Guten Morgen, liebe Foris.......

      Neu

      Guten Morgen zusammen

      Von Pat und Donna würde ich auch gerne mal wieder ein Lebenszeichen lesen.

      Ich hadere gerade ziemlich mit der Jahreszeit und dem Wetter.
      Gefühlt hatten wir vor 3 Wochen noch Sommer und jetzt leuchten schon die ersten Rentiere nebst Schlitten aus diversen Gärten.
      Auch, dass ich zuhause wochentags kein Tageslicht mehr habe kommt mir viel zu plötzlich.

      Positiv daran ist: ich muss nur noch 5 Wochen arbeiten, dann habe ich 3 Wochen Urlaub!

      Habt alle einen guten Start in die Woche :)
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      Neu

      Guten Morgen / Tag,

      schließe mich bezüglich Pat und Donna vollumfänglich an.

      Wir sind gestern tatsächlich Radfahren gewesen, mit fürs Rheinland erstaunlich viel Steigung. Ins Schwitzen sind wir dank Kälte aber nicht gekommen ;) . Aber anstrengend war’s. Auf diese Weise war die Waffel, die es oben im schönsten Herbstsonnenschein dann gab, quasi direkt abtrainiert ...

      Der Rückweg war dank Schattenwegen und Gegenwind dann noch kälter und wir haben uns daheim dann sofort mit Malz-Kakao in die Badewanne gelegt. Und Weihnachten geplant. Da werden wir, wie‘s aussieht, erstmals „flüchten“ und ab dem 1. Feiertag für ein paar Tage in ein Wellness-Hotel fahren.

      Urlaubsplanung 2020 ist gestern noch nicht so richtig vorangekommen. Uns steht der Sinn mal nach Ferienhaus als Haupturlaub, mit Kreativaktivitäten (Malen und Werken für mich, Komponieren auf dem Keyboard für Mr. Fellow), Sport und Co. Mal schauen, ob wir da was Schönes, für mich möglichst direkt am Meer, finden. Und dann noch mal eine Woche / 10 Tage griechische Insel am Ende des Sommers.

      Ich hab diese Woche frei und war grade erst mal Besorgungen erledigen, ansonsten steht Ausmisten und Co. auf dem Plan. Wird nicht ohne...

      LG in die Runde
      Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      Neu

      FellowEarthling schrieb:

      Ich hab diese Woche frei und war grade erst mal Besorgungen erledigen, ansonsten steht Ausmisten und Co. auf dem Plan. Wird nicht ohne...


      Oh, da kann ich auch ein Lied von singen. Wobei ich nicht selbst ausmiste, sondern nur angucken und bewerten muss.

      Wir trennen uns gerade von allem, was im Keller Platz wegnimmt und was wir nicht mehr nutzen bzw. seit dem letzten Umzug gar nicht mehr ausgepackt haben.

      Das sind neben einer ansehnlichen Schallplattensammlung und Kisten mit Büchern die Motorradkleidung und die Helme, jede Menge Elektronikgeräte. Eine unbenutzte Nudelmaschine, die ich seit 10 Jahren mit rumschleppe aber noch nie benutzt habe.
      Einiges möchten wir verkaufen, haben aber festgestellt, dass es manchmal echt günstiger ist, die Sachen gleich der Verwertung zuzuführen, statt 50 LPs für 1 Euro auf Ebay zu verkaufen und dafür dann neben der ganzen Verpackung noch 40 Euro Porto zu zahlen.
      Letzte Woche habe ich alle Kristallgläser - Aussteuer-Schätzchen - weggeworfen. Das war sehr erleichternd, weil wir sie nie benutzen, da nicht spülmaschinenfest und auch irgendwie total outdated.

