Guten Morgen, liebe Foris.......

      Guten Morgen,
      bin wieder zurück und es ist auch noch alles an mir dran - aber der Termin war tatsächlich schlimmer, als befürchtet... dazu vielleicht später mehr. Im Moment sitze ich beim Friseur und versuche zu entspannen.

      Habt einen schönen kurzen Arbeits- und sonst schönen Freitag - liebe Grüße
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Da bin ich noch mal. Der Termin ist zwar letztendlich wenigstens halbwegs mit dem erhofften Ergebnis zu Ende gegangen - leider aber mit mehreren (auch menschlichen) Enttäuschungen und ich weiß jetzt, wie es sich anfühlt, dass die Trump-Anhänger hinter ihm stehen, egal welche Verfehlungen und größten Sch... dieser anrichtet: Nachgewiesene Verstöße gegen Vereinbarungen und Richtlinien unseres Gremiums (noch dazu zur persönlichen Bereicherung einer Person) haben nicht dazu geführt, dass die "Anhänger" diese Person nicht gewählt hätten. Und im Stich gelassen werden (im Sinne von strategischem Kranksein...) ohne Vorwarnung, so dass ich völlig unvorbereitet in unschöne Situationen geraten bin, ist auch keine allzu schöne Empfindung.

      Nun ja, es ist vorbei und die Nachwirkungen werden erst irgendwann im nächsten Jahr relevant.

      Und gestern konnte ich tatsächlich abschalten - bei der Abendveranstaltung war gute Mucke und ich hab mir den Frust von der Seele tanzen können.

      Morgen feiern wir unseren 26. Hochzeitstag (mit einem schönen Ausflug und besonderen Abendessen) - das ist ohnehin viel wichtiger.

      Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Ach mensch, das hört sich wirklich sehr unangenehm an Fellow, wie schade, dass es nicht besser verlaufen ist. Gut, dass du es etwas abschütteln konntest, im wahrsten Sinne des Wortes.

      Ich wünsche euch morgen einen ganz besonders schönen Tag und allen anderen hier ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Nächsten Monat haben wir heute schon den zweiten Weihnachtstag =O

      Ich weiß, jedes Jahr meint man, die Zeit wär viel zu schnell verfolgen..... nur dieses Mal habe ich das Gefühl, wir hätten vor 1 Monat noch Sommer gehabt und jetzt öffnen schon die Weihnachtsmärkte.

      Wie ist das mit Eurem Zeitempfinden? Je älter man wird, desto schneller geht das Jahr vorüber oder ist es nicht so, dass man Fixpunkte braucht an die man sich erinnert, damit nicht alles wie ein Einheitsbrei in der Erinnerung wabert?

      Wir hatten das Thema die Woche und konnten selbst feststellen, dass es wesentlich leichter ist sich an bestimmte Dinge zu erinnern, wenn man diese Fixpunkte hat. Bei uns z.B. die Umzüge. Grob 10 Jahre Schweiz, davon 3 Jahre im ersten Dorf, dann 4 Jahre in einem anderen und jetzt wieder fast 4 Jahre in dem jetzigen. Da kann man vieles anheften.

      Schelmine kann das sicher bestätigen.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Ja, kann sie. Aber auch nur bedingt, manchmal wabbert selbst das durcheinander.
      So richtig weihnachtlich ist mir auch noch nicht. Ich bin ganz erschrocken, dass schon die ersten "Nachbarn" inflationäre Weihnchtsbeleuchtung im Garten haben.
      Und ich habe noch nicht mal Lust, die Kartons vorzukramen.
      Dieses Jahr sind wir bei den Kindern eingeladen und wir selbst legen gar nicht soooooo viel Wert auf das ganze Weihnachtsgebimsel, so dass es mir auch echt schwer fällt, mir die Mühe zu machen.
      Da ich aber letztes Jahr nach Weihnachten einen Schnapper in Form eines echt gut aussehenden Kunst-Weihnachtsbaum gemacht habe, muss der ja nun auch abgeweihnachtet werden, damit es wirklich ein Schnäppchen war. Ach seufz.

