Abseits: Erklärung für Frauen

      Abseits: Erklärung für Frauen

      Du befindest dich in einem Schuhladen und stehst an der Kasse. Vor dir in der Schlange steht nur noch eine einzige Dame, eine nette, sympathische Erscheinung. Sie scheint die Kassiererin zu kenne, gehören wohl irgendwie zusammen. Auf einmal entdeckst du auf dem Regal hinter der Kassiererin ein Paar Schuhe, in das du dich sofort verliebst. Du hast zwar schon genügend Schuhe, aber dieses Paar ist einzigartig, du musst es einfach haben, dieses Paar ist nur geschaffen worden, um dir zu gehören, du musst es besitzen, damit dein Leben glücklich weitergeführt werden kann, es geht nicht mehr ohne dieses Paar! Plötzlich bemerkst du, wie die Dame vor dir in der Schlnage, mit demselben Paar liebäugelt. Die blöde Kuh! Per Blickkontakt signalisiert sie, dass das Paar nicht in deine Hände gelangen soll. Ihr beide habt nicht genügend Geld dabei, um das Paar zu bezahlen. Vordrängeln macht keinen Sinn, ohne bezahlen zu können. Die Verkäuferin schaut euch geduldig an und wartet. Deine Freundin, die gerade im Landen andere Schuhe anprobiert, erkennt deine missliche Lage und reagiert, wie es natürlich eine solidarisch-loyale Freundin tut, die man in einer Extremsituation wie dieser braucht. Sie plant, dir ihr Portenonnaie zuzuwerfen, damit du das hinterhältige, fiese Biest vor dir geschickt umrunden und die Schuhe kaufen kannst. Sie wird die den Gedleutel über sie hinweg nach vorne werfen, und während dieser sich in der Luft befindet, umrundest du das Miststück, fängst das Geld und kaufst blitzschnell die Schuhe. Aber: Solange deine Freundin den Akt des Zufwerfens nicht abgeschlossen hat, das heißt, dass Geld sich noch in ihrer Hand und nicht in der Luft befindet, darfst du dich beim Ãœberholen zwar auf gleicher Höhe, aber nicht schon vor der anderen Kundin befinden. Andernfalls bist du im Abseits!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Chantal“ ()

      Und trotzdem bin ich mir sicher, dass bei der WM2010 wieder "Was ist denn abseits?" beim Public Viewing (auch Rudelkucken genannt) zu hören sein wird.

      Und ehrlich gesagt muss ich zugeben: Als Mann entscheidest du in einer solchen Situation rein nach optischen Gesichtspunkten, ob du ihr das nett und einfühlsam erklärst oder ob du ihr nur ein genervtes "Geh doch zum Synchronschwimmen" entgegen wirfst. :D
      Apple - Rechner mit Sti(e)l

      Witz ist der Intellekt auf Reisen- für viele von uns leider nur ein Kurzausflug.