Ich schalt die Glotze an....

      Ich schalt die Glotze an....

      Ich tu das ja regelmäßig, obwohl ich immer andere Menschen sehr kultur- ig und un - trashig finde, die ihren Fernseher schon vor langer Zeit entsorgt haben und lieber ein gutes Bich lesen oder sich gepflegt unterhalten oder Sport treiben oder Torten backen oder was auch immer.

      Ich hasse Privatsender wegen der Werbung. Aber das öffentlich-rechtliche geht mir seit geraumer Zeit echt auf die Nerven. Ich hab mich schon diverse Male per Mail mit ARD und ZDF gestritten, weil ich finde, dass die es mit der Flut an SOKOs und Leichen und Kommissaren ziemlich übertreiben und ich langsam meinen Schülern und Kindern folgen muss, die diesem „Oma-TV“ schon lange den Rücken gekehrt haben. Beide Sender, muss man sagen, streiten sich gerne mit und erklären, warum ihr Programm ist, wie es ist, aber ändern wollen sie wohl nicht wirklich etwas.

      Also weiche ich immer mehr auf Netflix und Amazon aus und habe mich in letzter Zeit sehr über manche Zufallsfunde gefreut, die ich dann auch noch in Originalsprache genießen konnte.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Macht das noch jemand hier? Und hat Tipps abseits von Game of Thrones?

      ich täte empfehlen, wenn es geht auf Englisch:

      This is us
      Catastrophe
      Life in Pieces
      Unreal

      Bei ´Transparentˋ, der Geschichte einer komplett dysfunktionalen jüdischen Familie in den USA, deren Vater immRentenalter beschließt, eine Frau zu sein, bin ich mir auch in dr zweiten Staffel nicht sicher, ob ich das schlimm oder genial finde.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Tansparent fand ich super! Mozart in the jungle auch, geht auch auf Englisch.
      Im zweiten Anlauf fand ich auch Downton Abbey gut, obwohl ich mir nach wie vor nicht wirklich erklären kann warum. Ne zeitlang bin ich sogar bei Cougar Town hängen geblieben, obwohl ich es anfangs furchtbar fand.

      Derzeit schaue ich aber weder TV noch Amazone und co, sondern wenn überhaupt hauptächlich Youtube. Hätte ich nie gedacht, ich glaube, das sollte ich mir auch mal wieder abgewöhnen... :lookaround
      Gibt das leben dir Zitronen, mach Limonade daraus!
      Wenn es nicht mittlerweile wieder ne neue Staffel gibt (gut möglich, ich hab ewig nicht reingeschaut) hab ich sie durch. Ich fands auch immer sehr grenzwertig, aber irgendwie trotzdem faszinierend. Ich musste die Staffeln immer in einem Rutsch durchgucken.

      Mozart in the Jungle hat mir aber etwas besser gefalen, weil es halt einfach nett war und nicht so, dass man dauernd überlegen muss, ob man das jetzt überhaupt sehen will.
      Trotzdem würde ich mir eine neue Transparent Staffel sofort anschauen. Ich glaube, ich schaue heute Abend mal ob es neues gibt.
      Gibt das leben dir Zitronen, mach Limonade daraus!
      Ha, Du hast mich erhört, gerade hatte ich überlegt, einen Streaming Thread zu starten, und schon isser da! :)
      Ich schaue seit ca. Zwei Jahren nur noch Netflix und Amazon. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, zu raten.
      Aber wenn du Catastrophe und Life in Pieces (ich LIEBE Life in Pieces!) magst, solltest du definitiv Rita (Netflix) und Shameless (Prime) sehen. Wirklich großartig.
      Transparent war auch nicht so meins...
      In letzter Zeit habe ich auch diverse britische Krimiserien angesehen, z. B. Line of Duty, The Unforgotten, Happy Valley oder Luther.
      Ein Klassiker ist „The Killing“.
      Die aktuelle Staffel (und auch die davor) von Black Mirror sind auch absolut sehenswert.
      Mad Men gibt es mittlerweile auf Netflix und ist eine tolle Studie der 60er Jahre...

      Da haste erstmal Stoff. :)
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Ja, das ist ja des einzig Blöde daran. Es frisst schon viel Zeit. Aber im Winter geht das mal. Obwohl, im Sommer auch. Ich glaube, ich war der einzige Mensch auf Erden, der die Gilmore Girls nicht gesehen hatte, als sie ausgestrahlt wurden, und so musste ich dann in den Sommerferien 7 Staffeln nachschauen. Mit je 22 Folgen. Da war ich erst mal weg von der Straße. Ich bilde mir immer ein, dass das Fortbildung ist, weil ich sie im Original schaue, dann ist es nicht ganz so schlimm.

      Danke für die Tipps, wo ich doch gerade was Neues suche. Life in Pieces kommt ja immer nur donnerstags und auf die nächste Staffel von This is us muss ich genauso warten wie auf Catastrophe und Unreal. Kennt ihr Unreal? Hinter den Kulissen einer fiktiven amerikanischen Bachelor-Show und die sind da alle so böse, das hat schon Shakespeare-Qualitäten.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Krimis gehen mir ja eigentlich auf den Geist, weil eben so inflationär im Öffentlich-Rechtlichen. Einzige Ausnahme in letzter Zeit war Broadchurch. Aber sowas können wir in Deutschland irgendwie nicht.