      Ach ja: guten Morgen und guten Tag übrigens.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Guten Morgen allerseits,

      ich winke mal kurz herein. Bei mir ist auf der Arbeit viel los ...
      Ansonsten wird mir erstaunlicherweise schon irgendwie weihnachtlich. Die Stadt rüstet gerade lichtermäßig extrem auf und die Weihnachtsmärkte sind aufgebaut. Nächste Woche gibt es den ersten Glühwein und am 2. Advent ist dann das jährliche Adventstreffen mit meinen Freunden aus dem Studium, welches dieses Jahr ich als Gastgeber in München ausrichte. Wenn das der Fall ist, wird auch die Wohnung immer etwas weihnachtlich hergerichtet, allerdings in Maßen: es gibt einen modernen Adventskranz und einen "Strauß" mit Ilex-Zweigen, die sind schon da. Dann wird noch der Tisch weihnachtlich-festlich gedeckt und das wars im Wesentlichen. Ein Weihnachtsbaum würde mir schon Spaß machen, aber wir sind Weihanchten gar nicht da und was mir wirklich überhaupt keinen Spaß macht ist das abschmücken und Weihnachtsbaum entsorgen. Da lasse ich es lieber ganz.

      Seid ihr so richtig die Weihnachts-Wohnungsaufrüster?

      LG, Lag.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis

      lagarto schrieb:

      Seid ihr so richtig die Weihnachts-Wohnungsaufrüster?


      Fellow? Lagarto wollte Dich was fragen :hat3

      Bei uns ist es eher gemäßigt, was auch daran liegt, dass wir an den Weihnachtstagen nie zu Hause sind. Dieses Jahr habe ich fast alle Weihnachtsbaumkugeln verschenkt und nur ein paar bunte Glaskugeln über unsere Lampe gehängt. So ein Holzstab mit Glühbirnen an einzelnen Kabeln, und dann dazwischen die Kugeln (klappt Ostern auch immer gut mit Eiern :D )
      Dazu ein silbernes "Türkentablett" mit silbernen Kugeln und Sternen und Teelichtern auf dem Couchtisch, zwei große goldenen Ringe mit Lichterkette umwickelt und ins Fenster gehängt, eine Lichterkette draußen und dann habe ich noch unseren Rattansitzhocker von innen mit einer Lichterkette gespickt. Da der recht lose geflochten ist sieht das echt super aus. Mein Highlight!
      2 rote Weihnachtssterne strategisch günstig verteilt - that´s it!

      Schelmine: Weihnachtsgebimsel :thumbup:
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „soap“ ()

      Ich eile :D - und wahrscheinlich werde ich angesichts der bisherigen Schilderungen nun wahrscheinlich mit Augenverdrehen bedacht oder verachtet je nach Attitude :D . Da wir am letzten Wochenende Hochzeitstag und Totensonntag hatten und auch viel unterwegs waren, habe ich noch nicht geschmückt. Das steht in den nächsten Tagen auf dem Programm (hab den Rest der Woche wegen morgigem Ausgleichstag für letzte Woche frei).

      Das heißt, erstmal kommt die Herbstdeko weg und dann fange ich in der Regel mit meiner Tannengirlande mit Lichterkette am Balkongeländer im ersten Stock, die ich so in Bögen anbringe, und einer roten Schleife am Gartentörchen los. Ich habe letztes Wochenende bei unserer Überlandfahrt zum Abendessen einen wunderschönen Leuchtstern (nur die Silhouette aber mit ganz vielen winzigen Lichtern entlang dieser) an einer Gärtnerei gesehen - da suche ich grade online, ob ich etwas ähnliches finde. Wie überhaupt in der Gegend dort schon unglaublich viel Lichter hingen, wohingegen hier bislang noch relativ wenig ist. Bis auf meine direkten Nachbarn, die so in Richtung amerikanische Beleuchtung (bunte Lichterketten allover) gehen. Auch sonst ist in meiner Stadt, bis auf Geschäfte, noch recht wenig. Da, wo wir unterwegs waren, ist aber eine nebelgefährdete Gegend - vielleicht lag es auch etwas daran, dass dort schon an sehr vielen Häusern, allerdings fast alles dennoch dezent / weiß beleuchtet war...

      Sonst mache ich draußen noch einen Türkranz an der Haustür, wofür ich den Tannenkranz aber noch besorgen muss. Der wird üblicherweise mit einem karierten Band und einem darin schwebenden Stern geschmückt. In meine moderne Glas-Laterne vor dem Eingang kommen rote Kerzen und irgendwas weihnachtsliches (Zapfen, ein Bäumchen oder so) aus meinem Fundus.

      Im Flur dekoriere ich -natürlich- meine Kommode mit den extra dafür vorgesehenen Dekofenstern in den Schubladen. Und auf den Absatz neben der Treppe stelle ich, wie letztes Jahr, einen roten Modell-Bulli (so 25cm lang), der einen Weihnachtsbaum auf dem Dach transportiert, in ein Metalltablett mit Dekoschnee und zweidimensionalen Natur-Holztannenbäumchen. Seit Kurzem habe ich einen großen Glaszylinder in der Diele, da muss ich mir noch was einfallen lassen. Letztes Jahr habe da hinein einen schneeweißen Weihnachtsstern auf einer Art Pyramide drin gehabt. DIeses Jahr wird es wohl eher eine Mini-Landschaft.

