Freitag ist Wiegetag

      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      Das ist natürlich OK; wenn es bis zum Urlaub und der dort anzunehmenden Schlemmerei noch ein wenig runter geht, wäre das wünschenswert. Aber einen Kopf mache ich mir nicht.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Hallo ihr Lieben,

      will mich doch auch wieder mal melden!
      Wie ich sehe kämpft der oder die Eine immer noch einen schweren Kampf. Ich weiß da genau wovon ich rede, war ja lange und oft genug selbst in diesem Thema unterwegs. Will jetzt nicht angeben (vielleicht doch ein ganz ganz kleines bißchen) sondern Mut machen : Bei mir ist es nunmehr schon einige Monate her und ich bewege mich immer um die 87,5 kg. Mal 250 Gramm mehr, mal weniger. Ich achte nicht mehr so verbissen auf die Nahrungsaufnahme und merke eigenartigerweise auch ohne Waage sofort ob es mehr oder weniger wird. Das Entgegensteuern läuft dann schon fast automatisch ab.
      Überlege schon seit einiger Zeit ob ich im neuen Jahr nicht ein neues Ziel, vielleicht die 85 kg ansteuern will, bin mir aber noch nicht sicher denn ich fühle mich momentan ganz wohl. Da ich aber wegen Ruhras Krankheit keinerlei Sport mehr treiben kann fehlt mir irgendwas und vielleicht hilft mir das Ziel 85 kg ja weiter.
      So ich mache jetzt mal Schluß und gehe davon aus, dass ich euch im nächsten Jahr nicht wiedersehe.
      LG Ruhri
      NMR seit 18.01.2004
      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      Das ist natürlich OK; wenn es bis zum Urlaub und der dort anzunehmenden Schlemmerei noch ein wenig runter geht, wäre das wünschenswert. Aber einen Kopf mache ich mir nicht.
      07.09.: 0,4kg drüber.
      Hat also nicht geklappt mit dem Urlaubspuffer, aber ist natürlich OK. Davon lasse ich mir die Urlaubslaune natürlich nciht verderben.

      @Ruhri: Ich mich freue mich sehr, dich hier mal wieder zu lesen. Ich hoffe weiter, dass es Ruhra den Umständen entspechend gut.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      So, ich räume mal den Staub beiseite und trage nach:

      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      Das ist natürlich OK; wenn es bis zum Urlaub und der dort anzunehmenden Schlemmerei noch ein wenig runter geht, wäre das wünschenswert. Aber einen Kopf mache ich mir nicht.
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber - das war mir das leckere Essen wert :D . Meine Entdeckung beim Frühstück war greichischer Joghurt mit Tahin aus geröstetem Sesam, was es beides jeden Morgen beim Buffet gab. Superlecker :essen . Und ansonsten habe ich die kretischen Köstlichkeiten, gegrillte Fische und Co. genossen. Ich denke, das kg bekomem ich jetzt, wenn ich wieder in den Alltag mit mindestens 2 x wöchentlich 16:8 und mehr Sport als im Urlaub eintauche, schnell wieder weg. So hoffe ich zumindest...
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      @Astrid @FellowEarthling
      mtforum.de.w017adfb.kasserver.…ser/2517-FellowEarthling/ :respekt Genau so wirds gemacht. Ihr coolen Socken seids gut drauf!

      Ich halte mich konstant bei den 90 kg
      Bei der 85kg-Challenge ab Jänner 2019 mit @Ruhri bin ich dabei :braue , er brauch den Druck damit was weitergeht :mua

