komme und ihnen weiterhin mein Geld gebe und zum Dank dafür bringen sie mich langsam um.
      Das hat mich damals so sauer gemacht, richtig wütend, dass ich geschworen habe, die kriegen keinen Cent mehr von mir. Keinen müden Cent. Nicht mal einen.
      Hab ich so umgesetzt.

      Und bei Dir scheint die Masche auch zu funktionieren. "Wir machen Dich süchtig und abhängig und wenn Du dann nicht davon loskommst, dann siehst Du nicht, dass wir das genau so wollten, sondern dann denkst Du, Du seist schwach und gibst Dir die Schuld und nicht uns, und aus lauter Frust über Deine Schwäche rauchst Du dann gleich doppelt so viel und wir kriegen dann noch viel mehr Geld von Dir."

      Machst Du jetzt dann so nicht mehr. Jetzt befreist Du Dich endlich von diesen Verbrechern und dann sollen die umbringen wen sie wollen. Dich nicht.
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Ich sehe das so:

      -Du fühlst dich nicht wohl, wenn du rauchst
      -Du fühlst dich nicht wohl, wenn du nicht rauchst.

      Preisgünstiger und gesünder ist auf jeden Fall die letzte Variante.
      Also was solls? Scheiße fühlst du dich sowieso schon! Bei letzterem kann es allerdings nur besser werden.....
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Schelmine schrieb:

      Also was solls? Scheiße fühlst du dich sowieso schon!


      :D Schelmine, Du bringst es immer so herrlich auf den Punkt.

      Schelmine schrieb:

      Bei letzterem kann es allerdings nur besser werden.....


      Und bei ersterem kann es nur schlechter werden. Jung sein und rauchen kann jeder, aber nach hinten raus muss man doch ein bisschen lieb zu seinem Körper sein, wenn man Lebensqualität haben will.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      ja, Lag, das sehe ich gerade an einer Bekannten, knapp über 50, raucht seit über 30 Jahren, ernährt sich völlig scheiße und macht überhaupt keinen Sport und jetzt geht es los: alles Sachen, die ja "ach gar nicht so direkt mit dem Rauchen zu tun haben": der Blutdruck spielt verrückt, sie ist jetzt seit über 1 Monat krank geschrieben deswegen und kann nicht mal alleine einkaufen, weil der Kreislauf dauernd Achterbahn fährt und sie schwankt wie besoffen, und hat nebenbei noch andere Sachen, Magenschleimhaut ist hin, mit der Lunge "stimmt auch was nicht", na, und so weiter.
      Und jetzt heult sie und fühlt sich "vom Schicksal" ungerecht behandelt. Sie wollte eigentlich hier zu Besuch kommen, das geht natürlich auch nicht und jetzt heult sie noch mehr.
      Und so geht das dann aus.
      Das Rauchen "ach, man gönnt sich ja sonst nix",
      die Ernährung "ach, man will ja auch noch leben"
      der fehlende Sport "ach, was soll ich mich quälen".

      Und jetzt? was hat sie sich jetzt gegönnt? Und lebt sie jetzt so toll? und quält sie sich jetzt nicht?

      Mich macht das traurig, mir tut es leid, dass es ihr schlecht geht und für mich ist es ja auch nicht toll wenn sie leidet.
      Und was mich umtreibt ist die Frage "hätte sie es verhindern können"?
      weiß man nicht, aber vielleicht.....
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      wo ist eigentlich Chaos? Hä ?! Ich quäl mich hier ab, jetzt hab ich auch noch das
      Pflaster runter, das Zeugs juckt wie die Pest, Ausschlag am Arm...
      dann muss es halt so gehen.

      Schelmine, ich hab 4 Bilder von dir in der Wohnung hängen, ich muss sowieso
      immer an dich denken :peace
      Pat, von diesem Tun der Tabakindustrie hab ich auch schon gehört, scheint wirklich
      sehr heftig zu sein. Bei mir wirkt es jedenfalls so richtig ....
      Lag, nach hinten raus, aha ... bin ich schon soooo alt :frech aber wo du Recht hast, haste du Recht
      (schreibt man Recht groß oder klein ? ich glaub groß)

      Pat schrieb:

      Und was mich umtreibt ist die Frage "hätte sie es verhindern können"?
      weiß man nicht, aber vielleicht.....


