Freitag ist Wiegetag

      15.12.17 __ 67,5 KG
      22.12.17 __ 67,1 KG
      29.12.17 __ 68,4 KG
      05.01.18 __ 68,3 KG
      12.01,18 __ 68,1 KG
      21.01.18 __ 68,0 LG
      26.01.18 __ 67,7 KG
      02.02.18 __ 68,7 KG

      ich habe wohl das falsche Konzept :nachdenk
      FDDB hab mich an die vorgebenen Kalorien gehalten,
      jedoch sehr kohlehydrat lastig. Klappt wohl nicht.

      01.01.2018 91,5 kg
      05.01.2018 89,5 kg
      26.01.2018 89,0 kg
      02.02.2018 88,8 kg

      Geht wirklich sehr langsam mit FDDB. Den ganzen Tag habe ich keinerlei Probleme mit der Eßdisziplin aber wenn ich abends auf der Couch liege überkommt mich die Lust auf Süßes wie z. B. Eis oder Pudding oder Schokolade oder Pfefferminz oder......... Und so etwas haben wir immer im Haus da die Ruhra sehr schlank ist und derartiges nebst Kuchen zum Kaffee täglich ißt um nicht noch weiter abzunehmen! So hat halt jeder seine ureigensten Probleme, aber in einem Haushalt sind sie doch sehr schwierig unter einen Hut zu bringen.
      LG Ruhri
      NMR seit 18.01.2004
      25.12.17 __ 99,0 KG
      04.01.18 __ 97,8 KG
      12.01.18 __ 95,9 KG doch nicht unter 90 ;( :D
      19.01.18 __ 95,2 KG 8)
      26.01.18 __ 94,6 KG morgen eine Feier :/ ich seh schon +++
      02.02.18 __ 94,5 KG Tja, minus ist minus :happy1
      Ich glaub jetzt nähern wir uns der Fettreserve, es dauert bis wir die Wand zur Reserve durchbrechen, :wand oder so :nanti aber dann gehts wieder schneller. :thumbsup:
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      Ich reihe mich mal wieder mit bei Euch ein....

      02.01.18 67,1 kg

      02.02.18. 64,7 kg

      Ich zähle Kalorien mit myfitnesspal (hat mir eine Freundin empfohlen). Die haben praktischerweise auch so eine Makro-Übersicht über Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Klappt ganz gut damit. Meist esse ich aber immer noch zu wenig Eiweiß.
      Liebe Grüße Schafi :agut


      31.12.17 78,5 kg
      05.01.18 77,0 kg
      12.01.18 76,5 kg :S
      19.01.18 76,0 kg
      26.01.18 75,7 kg
      02.02.18 75,5 kg

      nun ja, der Wert ist leider nicht so representativ, weil ich kurz vorm wiegen schon gesündigt habe :rotwerd

      Dafür bin ich dann ganz zufrieden :]
      LG vom Engel

      Alle Tage sind gleich lang nur unterschiedlich breit.
      Glückwunsch an die erfogreichen Abspecker hier.
      Ich hab ja wirklich so einen Verdacht warum ich immer
      dicker werde. Ist es das Bier ? Der Bierbauch ?
      Ich trinke abends eine halbe Bier, am Wochenende
      auch mal zwei.
      Ich esse ja eigentlich nicht so übermäßig. Ich nasche
      und knabbere nicht (darauf verzichte ich nicht, war
      noch nie meins) aber halt die Feierabendhalbe.

      .... und ihr, die erfolgreich abgenommen habt, trinkt ihr Alkohol ?
      Er hemmt ja bekanntlich nachts die Fettverbrennung.
      Würde ich jetzt echt gerne wissen.
      Ich lass das ab heute weg, mal sehen wie sich das auswirkt.

      Hallo Mitreiterinnen und Mitstreiter,
      der kugelig geschnittene Buchsbaum macht auch mit! :blume Da freue ich mich ganz besonders.
      Ich trinke keinen Alkohol weil er mir einfach nicht mehr schmeckt. Trotzden werde ich leicht dick. Muß wohl doch am Essen liegen? Habe mir am Samstag eine ganze Tüte Haribo Pico Balla reingezogen - hatte die ganze Nacht Magenschmerzen! Hoffentlich wirken die jetzt noch eine Zeitlang nach, denn im Moment ekel ich mich vor Süßigkeiten.
      LG Ruhri
      NMR seit 18.01.2004
      Alkohol bremst vielleicht das abnehmen, wieviel ? :nixweiss
      Zunehmen wird man nicht soviel wenn man eine halbe täglich trinkt, da ist zuviel Zucker schon schlimmer. (Die überzuckerten billig Getränke).
      Ich trinke momentan vlt. 1x im Monat ein paar Bier.
      Verzichte eher wegen dem Heißhunger und der Dekonsoquenz was ich nach dem Verzehr von Alkohol habe. Das wichtigste ist halt Bewegung für das abnehmen.
      Man nimmt sonst auch bei den Muskeln ab. Die Muskeln sind gute Fettverbrenner.
      Magerquark (Eiweiß) hat kaum Kalorien, liefert jedoch Kalzium und Eiweiß. Er sättigt lange und ist damit ideal am abend.
      Deshalb ist eine eiweißreiche Ernährung am abend besonders wichtig. Mit eiweißreicher Kost wird der Körper, und damit auch die Muskeln, mit Eiweiß versorgt und der Muskelabbau kann gemindert werden.