      lg
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      Das ist natürlich OK; wenn es bis zum Urlaub und der dort anzunehmenden Schlemmerei noch ein wenig runter geht, wäre das wünschenswert. Aber einen Kopf mache ich mir nicht.
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber
      12.10.: 0,9 drüber - alles gut
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      20.07.18 __ 70,0 KG
      10.08.18 __ 69,4 KG
      23.08.18 __ 69,0 KG
      31.08.18 __ 68,5 KG
      28.09.18 __ 66,7 KG
      05.10.18 __ 66,4 KG
      12.10.18 __ 66,7 KG
      19.10.18 __ 66,3 KG
      Die Richtung stimmt wieder, am Sonntag hatten wie Doppeltaufe der Enkelchen,
      da gabs viel zu Essen und natürlich auch selbstgemachte Torten, und und und .
      Ich glaube so einen Tag in der Woche wo man etwas ungezügelter ist, den darf
      man sich leisten. Also keine Angst vor Kirchweihsonntag :essen
      Keep calm and keep on trucking
      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber (nach 2 Wochen AI Urlaub OK...)
      12.10.: 0,9 drüber
      20.10.: 0,85kg drüber - mühsam geht es wieder runter, aber ich habe auch, außer 16:8 beim Essen wenig reduzieren können (SItzungen mit den unvermeidlichen Sitzungsbrötchen, Esseneinladungen). Dafür bin ich ganz zufrieden, dass die Richtung einigermaßen stimmt.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber (nach 2 Wochen AI Urlaub OK...)
      12.10.: 0,9 drüber
      20.10.: 0,85kg drüber
      ich schiebe den Thread mal wieder nach oben: bei mir ist am heutigen Freitag alles im grünen Bereich:
      16.11.: +/- 0 über/unter angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht.
      Aber es ist ein unglaubliches Auf und Ab bei mir. Kleines Beispiel: am 13.11. +0,9kg, vorgestern -0,15kg, gestern +1kg und heute genau beim Zielwert. Normalerweise bin ich keine täglich-Wiegerin, aber nachdem ich mich soooo unterschiedlich fühlte in letzter Zeit, mach ich das jetzt ab und an. Auch zur Motivation beim bewussteren Essen.... Physiologisch ist sowas natürlich nicht zu erklären, vor allem nicht als echte Zunahme im 1kg innerhalb eines Tages. Und so geht es schon seit Wochen. Die normalerweise ideale weibliche Begründung "die Hormone, die Hormone" hab ich ja nun nicht mehr. Ich hab am ehesten salzreiche Kost im Verdacht, dass die immer zu den Spitzen führt. Ich werde das weiter beobachten.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      FellowEarthling schrieb:

      Physiologisch ist sowas natürlich nicht zu erklären, vor allem nicht als echte Zunahme im 1kg innerhalb eines Tages

      Ist deine Waage ehrlich zu dir?
      Meine macht manchmal, was sie mag. 3 mal draufstellen = 3 x unterschiedliches Gewicht mit min/max Unterschied von 300 bis 700 Gramm.
      Sich selbst besiegen ist gar nicht so schwer, sofern man nur richtig Partei nimmt zwischen den beiden Seelen in seiner Brust!
      Etwas Unterschied macht sie manchmal schon, wenn ich mehrfach messe. Und wir haben sogar zwei Waagen (eine normale digitale und eine mit Körperfettanteilmessung) und die beiden sind sich auch nicht immer soooo einig. Aber über ein 1kg Unterschied finde ich schon heftig. Wobei: an zwei Tagen jeweils 700g Unterschied, einmal plus, einmal minus, ergäbe ja theoretisch sogar 1,4kg Differenz. Von daher :nachdenk .

      Naja, geht ja auch mehr um den Trend, solange der stimmt, ist ja alles gut.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FellowEarthling“ ()

      Ruhri schrieb:

      Hallo ihr Lieben, will mich doch auch wieder mal melden! Wie ich sehe kämpft der oder die Eine immer noch einen schweren Kampf. Ich weiß da genau wovon ich rede, war ja lange und oft genug selbst in diesem Thema unterwegs. Will jetzt nicht angeben (vielleicht doch ein ganz ganz kleines bißchen) sondern Mut machen : Bei mir ist es nunmehr schon einige Monate her und ich bewege mich immer um die 87,5 kg. Mal 250 Gramm mehr, mal weniger. Ich achte nicht mehr so verbissen auf die Nahrungsaufnahme und merke eigenartigerweise auch ohne Waage sofort ob es mehr oder weniger wird. Das Entgegensteuern läuft dann schon fast automatisch ab. Überlege schon seit einiger Zeit ob ich im neuen Jahr nicht ein neues Ziel, vielleicht die 85 kg ansteuern will, bin mir aber noch nicht sicher denn ich fühle mich momentan ganz wohl. Da ich aber wegen Ruhras Krankheit keinerlei Sport mehr treiben kann fehlt mir irgendwas und vielleicht hilft mir das Ziel 85 kg ja weiter. So ich mache jetzt mal Schluß und gehe davon aus, dass ich euch im nächsten Jahr nicht wiedersehe. LG Ruhri
      Halli Hallo

      A guats neis an alle Mampfer und Nicht-Mampfer
      Mein Vorsatz für heuer * Die Challenge mit @Ruhri * zu meistern.
      Bin gerade in der Warm up Phase der 16:8 Meisterschaft.
      Vorbereitung läuft. Bin im Moment auf 92kg und hab Null Bock mich irgendwie zu behungern.
      Deswegen ist der Start vorerst mal auf 8.1. verschoben.