      In dem Sinne: Gutes Gelingen Fellow :pfeif
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      Neu

      Ich würde mir soooo wünschen, ich hätte mal Zeit fürs Ausmisten. Ist auch bei uns ein Riesenberg, obwohl wir ja gar nicht auf so großem Fuß wohnen. Aber gerade deshalb ist es wichtig, dass nicht alles zugerempelt wird. Aber ich konnte mich noch nicht überwinden, dafür Urlaub zu nehmen. Und dann tatsächlich das Problem: verkaufen, verschenken oder wegwerfen. Der Aufwand, die Dinge für den Verkauf vorzubereiten! Wie findet man die Möglichkeit, überhaupt etwas zu verschenken, die Sozialdienste sind da (mit Recht!) auch sehr wählerisch und nehmen lange nicht mehr alles an, wo man denkt, dass könnte doch jemand anderen noch nützlich sein? Wegwerfen ist sicher die einfachste Variante, wenn man wenig Zeit hat. Und dann die Dinge, an denen man total sinnlos hängt: ich habe im Keller noch Möbel von der Oma. Noch nicht mal was besonderes, aber irgendwie cool (50er Jahre) und die waren immer Teil meiner diversen STudentebuden.

      Aber die Rolle "nur angucken udn bewerten" täte mir noch einigermaßen gefallen, soap. 8o
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis

      Neu

      Ja, einfach ist das auch nicht - vor allem ich bin bei uns der Jäger und Sammler + gefühlsduselig, nostalgisch-angehaucht und bei allem, was ich mache, sehr treu = eigentlich mag ich Sachen nie wieder hergeben... Aber in den letzten Jahren sehe ich eine leichte Besserung dieses meines Schadens ;) und ich tue mich (etwas) leichter.

      Aber es ist echt zu viel geworden. Heute Nachmittag habe ich schon mal Papier-Kram entsorgt (morgen ist praktischerweise Altpapierabholung), inkl. des Haufens leerer Versandkartons, die ich zum Versenden von Ebay-Verkäufen auf dem Dachboden gehortet hatte.

      Morgen gehts dann an die Klamotten...: auf dem Dachboden stapeln sich z.B. Tüten und Kartons mit schon aussortierten Altkleidern, Schuhen + wegzugebenden "Heimtextilien" - nur was wohin muss ich neu sortieren und dann eben auch aus dem Haus bekommen. Das ist dann mein Pensum für morgen: KLeiderschrank zunächst auch noch mal durchgehen. Dann alles ins Wohnzimmer schaffen - da ist auf dem Boden genug Platz zum Haufenbilden ;) . Es wird drei bzw. vier Fraktionen geben: Einen kleinen Teil werde ich versuchen, doch über Ebay (z.B. quasi neuwertige Wellensteyn-Jacke z.B., die laut Beobachtung dort doch noch ein bisschen was gibt und sich lohnt) zu verkaufen, noch gute Wintersachen kommen in die Kleiderkammer unserer Kirchengemeinde und den Rest dann schweren Herzens in die Altkleidercontainer und in den Müll.

      Im Keller widme ich mich erst mal dem Küchenkram, abgelaufenen Lebensmitteln und Co., die da ihr Unwesen treiben: WIr haben, da unsere Küche hier im Haus einiges kleiner ist, als in der Wohnung zuvor bzw. weniger Stauraum hat, zwei Hochschränke im Keller, wo seltener benutzte Sachen drin sind. Von diversen Tupperdosen über Auflaufformen, Tortenplatten und großen Salatschüsseln für Feiern bis zu Filterkaffeemaschine und und und. Das weitaus Meiste davon nutzen wir nie - deshalb werde ich das auch endlich kritisch durchgehen und mich von allem, was wir in den fast 11 Jahren, die wir nun im Haus wohnen, nicht oder nur ganz ganz selten genutzt haben, trennen. Dann sind da noch die Kruschregale, wo alles mögliche auch schon seit dem EInzug sein unbelästigtes Dasein fristet. Mein Bastelkeller ist so eine Art Notfall-Abstellraum geworden und ihr könnte euch vorstellen, wie oft danach wieder rausgeräumt wurde.

