Geocaching - ein ganz besonderes Hobby

      Danke, das du dir die Mühe machst. Ich habe jetzt alles durchforstet und keine Möglichkeit gefunden manuell zu aktualisieren/synchronisieren. Offlinespeichern werde ich jetzt ausprobieren.

      Ich will die Tage mal nach Minden, hauptsächlich bummeln, aber 1-2 Caches wären auch nicht schlecht. Hast du da eine Empfehlung, für was Interessantes, einen schönen Ort?
      Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den Spaten.
      Ein Multi mit einigen Favoriten, den wir aber auch noch nicht gemacht haben ist "Mein altes Velo"
      "Old Fishermen's" war mal unserer, ein sehenswerter Ort. Inzwischen wurde der "adoptiert" und ist auch nur noch ein Mikro, aber die Gegend und die Gassen dort sind sehenswert.
      Der botanische Garten in Minden ist sehr schön, dort findest du auch
      "Ein Stück Botanik", aber Achtung: der Cache ist ziemlich schwierig zu finden.
      Der Mini-Multi
      TB-Hotel Minden mit 1 Station + Final am Bahnhof ist auch empfehlenswert.

      Ansonsten ist Minden wohl nicht so das Eldorado für Cacher, wenn ich die Favoriten so sehe..... Aber ein paar nette Schnapper gibt es bestimmt dennoch. Allerdings war ich in Minden noch nicht so der Kampf-Cacher.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Naja, bin ich ja auch nicht, weshalb Multis für mal nebenher ausfallen. Den Old Fishermen's hatte ich kurz nach meiner Frage entdeckt und gesehen, das ihr den Platz gewählt habt. Den werde ich also auf jeden Fall machen, er ist von der Lage auch ideal. Botanischer Garten klingt auch vielversprechend.

      Hier in Rinteln sind Rlrecht viele Caches und obwohl die Stadt so klein ist, entdecke ich schöne Ecken, die mir bislang nicht aufgefallen sind.
      Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den Spaten.

      Lamia schrieb:

      Hier in Rinteln sind Rlrecht viele Caches und obwohl die Stadt so klein ist, entdecke ich schöne Ecken, die mir bislang nicht aufgefallen sind.


      Das geht mir insgesamt oft so, man entdeckt doch vieles, was man sonst nicht gesehen hätte.
      Allerdings kenne ich das Phänomen auch umgekehrt, dass ich denke: "Warum um Himmels Willen musste man hier auch noch einen Cache hinlegen?" :happy1

      Das TB-Hotel am Bahnhof ist kein wirklicher Multi. Du musst nur an der 1. Station einen Schlüssel holen und an der 2. dann damit die Dose öffnen. Liegt auch nicht weit entfernt. Allerdings könnte es sein, dass du einen "Tritt" brauchst, um an den Schlüssel zu kommen.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap

      Schelmine schrieb:

      Sehr schön, ich führe Monologe


      Hallo Schelmine, ich lese hier immer mit und freue mich auch ganz besonders, wenn Du von so spannenden "Fällen" berichtest. Das macht mich schon neugierig auf die ganze Sache. Deshalb sag ich auch mal Danke für Deine Berichte und Informationen hier. Ich bin eben nur selbst (noch?) nicht aktiv und kann dann gar nichts vernünftiges dazu beitragen.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Bewegen Sie den Mauszeiger durch den Nebel und schmutzigen Luft
      Oh, ok, wenn ich weiß, dass es Leute gibt, die das auch (gerne) lesen, dann berichte ich natürlich gern weiter, ich hatte nur die Befürchtung, dass es nicht wirklich jemanden interessiert, dann wäre es ja sinnfrei.
      Ich lese z.B. auch nicht im ESC-Thread, weil mich das offen gestanden überhaupt nicht interessiert. :rotwerd3
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Morgen geht es los, unser erster, ausschließlicher Geocaching-Urlaub. Ich bin gespannt, ob wir hinterher sagen: nie wieder!
      Wir haben tatsächlich für jeden Tag der 1. Woche ganz bestimmte Ziele, 6 davon fest gebucht mit Termin. Schon ein komisches Gefühl, auch im Urlaub immer zu einer bestimmten Zeit irgendwo sein zu müssen. Andererseits haben wir uns somit schon vor dem Urlaub wochenlang damit auseinander gesetzt, das hat auch irgendwie Spaß gemacht.

      Die 2. Woche wird dann etwas ärmer werden, was Geocaching betrifft, aber auch hier wollen wir bestimmte Wandermultis auf dem Rheinsteig schaffen.

      Mal sehen. Letztendlich: alles kann, nichts muss. Wenn uns das zu blöd wird, lassen wir es eben sein.

      Hoffentlich werde ich hinterher dann ganz viel (positives) hier zu berichten haben, zwischendurch wohl eher nicht, meine Textmengen tippe ich nicht so gern auf dem Smartphone und außer einer Powerbank und Taschenlampen werde ich nicht mehr technisches Gerät mitnehmen.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Das klingt spannend und ich wünsche euch viel Spaß.
      Außerdem freue ich mich auf Berichte wenn ihr wieder da seid
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end

      Schelmine schrieb:

      Schon ein komisches Gefühl, auch im Urlaub immer zu einer bestimmten Zeit irgendwo sein zu müssen.


      Wenn Du da ein bisschen tickst wie ich, wirst Du es lieben. Deshalb mag ich nämlich die Wanderurlaube so, weil man schon weiß, dass man am nächsten Tag ab x Uhr von A nach B muss und somit schon einen Plan hat. Ich komme nicht so gut mit Urlauben klar, wo man so total in den Tag hineinlebt, das macht mich nervös :rolleyes: . Vielleicht sollte mir das zu Denken geben, weil es im Urlaub ja mal ums Nichtstun gehen soll, aber so lange man was anderes macht als die tägliche Arbeit ist es ja auch gut und jeder erholt sich eben anders.

      Viel Spaß!!!
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Bewegen Sie den Mauszeiger durch den Nebel und schmutzigen Luft