      Im Wohnzimmer kommt auf die Fensterbank (wir haben so eine ganz tiefe, auf der man auch sitzen kann) ein roter Weihnachtsstern und Kerzen, auf den Wohnzimmertisch ein Adventskranz mit Naturmaterialien (Zimtstangenbündel, rote Beeren, Birkenrindensterne, so in der Richtung), darumgeschlungene Kordeln und dünne Bänder und rote Kerzen. Auf den Esstisch stelle ich einen viereckigen Teller mit verschiedenen rechteckigen Einteilungen, in die kommen dann so Mini-Holzstreuteile, monkmäßig angeordnet (Rentiere, Sternchen, Tannebäumchen, etc.), daneben Kerzen und ein bisschen Grün. Dann habe ich noch eine ca. 50cm lange Häusersilhouette aus mattem grauen Metall, hinter der man Kerzen aufstellen kann und vor den Häusern so Streuteile, wie Mini-Zapfen, Beeren, Sterne, und Co. Die wird vor dem Esszimmerfenster plaziert. Und ein paar, wahrscheinlich schlichte Erle-Zweige, an die ich meine selbstgemachten, mit Schneeflocken geprägten Fimo-Anhänger hänge. Danke noch mal für den Tipp für die Stempel-Fundstelle, Lagarto :blume .

      Tja, und ansonsten noch diversen Figürchen an der ein oder anderen Stelle. Zumindest Wohn-Esszimmer und Flur sind schon fest in Weihnachtsstimmung eingebettet bei mir ^^ .

      Weihnachtsbaum haben wir immer und der wird normalerweise erst Heiligabend geschmückt. Da wir dieses Jahr ab 25.12. ein paar Tage verreist sind, tendiere ich dazu, ihn dieses Jahr etwas früher aufzustellen, vielleicht zum 4. Advent. Stehenbleiben tut er immer bis zum zweiten Abholtermin der Stadt - das ist so Mitte Januar der Fall.

      Ja, ich liebe die Weihnachtszeit bzw. insbesondere die Deko und bastel meist auch noch etwas neues jedes Jahr.

      Habt einen schönen Tag
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...
      Wie schön, fellow, dass Du Dir so viel Mühe gibst - ich finde das schon toll, wenn jemand so richtig gerne und geschmackvoll dekoriert und dann wirklich so ein Weihnachtsflair entsteht.

      FellowEarthling schrieb:

      Im Wohnzimmer kommt auf die Fensterbank (wir haben so eine ganz tiefe, auf der man auch sitzen kann


      Sowas hatten wir in der früheren Wohnung, also viel früher und ich habe es GELIEBT, dort zu sitzen. Wir hatten zudem noch eine schöne Aussicht auf einen Platz mit Kopfsteinpflaster, Kapelle und Blumenladen. Um so ein Sitzfenster beneide ich Dich! Das ist fast noch toller als ein Kaminofen.

      FellowEarthling schrieb:

      monkmäßig angeordnet


      :rofl

      FellowEarthling schrieb:

      Ja, ich liebe die Weihnachtszeit bzw. insbesondere die Deko und bastel meist auch noch etwas neues jedes Jahr.


      :herzy Schön!

      Vielleicht machen wir mal einen Faden auf und jeder postet seine schönste weihnachtliche Ecke im eigenen Heim :thumbsup:
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Ich kann was beitragen ;)

      Die Weihnachtszeit finde ich - eben wegen seiner Lichter - wirklich super schön. Weihnachten an sich ist mir allerdings total egal. Das läuft eher unter der Rubrik "schön, ein paar freie Tage am Stück".

      Geschmückt wird auch dieses Wochenende. Letztes war ich auf unserem Dorf-Weihnachtsmarkt total eingespannt, da hatte ich keine Zeit. Üblicherweise fange ich an Totensonntag an. Aktuell ziert lediglich eine Tannengirlande mein Tor vom Carport, der Rest kommt dann. Meist nur Wohnzimmer/Küche/Esszimmer. Aber ich freue mich schon drauf am Freitag loszulegen. Und da hier das Wetter dauergrau und trübe ist, macht es mir noch mehr Spaß heimeliges Licht anzubringen. Diverse Lichterketten (ausschließlich weiß) - mit Zeitschaltuhren versehen, damit ich auch morgens um kurz vor fünf schon bisschen Weihnachtsstimmung bekomme, Figuren, Sterne, die ein oder andere Karte, ein paar Kugeln, Engel usw. usw.