      Mit Kleinstmadame habe ich noch Stranger Things angefangen, das ist auch nicht schlecht. Und die erste Staffel von Riverdale war auch richtig gut.

      Bin gespannt auf mehr Tipps.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Leider kann ich mich nicht mehr auf die zweite Hälfte der achten Staffel von The Walking Dead freuen. Wollte ich noch ergänzen. Fünfeinhalb Staffeln lang fand ich die so genial. Schon wegen Daryl Dixon, der alten Redneck-Sau. Keep calm and hide behind Daryl,Dixon und so. Aber seit sie diesen Negan bis zur Schmerzgrenze ausreizen, ist das ja stinklangweilig. Ich hatte gehofft, dass,Sie in der achten Staffel mal ordentlich zurückhauen und jetzt zieht sich das wieder wie Kaugummi.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.
      Ja, Broadchurch war super. Deswegen habe ich ja die britischen empfohlen, da sind es hauptsächlich die starken Charaktere, die es ausmachen. Wenn Du Broadchurch mochtest, gefällt dir sicher eben auch Happy Valley.
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Hach, erstmal danke für diesen Thread.
      Ich gucke wenig bis gar kein Fernsehen/DVD/Prime etc.
      Mir fehlt dafür die Zeit. Oder eigentlich nicht, aber ich nutze sie eben anders.
      Aber so ab und an eben doch, besonders an langen Winterabenden.
      Dann allerdings eher kein live-TV, allein schon weil ich auch lieber Englisch gucke

      This is us hatte ich auch auf dem Zettel, danke fürs Erinnern
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Auch "Oma" Babsi geht das öffentlich-rechtliche aus vorher schon genannten Gründen auf den Geist...
      genauso wi das Private.
      OK, ich bin ein Fan von guten Dokus, das läßt mich dann doch hin und wieder die entsprechenden Sender einschalten.
      Einzig N3 mit seinen Regional-Nachrichten und Inas Nacht schau ich gern!
      Schade, dass es auf ONE keine Jimmy Fellon Show mehr gibt...

      Ich bin nicht so sehr Serien- sondern mehr Spielfilm-Gucker.
      Da sind Netflix und co ja auch zu empfehlen.
      Eine Supersache ist Apple-TV!
      Wir sind auch bei Amazon und Netflix . Allerdings hat Amazon ganz schön nachgelassen . Es kommt kaum noch Neueres . Und die Amazonserien kommen an Netflixserien nicht ran.

      Tipps , wenn Du gerne Fiction schaust : Auf Netflix : Die Serie "3% " de.wikipedia.org/wiki/3%25

      oder "Trepalium - Stadt ohne Namen" youtube.com/watch?time_continue=1&v=vVyP5m1l3Dg

      oder "Black Mirror" ( sind immer abgeschlossene Geschichten pro Folge)

      Stranger Things habe ich in der ersten Staffel abgebrochen. Das war nicht ganz mein Geschmack . Daher bin ich nicht sicher , ob obige Vorschläge Dir gefallen könnten.
      "Das Wirken der
      Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche
      Wirken dazu stehen muss : das ist das Ziel."

      Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland



      Ich finde auch, dass Amazon ganz gewaltig nachgelassen hat. Und die Sachen, die man zusätzlich bezahlen muss, sind auch noch teurer geworden.
      Zusätzlich Netflix ist mir aber auch zu teuer, soviel kann ich ja gar nicht gucken.
      Aber lange mache ich das bei Amazon nicht mehr mit.....

      Shameless und Life in Pieces hat uns auch gut gefallen, ebenso Fargo, ich weiß aber a) nicht, ob es das im Original gibt und b) nicht, ob das noch kostenfrei ist. Wir schauen immer nur auf deutsch. Aktuell Criminal Minds, manchmal etwas flach, aber eigentlich eine echt schöne Serie.

      Fringe hat uns auch sehr gut gefallen.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Jetzt aber mal ernsthaft, bei dem was ihr hier alles aufzählt:
      Wie oft in der Woche schaltet ihr den Fernseher ein?
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Oh Pat , das ist bei mir ganz unterschiedlich. Mal tagelang gar nicht . Dann aber Serien-Extrem-Gucken. Da ziehe ich dann so eine Serie in 2 Tagen durch. Wenn mir was richtig gut gefällt, bin ich ein Serienjunkie , aber so was von .
      "Das Wirken der
      Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche
      Wirken dazu stehen muss : das ist das Ziel."

      Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland



      Wir haben den Winter über immer TV-Zeit.

      Auf Netflix hat uns gefesselt:
      Stranger Things
      DARK
      Orphan Black
      Touch
      Ozark

      Jetzt gerade gucken wir Hemlock Grove. Auch gut.


      Amazon Prime gucken wir kaum noch.
      Da fanden wir gut:
      The Chronicles of Shanarra
      The Path
      The man in the high castle
      Liebe Grüße Schafi :agut


      Oh "Dark" war auch sehr toll . Aber da darf man sich nicht einmal ablenken lassen , bei der Serie . Sonst ist man schnell raus . Da hoffe ich auf ein 2. Staffel . The Man in the High Castle , fand ich die erste Staffel super , die zweite hat mich nicht mehr überzeugt und habe abgebrochen. Das war mir dann doch zu sehr an den Haaren heran gezogen.
      "Das Wirken der
      Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche
      Wirken dazu stehen muss : das ist das Ziel."

      Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland