Tschüss Papa-Plauze - Hallo Two-Pack

      Bin im letzten Jahr durch Verletzungen von einer Sportskanone zum Papa-Plauze geworden. Werde demnächst mein Warnwunschgewicht von 100kg erreichen. Hab heute die 99 erreicht. Yeah, Glückwunsch, Danke! Da ich mir geschworen hab, das ich ab 100 kg sich etwas ändern muss, aber dringlichst, starte ich ganz sicher im Jänner nach den Ferien. Ob es ein abnehmen für Männer wird, so ohne mitschreiben, iss die hälfte und des andere später oder ich mich bei Rainbows Thread anschließe, nur im Freitag is Wiegetag, weiß ich noch nicht. Derweil sammle ich ein paar Links für mein unterfangen. Bin auch für jede Info bzw Hilfe dankbar. I bin ongfressn, gemmas on!
      • www.intueat.de - Kostenpflichtig! @rainbow
      • www.intueat.de/Wohlfuehlbotschafterin-Nina-herrmann - Kostenpflichtig! @Rainbows Beraterin
      Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. – Georg Christoph Lichtenberg

      rainbow11 schrieb:

      Na, dann sammel ich hier mit für dich/euch:

      Meine Wohlfühlbotschafterin (sie hatte mit mir angefangen und arbeitet jetzt mit Intueat zusammen), die auch gerne Fragen beantwortet:

      intueat.de/Wohlfuehlbotschafterin-Nina-herrmann

      und hier noch mehr Informationen zum Thema:

      https://www.intueat.de

      Es gibt natürlich auch im Netz noch einige kostengünstigere Informationsquellen, allerdings sind die oft auf Englisch und nicht als Programm aufgebaut.

      Wer sich informieren will, kann auch auf youtube nach "intuitive eating" oder "intuitves Essen" suchen, da gibt es schon einiges.

      Viel Spaß bei der Auswahl!

      Sauerstoff schrieb:

      Ui, Pat macht Stress :happy1
      Auf jedenfall Ernährung umstellen, unbedingt vor meinen 10 Kaffees etwas gscheids Frühstücken, drauf schaun was auf Nacht gefuttert wird. Bin ein Nachtvogel)
      Ich werde einfach meine Portionen verdoppeln und die Hälfte Essen :D
      Mitn Knie is vor März April nix zu machen, also Laufen, Hockey. Abissl Hometrainer und schwimmen darf ich und chillen.
      Ich glaub der Kreuzbandeinriss hat einige Kalorien frei gesetzt.
      Vielleicht sollte ich es zunähen.
      Hast Du jetzt schon ein bisschen eine Idee was es werden soll?

      Ein Two Pack :thumbsup:
      Eigentlich noch kein Plan, aber schon einiges gelesen.
      Vielleicht tacker ich mir eine Packung Pommes auf die Wand oder schmeiß eine Symbolpommes weg. :hat2
      Ich rahme mir eine Pizza ein! Ich weiß echt noch nicht.
      Ich geh mal Raclett essen, vielleicht fällt mir dann was ein 8)

      lg

      Emilia schrieb:

      Hey Sauerstoff!

      Kalorienzählen habe ich oft probiert. Bringt bei mir nix, da sich dann meine Gedanken den ganzen Tag dabei ums Essen drehen: Wovondarfichwievielunddarfichvielleichtmehrwennichlieberdasesseundgehtdannnachhernochdasodervielleichtlieberdiesesalsalternativedannkönnteichjaabendsnochundundund...
      Dadurch war ich schnell so aufs Essen fixiert, dass ich teils auch gegessen hatte, wenn ich gar keinen Hunger hatte, weil ich vielleicht gerade noch "durfte" und nach ein paar Tagen habe ich dann Fressattacken bekommen, weil ich alles Essen wollte, an das ich die ganze Zeit gedacht habe.
      Nicht falsch verstehen, mal ein wenig Kalorien zählen ist nicht verkehrt um ein Gefühl für Lebensmittel zu bekommen, was steckt wo überhaupt drin und wie viel ist eine normale Portion etc. Da kann man schon so manches Aha-Erlebnis haben. Aber langfistig ist das für mich persönlich halt nix.

