Fremdkatze

      Huhu,

      seit ca. letzter Woche kommt eine schwarze Katze (ist recht zierlich, deshalb tippe ich auf Katze, nicht auf Kater) zu uns in den Garten und sitzt auch recht penetrant vor unserer Terrassentür. Wenn man die Tür öffnet, schnuppert sie ein bisschen, rührt sich aber nicht. Wenn man auf sie zu geht, läuft sie weg.
      Unser Kater findet das - glaub ich - so mittellustig. Vorgestern und gestern saßen sie über eine Stunde lang so da, wie man in dem Bild sieht. Sie starrten sich einfach an. Die Ohren waren normal, der Schwanz ganz entspannt, nur die Augen hatte er ziemlich aufgerissen. Sie maunzten nicht, sie fauchten nicht, sie starrten einfach nur. Zwischendrin haben wir mal die Tür geöffnet, das hat am Szenario nichts geändert. Sie hat kurz mal geschnuppert, er ist weder weggelaufen noch hat er angegriffen, er saß einfach weiterhin wie erstarrt.
      Ich bin nun nicht sicher, ob er vor lauter Angst erstarrt ist und sie bedrohlich vor der Tür sitzt, oder ob die beiden aneinander interessiert sind. Ach so, unser Kater ist natürlich entbömmelt, hormonell sollte da also nix laufen...
      Meint ihr, ich sollte die Katze verjagen, oder solll ich es einfach lassen?

      Don't speak unless you can improve the silence.
      Einfach so lassen, sieht doch recht entspannt aus. Als Freigänger ist dein Kater doch andere Katzen gewohnt und da können die beiden immer auf einander treffen. Da ist es besser, sie klären ihr Verhältnis selbst.
      Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den Spaten.
      Ich sehe das wie Lamia, ich würd in da auch nicht eingreifen.
      Umgekehrt wäre Problem, meine beiden kastrierten Kätzinnen
      hatten eine potenten Kater in der Nachbarschaft, erstens hat
      er schreiend die Nächte vor unserer Haustür verbracht, alles
      vollgespritzt und später hat er die beiden auch noch übelst bedrängt.
      Den hab ich aber dann vom Hof gejagt :motzi