      Nur Ruhri könnte das Beschleunigen :frech

      LG
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      Höchststand 09.04.: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      18.05.: 1,5kg drüber
      25.05.: 1,5kg drüber
      01.06.: 1,8kg drüber
      08.06.: 1,1kg drüber
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      20.07.: 0,65 drüber
      10.08.: 0,5kg drunter
      17.08.: 0,2kg drunter
      23.08.: 0,2kg drüber
      31.08.: 0,4kg drunter
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber (nach 2 Wochen AI Urlaub OK...)
      12.10.: 0,9 drüber
      20.10.: 0,85kg drüber
      16.11.: +/- 0 über/unter angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht.
      Nachtrag 22.12.: +1,2kg
      02.01.19: +2,5kg

      1kg plus über die Feiertage als für mich OK hat also funktioniert, kasteien über die Feiertage ist soooooo 2018 :D ;) .

      Aber jetzt wird wieder gegengesteuert. Ich starte auch wieder mit 16:8 - während der Arbeit mache ich das ja ohnehin i.d.R. an drei Tagen die Woche. Akut soll es aber auch schon in der Urlaubswoche sein. Bis mittags nix essen und dann was Vernünftiges, aber nicht zwingend "diätisches" fällt mir auch erheblich leichter als sonstwas.
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Sodale, ich start wieder meine 3 monatige Fastenzeit.
      Wird um einiges schwerer als voriges Jahr.
      In der Weihnachtszeit extra viel gefuttert damit beim Start a bissl was runter geht :saint:

      02.06.18 __ 87,8 KG
      04.01.19 __ 91,6 KG
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      Höchststand 09.04.18: 4,2kg über angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht
      ...
      13.06.: 0,8kg drüber
      Rehapause
      05.07.(wieder auf der heimischen Waage): 0,75 drüber
      13.07.: 0,35kg DRUNTER
      ...
      07.09.: 0,4kg drüber
      30.09.: 1kg drüber (nach 2 Wochen AI Urlaub OK...)
      ...
      16.11.: +/- 0 über/unter angestrebtem bzw. Wunsch-Gewicht.
      22.12.: +1,2kg
      02.01.19: +2,5kg
      damit ich wieder in den Freitagsrhythmus komme:
      04.01.19: +1,9kg
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      15.06.2018 87,5 kg
      04.01.2019 94,1 kg
      11.01.2019 93,1 kg

      Hallo Astrid,
      da gilt für uns wohl das leicht abgewandelte Sprichwort "aller Anfang ist leicht", aber ich denke wir wissen, dass es sich im Laufe der kommenden Zeit diametral verändern wird - oder?
      Glückwunsch jedenfalls zu deinem Erfolg. Ich hoffe mal dass der O2 nicht mit ganz so beeindruckenden Zahlen hier auftaucht; könnte mich ganz schön frustrieren. ;)

      Mir fällt es jedenfalls im Moment ziemlich schwer abzunehmen da ich wegen der Ruhra überhaupt nicht dazu komme zu sporteln und ich denke dass das eine der ganz wichtigen Hilfen beim Abnehmen ist.
      Von meiner Hühnersuppe habe ich mich übrigens 4 Tage ernährt (1000 ml pro Tag) und ob ihr es glaubt oder nicht, sie wurde von Tag zu Tag immer leckerer. :essen

      LG Ruhri

      NMR seit 18.01.2004

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ruhri“ ()

      LIeber Ruhri, schön, dass du mal wieder reinschaust. Ich denke häufig an dich und Ruhra und hoffe sehr, dass es ihr den Umständen entsprechend gut geht!

      O2 meint mit Fastenzeit, glaube ich, 16:8 Fasten. Dabei ist man nur innerhalb von 8 Stunden am Tag, dann 16 nicht. Am effektivsten soll es wohl sein, die Zeit von morgens bis frühen Nachmittag als Essenszeit zu nutzen, also z.B. zwischen 8 und 16 Uhr. Das ist für mich (ich mache das zumindest an meinen 3 Arbeitstagen die Woche auch) aber nur schlecht vorstellbar. Zumal mein Mann und ich abends in der Regel zusammen essen und auch häufig Essen gehen - deshalb lasse ich das Frühstück aus und esse in der Regel mittags gegen 12:30 (da machen wir Mittagspause im Büro) und halt Abendessen möglichst vor 20:30h. Und ich versuche, nichts dazwischen zu essen, obwohl das bei dem Konzept wohl nicht vorgesehen ist, sondern man kann eigentlich in der "erlaubten" Zeit alles essen, was man mag. Da ich nur die drei Tage nutze, bin ich da etwas strikter, will aber auch nur wenig runter mit dem Gewicht und mache es ansonsten hauptsächlich, um trotz ab und an Pizza und Co. nicht zuzunehmen.

      Dir und Ruhra alles Gute für 2019 + liebe Grüße
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...