      Urlaub dafür zu nehmen ist zwar einerseits doof, ja. Aber meine einzelnen freien Tage während der Woche (ich hab die ja nicht am Stück, sondern auf Dienstag Nachmittag, Mittwoch und Freitag verteilt), eignen sich für so größere Aktionen nicht so gut. Jetzt ist es bei mir ja hauptsächlich Freizeitausgleich und ich erhoffe mir sehr, mich danach erleichtert zu fühlen und mich dann auch von dem ständigen "eigentlich müsstest du...." unbelastet Weihnachtsdekorierei und -basteln widmen zu können. Drückt mir mal die Daumen, dass ich es halbwegs hinbekomme.

      Ein größeres Problem ist noch, wohin mit dem ganzen Kram, vor allem, was Restmüll anbetrifft. WIr haben nur eine Minitonne, die wir normalerweise sogar kaum voll bekommen, die aber für so eine Megaaktion natürlich VIEL zu klein ist. Und Restmüll kann man bei uns nur gegegn Gebühr abgeben, 15 Euro pro Kofferraum / Kubikmeter...

      Naja, ich hoffe, ich bekommen einiges geschafft und kann mich gut trennen. Lebt sich bestimmt leichter hinterher. Und sollte ich früher fertig werden, als geplant, steht da noch so eine doofe Steuererklärung an X/ :pinch:

      LG Fellow, die jetzt erst mal Wäsche sortiert und das Abendessen vorbereitet...
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      Neu

      FellowEarthling schrieb:

      den Rest dann schweren Herzens in die Altkleidercontainer und in den Müll.


      Vielleicht ist es ja schon zu spät..... Aber, falls du die Zeit dafür hast, schau doch mal hier: otto.de/shoppages/service/mitnahme/platzschaffenmitherz

      Ich hab das Voting einfach mit einer Mailadresse gemacht, die ich nur für Werbung nutze.

      Hier gibts sonst nichts spannendes. Plane auch gerade das nächste Urlaubsjahr und stelle fest, dass ich schon wieder viel Unterwegs bin.... Aktuell ist in Planung: Langes WE in Bayern ( :wavy ), dreiwöchige Motoradtour NL, BE, F (Normandie), nochmals London für 4 - 5 Tage, im Herbst noch einmal nach Rügen und im Winter ???? (ich weiß es, darf aber hier nichts verraten). Mal schauen was noch an Städtetripps möglich ist. Und natürlich die regelmäßigen Besuche in Essen und jetzt auch im Kölner Raum, da mein Sohn ja nun da wohnt. Jeden Monat einmal unterwegs - so sieht man auch ne Menge.

      Schönen Tag allerseits.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Neu

      Guten Morgen in die Runde :rose:

      Danke für den Tipp, Bäumchen, das kann ich für einen Teil der Klamotten sicher nutzen - doof, dass ich gestern die leeren Kartons schon entsorgt habe :S :wacko: . Aber da fällt mir sicher was ein.

      Ich sitze hier grade noch bei meinem ersten Kaffee, danach geht es dann los auf den Dachboden.

      Macht was aus dem Tag - LG Fellow
      Aus einem BALD sollte man viel häufiger ein JETZT machen, bevor daraus ein NIE wird...

      Neu

      Morning!

      Das ist ja mal ein Super Tipp Bäumchen, das kann ich ja auch machen und dafür kurz über die Grenze fahren.

      Ob die wohl auch Mutters Nerzmantel nehmen?
      Ich weiß nicht, wohin mit dem Ding. Ne Jacke existiert auch noch. Das kann man doch nicht einfach in den Altkleidercontainer stecken, oder?
      Verkaufen geht nicht, hab ich schon versucht; Zu alt, zu schwer, zu unmodern...
      Dann dachte ich, ich schneide ihn auf und leg ihn als Fell auf die Bank draußen.... aber damit habe ich ihn ja immer noch und ich will ja Platz schaffen.

      FellowEarthling schrieb:

      danach geht es dann los auf den Dachboden.

      Pass auf deinen Rücken auf Fellow, ich verheb mich ja bei sowas gerne mal. ISG ich hör dir trapsen :S :wacko:
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)