      5:2 ist sicherlich nicht verkehrt. Ich bin dazu allerdings auch zu undiszipliniert.
      Daher mache ich jetzt seit vielleicht 4 Wochen 16:8. D.h. Ich esse 8 Stunden am Tag,so ab ca 12h mittag bis 20h Abends danach kommt eine 16 Stündige Fastenperiode. In der 8 Stündigen Essenszeit kann ich essen was ich will und so viel ich will. Ich muss also auf nichts verzichten.
      Ich dachte anfangs, das geht bei mir nicht, da ich immer der Meinung war, ohne Frühstück kann ich das Haus nicht verlassen und Frühstück ist so wichtig und gibt einem so viel Energie.
      Und jetzt ist es ganz anders. Ich habe viel mehr Energie, nach ein paar Tagen hat man sich daran gewöhnt erst später zu essen und man verzichtet auf nichts. Im übrigen soll es auch sehr gesund sein, genau wie 5:2. Google einfach mal intermittierendes Fasten. Es gibt sehr viele (unterschiedlich gute) Seiten dazu und auch viele Youtube Videos. Ich habe damit jetzt in der Vorweihnachtszeit immerhin nicht zugenommen, vielleicht auch ein knappes Kilo abgenommen ( aber in dem Bereich schwankt das Gewicht ja sowieso immer) obwohl ich sehr viel und sehr kalorienhaltig gegessen habe. Jetzt hoffe ich, dass ich im Januar, wenn das große Fressen durch ist, auch ein wenig abnehme damit. Auf jedenfall ist es für mich sehr alltagstauglich und dauerhaft durchführbar, da ich viel leichter eine bestimmte Zeitlang gar nichts essen kann, als ständig darüber nachzudenken, was ich wann "darf". Die Intervalle wann man isst kann man ja auch anpassen, also wenn man um 11h Brunchen geht isst man eben abends nur bis um 19h, geht man Abends noch spät essen, fängt man am nächsten Mittag eben auch erst entsprechend später wieder mit essen an. Und ich sehe das auch nicht so verbissen, wenn die Fastenzeit halt mal nur 14 Stunden lang ist, ist das halt so. Und irgendwann hat man mal keine Zeit zum essen und es sind vielleicht sogar 18 Stunden. Für mich ist es auf jeden Fall sehr entspannt und läuft mittlerweile automatisch.
      Vielleicht magst du es ja auch mal ausprobieren.

      Und ansonsten auf jeden Fall den Sport nicht vergessen!

      Viel Erfolg, was auch immer du machst! Und Berichte bitte!

      Sauerstoff schrieb:

      Danke Emilia und Danke Rainbow
      Ich wäre ja fast schon auf den 5:2er Test-Zug aufgesprungen.
      Hmmm ....da ist mir das 8:16 ja fast lieber. 8 Std Essen 16 Std schlafen :) und keine Zeit für die Arbeit.
      vorher und nacher mit Wasser sich durchschlagen oder geht das auch nicht. eine Pommes auf einen halben Liter verdünnt :nachdenk
      Wieviel Kalorien darf man in den 8 Std. zu sich nehmen :mua Vielleicht mach ich 20:4 :hat2
      Wenn ich daran denke das bestimmte Sportriegel ein Steak ersetzen, darf ich ja sportln auch nicht. :znaika
      I werd bis zum Sommer wohl meine Wanderschuhe auspacken müssen und bei unserem Fitnesscoach etwas Muskelaufbau und Körperspannung machen.
      Ich will das wohl nicht wahr haben, das meine Körperspannung fürn A.... ist. Bin ja vielleicht deshalb gestürzt, Knieschützend zusammen geknickt.

      Emilia, das Foto bekommst.

      Ja Horstinger, zählst du die Kalorien und ich :essen sie.
      Auf gehts zur Bikini Figur 2018 :zopf :nanti :maedchen, :hat3

      Emilia schrieb:

      Sauerstoff schrieb:

      Auf gehts zur Bikini Figur 2018 :zopf :nanti :maedchen, :hat3

      O2 im Bikini! Ick froi mir! :karnev

      Wasser, schwarzer Kaffee, Tee, halt alles was keine Kalorien enthält ist in den 16 Stunden fasten erlaubt.
      Wenn man in den 8 Stunden in denen man essen darf, auch noch auf seine Kalorienzufuhr achtet, soll man wohl sehr schnell abnehmen. Aber langfristig und langsam nimmt man wohl auch ab, wenn man sich einfach an das 16:8 Verhältnis hält, auch ohne Kalorienrestiktion. Und das ist das, was es für mich so interessant macht. :hat2

      Sauerstoff schrieb:

      Ist das 36:12 eigentlich noch gesund?
      12 Std Essen, schlafen, 1Tag nix Essen, schlafen, 12 Std. Essen, ...........

      Da ist ja das 5:2 noch atraktiver. obwohl gerade am Wochenende Fasten is ja auch nicht leicht 8|

      Eins ist klar, das Kalorien zählen erspar ich mir. Am Anfang Interessenhalber mitschreiben.

      Allerdings können die Fasten-Perioden an sich schwer zu bewältigen sein und diverse Symptome wie etwa Schwäche, Nervosität, gesteigerte Aggressivität und verminderte Leistungsfähigkeit hervorrufen

      Was is wenn man das schon hat :mua