Wie geht es denn den Eiskühen?

      Wie geht es denn den Eiskühen?

      Hallo,

      ich hab noch nicht genau vestanden, ob neue Threads hier schon Bestand haben oder ggf. noch mal verschwinden, wenn das Forum endgültig neu aufgesetzt ist. Aber egal, ist dann auch nicht so schlimm. Ich hätte doch gerne mal gewusst, wie es den Eiskühen geht? Meldet Euch doch mal.

      LG, Lag.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Danke lag - die hab ich auch schon gesucht. Dachte schon, ich wäre zu doof dazu :)
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)
      Bäumchen wollte sich drum kümmern, ich hatte dankend abgelehnt...
      Drei Wochen ging es relativ gut, mal mehr mal weniger.
      Dann musste ich wieder arbeiten und es war aus. Kann mich Null konzentrieren .
      Sorgen und Ängste, ach alles Mist. Dann habe ich mich mit der E-Zigarette beruhigt.
      Klar sind die Probleme immer noch da, aber mein Kopf tickt anders und ich kann anders
      damit umgehen. Ich war wie gelähmt zu handeln und zu reagieren. Ich will auch nicht
      warten bis ich damit umgehen kann, bis dahin würde ich die Firma an die Wand fahren.
      Trotdem ein dickes Dankeschön für die Unterstützung !
      Wie geht es den anderen?
      Keep calm and keep on trucking
      Hier auch nur Meister... :motzi Ich finde ja, das der Jahrewechsel gar nicht so geeignet
      ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Klar, ist ein Einschnitt, aber ich habe das neue Jahr auch immer
      als Druck empfunden. Da steht doch eh schon alles auf Neustart und dann noch mit dem Qualmen aufhören?

      Da ist doch eine ruhige Phase viel besser, wo man sich auch gedanklich damit auseinandersetzt, und nicht
      nur verdrängt. Denn das geht immer schief. Also auf ein Neues, wenn die Zeit! es zulässt. Äh, ihr natürlich auch.
      This is a non smoking flight
      Tätä, Tätä, Tätä (= Tusch :hat2 , passend zur Jahreszeit)
      Bislang rauchfrei :peace

      Astrid, Chaotnix, büdde, lasst mich hier nicht alleine! Wird allmächlich kalt auf*m Eis.
      Was hat es eigentlich mit dem Kühe schupsen auf sich? Irgendwie gibt es Bilder, die ich ganz schlecht aus dem Kopf bekomme...
      :rose Carpe diem! :rose
      Oder:
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein!

      EvaW schrieb:



      Astrid, Chaotnix, büdde, lasst mich hier nicht alleine! Wird allmächlich kalt auf*m Eis.
      Was hat es eigentlich mit dem Kühe schupsen auf sich? Irgendwie gibt es Bilder, die ich ganz schlecht aus dem Kopf bekomme...


      Eva, das war für mich das letzte mal, dass ich öffentlich gestartet bin. Wenn ich irgendwann nochmals
      starten werde, dann gibt es das coming out zum Möhrchentag.
      was meinst du mit schubsen? Und Bilder, ich steh komplett auf der Leitung
      Keep calm and keep on trucking

      chaotnix schrieb:

      Aber liebe Eva halte durch, eine Kuh muss doch auf dem Eis bleiben.
      Ich wünsche euch einen schönen Tag

      Grüße von chaos


      Hää ?? Ich dachte sie müssen runter ... bevor sie durchbrechen, sich die Haxen brechen... oder so ... ?( Heisst doch, wenns dem Esel zu geht, geht er aufs Eis.
      Vielleicht hab ich ja nen Denkfehler.
      Keep calm and keep on trucking
      Astrid, überlege Dir ob Du wirklich wieder ewig warten willst bevor Du es wieder angehst, oder ob Du gleich wieder startest. Jetzt hättest Du noch einen Vorsprung und es würde Dir leichter fallen, den Absprung zu finden als wenn Du erstmal wieder monatelang rauchst....

      Bei mir war das auch so, dass ich ewig rumgeeiert bin. Aufgehört, wieder angefangen, wieder aufgehört, aber ich habe nie aufgegeben und immer wieder mit dem Aufhören angefangen, bis ich es dann hatte.