      Das weiß man nie. Es kann einem alles mögilche widerfahren, auch wenn man "vorbildlich" lebt. Und man kann ja auch wirklich nicht alles richtig machen. Aber Rauchen ist natürlich anerkannt schon ein ziemlich großes Gesundheitsrisiko, eine große Belastung für wichtige Organe. Da muss man schon ganz eindeutig sagen, besser man lässt es. Vor allem: man kann ab und zu mal Scheiße essen und dann ernährt man sich halt wieder gesund, man kann mal sporteln und auch mal die Füße hochlegen und es sein lassen. Aber rauchen ist leider eine Sucht: geht im Grunde nur ON oder OFF. Will sagen: man kann im Leben ruhig auch mal Fünfe gerade sein lassen, aber in Bezug auf das Rauchen funktioniert das bei einem süchtigen Raucher leider nicht. Wir haben es uns ja auch auch von Mokka nochmal beweisen lassen :S :wacko: .

      Astrid schrieb:

      Lag, nach hinten raus, aha ... bin ich schon soooo alt


      Du bist natürlich noch ein junger Hüpfer, ein Kitzlein, aber Du WIRST ja auch mal alt. Man muss ja heute schon an morgen denken, ne? :D
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis

      lagarto schrieb:

      Schelmine schrieb:

      Also was solls? Scheiße fühlst du dich sowieso schon!


      :D Schelmine, Du bringst es immer so herrlich auf den Punkt.


      Das habe ich -du wirst lachen- in etwa so auf deinem Vertriebsoffensive-Seminar gelernt, nur hieß es da: "Was soll schon passieren? Keinen Auftrag hast du schon!"
      Wie du siehst, kann man diesen Spruch überall anwenden: "Was soll schon passieren? Scheiße fühlst du dich schon!" :D

      Ich liebe Sprüche und Zitate. Deswegen finde ich das auch so wichtig, dass ein jeder seinen Sermon immer wieder zum Besten gibt; irgendwann ist bei irgendjemanden mal genau der Spruch dabei, der bei Astrid (und Chaos und allen, die es brauchen) einen Schalter umlegt.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Naja, ich habe ja auch 45 Jahre geraucht und erst in den letzten Jahren gemerkt, dass die Luft doch dünner wird - im wahrsten Sinne des Wortes. Einmal Treppe laufen - fünf Minuten nach Luft jappen. Körperliche Betätigung? Nö, wegen Luftnot ausgefallen. Obwohl ich schon seit einigen Jahren die Diagnose COPD hatte, habe ich weiter gequalmt. Mit schlechtem Gewissen einerseits und mindestens 1000 Ausreden andererseits.
      Jetzt freue ich mich, dass ich ein rauchfreies Jahr hinter mir habe. Könnte in manchen Situationen mir eine anstecken. Andererseits bekomme ich ein wenig besser Luft. Das bisschen Mehr will ich nicht hergeben. Auch, weil ich keine Lust habe, mit Sauerstoffgerät durch die Gegend zu eiern (ja, so langsam komme ich in das Alter :rotwerd3 ). Soweit zum Thema "hinten raus". GsD hat keiner die Glaskugel, in der er in die Zukunft gucken kann. Allerdings gibt es Wahrscheinlichkeiten - Rauchen bzw. die Folgen davon sind eher wahrscheinlich, je länger frau sich dem Laster hingab...
      Also, liebe Astrid und liebe Chaos: A*Backen zusammen kneifen - ihr schafft das! :genauso
      :rose Carpe diem! :rose
      Oder:
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein!
      Schade Chaos.

      Astrid, nun bist du erst recht gefragt. Du musst nun schön die Stellung halten und schon mal der ruhige Hafen sein, wenn Mokka dazu kommt.
      Ich hoffe, dir geht es schon ein klein wenig besser und es gibt schon Momente, in denen du einfach besser atmen konntest.
      Rauchen steht bei dir jedenfalls nicht zur Debatte!
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      chaotnix schrieb:

      . Ich war so gefrustet von meinem jetzigen noch! Job, das wohl eine Kippe her musste.


      Und, war der Job nach der Kippe plötzlich der, den du schon immer so machen wolltest? Nee, nä?
      Und wie wird es im neuen Job sein? Ist ja alles am Anfang so aufregend, da braucht man doch eine Kippe, um sich zu beruhigen und sich erstmal einzufinden?

      Chaos, einen Grund findet man immer.
      Es gibt nur einen Weg daraus: Rauchen steht nicht zur Debatte, never!
      Viele Grüße von Magie

      Leben ist das, was dir passiert, wenn du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.