      Bildchen fände ich auch nett :)
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      So, das Herbst Gedöns ist weg und im Garten auch das ein oder andere zurückgeschnitten solange es noch trocken ist.

      Bilder poste ich gerne - ein paar vom letzten Jahr stell ich, wenn es klappt, schon mal rein zum In-Stimmung-kommen...
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      FellowEarthling schrieb:

      Ich eile - und wahrscheinlich werde ich angesichts der bisherigen Schilderungen nun wahrscheinlich mit Augenverdrehen bedacht oder verachtet je nach Attitude


      Dass mir hier keine Missverständnisse entstehen: ich finde das schon schön, wenn jemand ein Händchen dafür hat und mit Liebe dekoriert. Ich selbst allerdings habe absolut ein Händchen dafür, dass es Scheiße aussieht. Keine Ahnung, wie ich selbst die tollste Deko verhunzen kann :happy1 Es wirkt dann alles kitschig und blöd, und die Dinge, die ich schön finde, finde ich dann einfach auch so sündhaft teuer, dass es mir das nicht wert ist für die kurze Zeit.
      Letztes Jahr hatte ich so mühevoll die ganzen Fensterbänke (7 und 5 Meter) mit Tannenzweigen belegt und mit lauter Kleinigkeiten geschmückt. Roch gut, nadelte binnen kürzester Zeit und zum Dank hatte ich auch noch Wanzen :kotz1
      Ach und außerdem sind wir sowieso nie zu Hause.

      Bis zum letzten Jahr konnte ich wenigstens noch sagen, ich habe genügend Weihnachtsbäume im Wald, wenn ich am Wochenende unterwegs bin, aber der Teutoburger Wald sieht leider verheerend aus, da hier zu wenig Wert auf Mischwälder gelegt wurde. Jeglicher Fichtenbestand ist von Borkenkäfern zerfressen und größtenteils gefällt.

      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      lagarto schrieb:

      Seid ihr so richtig die Weihnachts-Wohnungsaufrüster?

      Gar nicht. Ich habe 2 10 cm hohe Holz-Elche, die das ganze Jahr an einem kleinen Fenster an der Treppe nach oben stehen und einen kleinen Baumrinden-Elch, der auch ganzjährig steht.

      FellowEarthling schrieb:

      Türkranz

      Ich musste kurz überlegen, was ein Türk-ranz ist....

      Bäumchen schrieb:

      Weihnachten an sich ist mir allerdings total egal. Das läuft eher unter der Rubrik "schön, ein paar freie Tage am Stück".

      So ähnlich sehe ich das auch.

      Geschmackvoller Dekoration gefällt mir sehr gut. Ich habe dafür aber überhaupt kein Händchen.
      Was ist hasse, sind diese blinkenden bunten Lichterbatterien in Fenstern oder auch am ganzen Haus.
      Sich selbst besiegen ist gar nicht so schwer, sofern man nur richtig Partei nimmt zwischen den beiden Seelen in seiner Brust!
      Guten Morgen Foris

      Hier ist Winter, es schneit. Nunja, ich weiß auch nicht, ob ich mich drüber freuen soll :nixweiss

      Ich stell für Euch erstmal frischen Cappuccino hin,ist noch ganz heiss.

      Und das zweite Türchen öffnen,bitte nicht vergessen.

      Wie im September berichtet, hatte ich mir meinen rechten Fuss gebrochen.

      Der ist wohl wieder verheilt,d.h. aber nicht, das ich schmerzfrei bin.
      Bei größerer Belastung, wie z.B. auf Leitern stehen oder längerem Laufen hab ich immernoch Schmerzen.
      Bekomme Physio und soll abwarten. :S :wacko:

      Aber Dank meiner längeren Krankphase hat mein Arbeitgeber wohl die Geduld verlassen und mich entlassen. Nach über 17 Jahren ist man ganz schnell ersetzt.
      Er hatte ja das Glück, das er im Sommer 2 junge Fachleute einstellen konnte.
      Da kann man das alte Eisen ja endlich loswerden. X(
      Somit bin ich jetzt seit heute bzw. gestern arbeitssuchend.
      Hab auch schon einige Bewerbungen rausgeschickt, aber entweder garkeine Reaktion oder Absagen.

      Mein psychischer Zustand ist momentan alles andere als stabil.
      Hätte Lust hier alles aufzugeben und irgendwo neu starten.
      Aber das geht ja leider nicht, da ,meine Eltern hier leben und uns brauchen.
      Ich kann nix planen, weil ich nicht weiß wie es weiter geht.