      Hinfallen ist nicht schlimm, aber wenn man vom Pferd fällt sollte man gleich wieder aufsteigen
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Hallo Astrid, du brauchst dich nicht rechtfertigen, du musst nicht aufhören, du kannst so oft du willst aufhören.
      Gerade jetzt solltest du aber schreiben wenn es wieder versuchst.
      Wir werden dich dann umso mehr unterstützen. Vielleicht waren zwei Ligen doch zuviel.
      Denk nochmal nach warum du aufhören wolltest.
      Es ist meistens Stress oder Langweile, was uns bewegt zu rauchen.
      Denk nach, was kann man da anders machen, wie anders reagieren.
      Wie machen es die Nichtraucher?
      Die Fragen kennst sicher schon auswendig.
      Dein Moment wird kommen. Das weiß ich!

      lg

      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      OTwo (das Tablet kann es nicht besser oder ich) ich denke ständig drüber n :nachdenk ach
      irgendwie ist das meine Dauerbaustelle.
      Ich habe Angst auch immer wieder rückfällig zu werden. Im privaten Umfeld sind es aktuell 3 Leute,von denen ich das niemals erwartet hätte.
      Auch hier im Forum, ich habe ganz schön gestaunt. Das macht mir wirklich Angst.

      anderseits kriege ich nirgendwo so viel Hilfe wie bei euch im Forum.
      zefix :lookaround am 31.1.2002 habe ich den größten Fehler meines Lebens gemacht,
      das jährt sich heuer zum 16. mal. Vielleicht könnte ich diesem Tag eine andere
      Bedeutung geben.
      Keep calm and keep on trucking
      Ich glaub, die Astrid mag uns nicht mehr enttäuschen. Aber darum geht es ja gar nicht, obowohl ich mich natürlich sehr gefreut hätte, wenns geklappt hätte und wenn es dann nicht klappt, ich im ersten Moment schon so ;( bin. Unterstützen würde ich trotdem jedesmal wieder, eh klar. Es gibt aber doch ein "aber": Die Gründe für den "Rückfall" lesen sich doch ziemlich krass: "Ängste, Sorgen, Probleme, Firma gegen die Wand fahren" usw. Das klingt jetzt erstmal, bitte nich böse sein, nach Überforderung. Und zwar ganz unabhängig vom Rauchen oder Nichtrauchen. Aber wir kennen uns ja gar nicht persönlich und deshalb kann ich das auch nicht beurteilen und ich mag auch nicht küchenpsychologisch werden. Normalerweise müsste man ja sagen, lieber kündige ich den Job bevor ich mir die Lunge asphaltiere, denn was nützt mir der Job, wenn ich nachher krank bin. Aber das würde ja wirklich keiner von uns tun, weil wir alle irgendwovon leben müssen und dann quält man sich halt manchmal rum. Aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit der Entlastung im Job: Verantwortlichkeit teilen, abgeben ... Ich glaube, das wäre die Baustelle, die man beackern müsste, bevor das mit dem Nichtrauchen klappt.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis

      lagarto schrieb:

      Aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit der Entlastung im Job: Verantwortlichkeit teilen, abgeben ... Ich glaube, das wäre die Baustelle, die man beackern müsste, bevor das mit dem Nichtrauchen klappt.


      Das sind ganz sicher Baustellen, die zu bearbeiten sind. Aber eigentlich haben die nichts damit zu tun, ob es mit dem Nichtrauchen klappt oder nicht. Man muss es irgendwie schaffen an den Punkt zu kommen, an dem Rauchen nicht mehr in Frage kommt. Komme da was wolle. Aber wie man da hin kommt ist halt die Frage.

      Tatsache ist: Es geht irgendwie. Und irgendwann wirst du es auch schaffen, daran will ich ganz fest glauben Astrid!

      Was hast du mit der Raucherlounge in deinem Büro gemacht? Hast du sie tatsächlich verbannt? Ist sie jetzt wieder eröffnet? Dann mach sie ganz schnell wieder zu! Auch wenn du derzeit rauchst (oder dampfst), mach es dir nicht noch gemütlich dabei. Verbanne es es nach draußen und weg von deinem Alltag. Vielleicht ist das ein erster Schritt.
      Gibt das leben dir Zitronen, mach Limonade daraus!

      Astrid schrieb:

      Ich habe Angst auch immer wieder rückfällig zu werden.


      Das dürfte ein ganz entscheidenes Problem sein , mit Angst im Bauch klappt nicht wirklich viel. Und wenn man mit Angst an irgendetwas geht, so ist es meistens schon zum Scheitern verurteilt. Respekt ist okay - Angst eher kontraproduktiv :meinung
      Sei einfach stolz auf die Zeit, die du geschafft hast. Und such einen Termin für dich, wann du es wieder angehst. Du kannst es genauso schaffen, wie jeder andere auch - davon bin ich überzeugt. Schließlich habe ich es auch geschafft :] :knuddel1

      Schönen Donnerstag

      LG Bine

      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)
      hm, im alten Forum konnte man einem Link einen Namen geben, z. B. "guckst Du hier" oder sowas
      wie geht das denn hier?
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end