Kleine Wewehchen...

      Marie -Su schrieb:

      Betaisodona Gel und Bepanthen Salbe


      :xyxthumbs Das ist genau meine Bewährte Kombi zur Wundheilung, nur dass ich die Betaisodona flüssig auf die Wunde träufle. Betaisodona plus Bepanthen habe ich schon im Zivildienst in der Pflege zur Behandlung wundgelegener Stellen gelernt. Das Zeug habe ich auch beim Wandern immer dabei in der Notfallpotheke.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Bewegen Sie den Mauszeiger durch den Nebel und schmutzigen Luft
      Ich hätte mal ne Frage und hoffe auf Tipps:

      Ich hatte vor mittlerweile 6,5 Wochen die OP an der Hand. Dazu wurde die Naht auf der unteren (zu den Fingern hin) Lebenslinie gesetzt. Es ist soweit wirklich gut verheilt und man sieht auch nicht mehr so viel - aber dieser Spannungszustand nervt mich. Beuge ich die Finger ist es unangenehm, schlimmer aber noch wenn ich die Hand weit öffne.

      Bisher habe ich mit einer Creme aus der Apotheke (Cicaplast) ziemlich regelmäßig die Narbe gepflegt - aber irgendwie bringt mich das nicht weiter. Es fühlt sich an als wäre die Naht auf Spannung.

      Gibts hier vielleicht irgendeine Idee was ich tun kann? Ich belaste relativ normal, Kraft habe ich aber nicht wirklich in dieser Hand (bei Bewegungen die mit z. B. Rollladen hochziehen zu tun haben).
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Hi Bäumchen,
      ich hatte auch Schwierigkeiten mir meiner Portnarbe.
      In der Reha gab man mir den Tipp : massieren, massieren, massieren.................
      Bei mir hat das sehr viel gebracht. Heute ist die Narbe butterweich :)
      Ich wünsche dir einen ähnlich guten Erfolg


      Lieben Gruß
      Rita
      "Was ist IST und was geht GEHT" :]

      perle schrieb:

      Hi Bäumchen,
      ich hatte auch Schwierigkeiten mir meiner Portnarbe.
      In der Reha gab man mir den Tipp : massieren, massieren, massieren.................
      Bei mir hat das sehr viel gebracht. Heute ist die Narbe butterweich :)
      Ich wünsche dir einen ähnlich guten Erfolg


      Empfehle ich auch: massieren, zwischendurch dehnen - aber nur bis zur Schmerzgrenze. Ist ja noch frisch. Da hilft die Zeit und die liebevolle Behandlung des eigenen Körpers!
      Gute Besserung!
      :rose Carpe diem! :rose
      Oder:
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein!