Kittenalarm

      biko schrieb:

      Entspannter geht es kaum ...

      .

      Tara hat ja noch ihre Naht am Bauch mit einer kleinen Beule. Aber die ist weich und nicht heiß. Das ist grad meine einzige Sorge bei der Maus.
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      biko schrieb:

      Jeden Abend ist mindestens eine Stunde Spielen mit uns angesagt. Auch wenn es einige hier vielleicht nicht gut finden – der Laserpointer ist der Liebling. Sie jagen durch die Wohnung und der kleine Teppich im Flur ist deren Surfbrett. Kopftraining machen wir mit dem Pointer, Angeln und Futterspielzeug und die Leckerlies sind als Belohnung gerne genommen.
      Theo gibt bei Leckerlies das Erdmännchen und Tara ist nach wie vor noch oft reserviert, lässt aber mittlerweile ganz viel zu. Mit Theo kann man wirklich alles machen. Er ist davon überzeugt, dass alle Menschen ihn lieben. Tara braucht noch. Bine durfte sie heute dann etwas länger auf den Arm nehmen, ohne dass sie Panik bekommen hat.
      So reserviert und zierlich Tara ist – sie ist die Klügere und Geschicktere. Da kann Theo sich bei ihr ne Scheibe abschneiden und ist total unterlegen.

      Theo hat ab Tag 1 das Sofa wirklich erobert und Tara war zwar am 1. Tag drauf, danach sind diesem ängstlichen Wesen wohl Dinge eingefallen, die wir nicht wissen und auch nicht wissen wollen.
      Taras Blick ist noch oft ängstlich, panisch und zeigt viel Verletzbarkeit. Wir wissen nicht, was man dieser Maus vielleicht angetan hat, aber sie ist auf einem guten Weg,
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      biko schrieb:

      Hallo Kalmus,

      den Beiden geht es hervorragend. Tara wiegt knapp 4 Kg (sie wog damals 1,8kg) und Theo hat aktuell 3,1kg (von damals 2kg). Sie hat ihn im Wachsen bei Weitem überholt.

      Theo ist noch immer der entspanntere, das wird sich wohl auch kaum ändern.

      Tara hat jedoch inzwischen ein Selbstbewusstsein entwickelt, das uns jeden Tag neu staunen lässt.

      Futtertechnisch ist sie die Schlingerin, während er sein Mahl zelebriert und genießt. Da müssen wir immer ein Auge drauf haben, da sie ihn nach ihrem leeren Napf gerne stören und verdrängen würde.

      Die Fütterungsweise haben wir von 2x Nass auf 1x Trocken und 1x Nass umgestellt. Seit dem frisst Tara entspannter und Theo deutlich besser. Dank des Katzenbrunnens, den Beide über alles lieben - und das nicht nur zum Trinken :D , bekommen sie auch genug Flüssigkeit.

      Tara ist Bines Katze und Theo ist mein Kater. Die Katzen haben ihre Rollen so verteilt.



      Auf den Balken.



      Das machen sie jetzt nicht mehr so oft - zusammen schlafen. Links Tara, rechts Theo.



      Tara und ihr geliebtes Katzengras.

      Gruß Biko
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      broesel schrieb:

      biko schrieb:

      Tara ist Bines Katze und Theo ist mein Kater. Die Katzen haben ihre Rollen so verteilt.


      Was dann in Bezug auf Tara schon mal heissen kann: Es ist 2 Uhr in der Nacht - alles schläft - und Tara wirft sich neben mich, kuschelt sich an mich und mauzt so lange, bis sie ihre Streicheleinheiten bekommt. Sie ist da sehr bestimmt :biggrin3 :cat2 :cat1



      Ihr Lieblingsplatz - gerade bei warmen Temperaturen :thumbsup:



      Sein Lieblingsort - eigentlich bei allen Temperaturen - aufregend, spannend und immer ein neues Insekt zum Entdecken :lach

      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      biko schrieb:

      broesel schrieb:

      Tara wirft sich neben mich, kuschelt sich an mich und mauzt so lange, bis sie ihre Streicheleinheiten bekommt. Sie ist da sehr bestimmt :biggrin3 :cat2 :cat1

      Theo kommt dafür immer zu mir und reibt seinen Kopf an meinem und schiebt seine Schnurrhaare ins Gesicht. Wenn Beide Streicheleinheiten bekommen, kann es passieren, dass es ein Küßchen gibt :love:
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)