      Wie gerne würde ich unseren Sommerurlaub für 2020 planen oder andere Kurzurlaube und Wochenenden.
      Aber.... :nixweiss

      Mit mir ist grad nicht viel anzufangen, kein Job, keine Zukunft, finanzielle Unsicherheit und dazu dann noch eine ordentliche Gewichtszunahme :beleidigt

      Ihr seid hier immer noch etwas Ablenkung vom tristen Alltag.

      Also immer schön weiterschreiben :thumbup: auch wenn ich nicht all zuviel beitragen kann.

      LG vom Engel
      LG vom Engel

      Alle Tage sind gleich lang nur unterschiedlich breit.
      Das tut mir sehr leid Engel!
      Ich wünsche Dir sehr, dass bald wieder alles in gute Richtungen geht und Du dann ein wenig Ruhe einkehren lassen kannst!
      Es ist wirklich immer wieder erschreckend, wie sehr man sich beruflich ins Zeug legt und dann einfach aufs Abstellgleis geschoben wird, nur weil man mal eine schlechte Phase hat.

      Wir hatten gestern einen traurigen Tag.
      Einer meiner Onkel wurde tot in seiner Wohnung gefunden. Ich stand ihm nicht nahe, aber die ganze Situation und die Traurigkeit meiner Eltern nimmt mich ganz schön mit und hat mich bis in die Träume verfolgt.
      Er hatte auch eine Katze, die sich eine Woche allein mit altem Brot etc. versorgt haben muss. Das Tierchen ist jetzt bei uns und wir suchen ein neues Zuhause. Zum Glück helfen meine Tierschutzkollegen und mit etwas Glück kann er diese Woche noch auf die Anlage und dort dann hoffentlich schnell neue Besitzer von sich überzeugen.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Danke für den Cappucho Engel.

      Das hört sich nicht sehr schön an. Vor allem, dass der Fuß noch schmerzt. Hoffentlich wird das in absehbarer Zeit besser, denn das ist ja die Grundvoraussetzung, dass es allgemein aufwärts geht.
      Wenn du jetzt arbeitssuchend bist, heißt das, Du bist zu 100% arbeitsfähig? Dann ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass der Fuß noch ein bisschen mehr Zeit hat, zu heilen.

      Wie würde das denn aussehen, wenn du alles aufgibst und irgendwo neu anfängst? Auch wieder in deinem Beruf oder was ganz anderes?
      Manchmal ist es gut, solche Gedanken so weit zu spinnen, wie es geht. Da bekommt man ein wenig mehr Klarheit, was Träume und Wünsche betrifft und wer weiß, vielleicht kommt da was ans Tageslicht, dass auch ohne die radikale Veränderung umzusetzen ist?

      Ich drück Dir die Daumen, dass es bald wieder besser wird für Dich.

      Als Ablenkung könntest du ja mal deine Weihnachtsdekoration hier zeigen?

      Stephie: Das tut mir leid für deine Familie. Gut, dass du dich um die Katze kümmern kannst.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Hallo Engel,

      es tut mir leid, dass es Dir nicht so gut geht. Aber ich bin auch ganz guter Dinge, dass es wieder aufwärts geht. Es ist wirklich schlimm, dass man mit einer doppelten Pechphase die Arbeit verliert und so dann bei all den gesundheitlichen Problemen nochmal extra betraft wird. Aber versuche, es Dir nicht auf die Psyche schlagen zu lassen, man kommt da leicht in so eine negative Denkspirale, die einen nur weiter lähmt. Bitte, lass den Kopf nicht hängen!

      Stephie, Dir und Deiner Familie mein Beileid.

      Gruß an alle
      Lag.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Ach Mensch, Engel, was für ein Driss, wie man hier sagt. Es tut mir sehr leid, dass sich zu den langwierigen gesundheitlichen Problemen nun auch noch Existenzsorgen gesellen.

      Ich drücke die Daumen, dass du schnell für dich / euch einen guten Weg findest und aus der dunklen Phase wieder rausfindest!

      Ich langweile mich grade am Flughafen Tegel - die Sitzung sollte bis 17 Uhr gehen und so habe ich den Rückflug für 19:05h gebucht. 18:05h erschien mir angesichts Feierabendverkehr zu riskant. Fertig waren wir um 15h und so hänge ich schon seit 15:45h hier dumm herum. Alles Lebenszeit, die man nie zurück bekommt...

      LG Fellow
      Liebe Grüße
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...