      Einen positiven Nachteil :huh: gibts bei Bewegung auch, man nimmt beim Muselaufbau wieder zu. :patsch

      Was wir da machen ist ja eigentlich nur für uns als Motivation, jede Woche das Gewicht notieren. Schadet nicht. Wir lesen über Erfolge und Nichterfolge, bekommen und geben Tipps.

      Das wichtigste ist ja, das man sich mitn Fasten besser fühlen soll, einfach gesünder Leben.

      Der Körper macht am Anfang eine Umstellung des Stoffwechsels, das dauert länger als 1-2-3 Monate.
      1kg im Monat abnehmen würde mir reichen. Wenns mehr ist passt a.
      Weniger is a wurscht.
      I hab Zeit.

      lg
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg
      Ich schließe mich da den Worten meines Vorschreibers an, verliere aber den Wettkampfgesichtspunkt nie ganz aus den Augen - z. Zt. lasse ich den O2 langsam herankommen und kurz bevor er da ist schlage ich zurück. Jawohl, so wirds gemacht. :genauso
      LG Ruhri
      NMR seit 18.01.2004

      Ruhri schrieb:

      z. Zt. lasse ich den O2 langsam herankommen und kurz bevor er da ist schlage ich zurück

      Ich hab noch einen Joker, nächste oder übernächste Woche gehts zum Friseur :gap
      das dürften auch ca. 638 Gramm sein. :pfeif
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg

      Astrid schrieb:

      .... und ihr, die erfolgreich abgenommen habt, trinkt ihr Alkohol ?
      Er hemmt ja bekanntlich nachts die Fettverbrennung.


      Ich trinke Alkohol, aber nur beim weggehen mit Freunden. Abends zu Hause vorm TV oder Laptop ein Bier zu trinken, würde mir nicht einfallen, das war irgendwie noch nie meins. Ich glaube, wenn man das regelmäßig macht und dann weg lässt, kann das schon einen Effekt haben, andererseits ist es sicherlich nicht der einzige Schlüssel zum Erfolg. Berichte mal, ob sich was tut...

      Sauerstoff schrieb:

      Der Körper macht am Anfang eine Umstellung des Stoffwechsels, das dauert länger als 1-2-3 Monate.
      1kg im Monat abnehmen würde mir reichen. Wenns mehr ist passt a.
      Weniger is a wurscht.
      I hab Zeit.


      Genau so sehe ich das auch! Hauptsache die Richtung stimmt und man fühlt sich wohl dabei statt dauernd neue, ungesunde Däten zu probieren.

      Übrigens wird man als normalsterblicher von ein wenig Sport eher nicht so viele Muskeln aufbauen, dass man dabei deutlich zunimmt (Solange man eher im Kaloriendefizit ist). Und selbst wenn, das Gewicht ist ja tatsächlich nicht entscheident sondern eher der Fettanteil, sinnvollerweise heißt das dann auch immer Umfang messen: Bauch, Taille, Po, Oberschenkel etc. Ich bin dazu aber zu faul. Das Gewicht diest der Orientierung, aber wenn ich irgendwann mit der Figur zufrieden bin ist es mir egal, was auf der Waage steht. Muskeln machen eine schöne Figur, daher baue ich gerne Muskeln auf.
      Gibt das leben dir Zitronen, mach Limonade daraus!

      Sauerstoff schrieb:


      Ich hab noch einen Joker, nächste oder übernächste Woche gehts zum Friseur :gap
      das dürften auch ca. 638 Gramm sein. :pfeif


      Hihi, den Joker hab ich auch noch, geplant ist Freitag, weiß aber noch nicht ob ich nen Termin krieg.

      @Astrid, ich trinke unter der Woche auch keinen Alkohol.
      Am Wochenende schon mal. Bei mir ist es dann halt Hugo oder Aperol.
      Bier trinke ich ja generell nicht, weils mir halt nicht schmeckt.
      Dafür hab ich ja hier noch nen Großabnehmer :motzi
      Und bei IHM schlägt das Bier schon zu Buche :finger
      LG vom Engel

      Alle Tage sind gleich lang nur unterschiedlich breit.