Guten Morgen, liebe Foris.......

      Ehrlich gesagt finde ich es zwar ein no go, bei Krankheit unangemeldet den oder wie in meinem Falle 2 Chefs vor der Tür stehen zu haben, aber ich bin dennoch sehr gerührt und freue mich über Grüße vom Team und Blumen von den Chefs:
      Dateien
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Gut, dass du nicht beim Friseur saßt :D

      ich gab bei sowas immer Hintergedanken aber vielleicht sollte man sich einfach drüber freuen :)
      Wobei ich im Büro auch immer sammeln geh, wenn jemand länger krank ist, allerdings die Blumen dann durch den Laden überbringen lasse.

      schöner Strauss übrigens :rose:
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      soap schrieb:

      Gut, dass du nicht beim Friseur saßt


      Zwei Doofe, ein Gedanke! 8o :happy1

      Aber puh, unangemeldeter Chefbesuch. Das hat schon ein Geschmäckle. Ist halt echt schwer zu sagen, vielleicht war es ja wirklich einfach nur nett gemeint. Wenn man im Krankenhaus liegt, dann ist es ja noch ok, aber einen Hausbesuch sollte man wenigstens ankündigen, oder? Eigentlich finde ich da soaps Lösung die einzig richtige: liefern lassen, gerne mit einem persönlichen Genesungskärtchen.

      Naja, auf jeden Fall scheint man Dich zu vermissen und interpretieren wir es einfach mal einfach nur als Wertschätzung, man muss ja nicht immer alles schwarz reden.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Guten Morgen,

      nein, nein, das war schon wirklich lieb und ganz ohne Hintergedanken gemeint. Das sind zwei ganz Gute, und ich denke, die wären völlig entsetzt, wenn ihnen aufginge, dass man das nicht einfach so macht. Die wissen schon, was die an mir haben, meine Krankenquote liegt seit Jahren (mit Ausnahme von diesem) unter 1%. Das war kein Kontrollbesuch. Ich finde, als Chef besucht man Angestellte aber nie, nie, nie unangemeldet zu Hause, egal, ob krank oder nicht.
      Meine andere Kollegin ist ja auch krank, bei ihr waren sie auch mit Blümchen. Ich musste heute morgen sooooooo lachen, weil meine Teamleitung erzählte, liefern hätte 3 Tage gedauert und es passte gerade so gut, weil die Beiden ohnehin in der Gegend zu einer Beerdigung mussten.
      Na, jetzt weiß ich ja, woher der schöne Blumenstrauß kommt :rofl

      Morgen und Freitag gehe ich wieder arbeiten, erstmal nur ein paar Stunden (ich komme quasi an beiden Tagen rechnerisch auf einen Arbeitstag). Das finde ich ganz gut. Dann ist erstmal Wochenende und ich muss nicht direkt am Montag mit vollem Stress UND vollem Emailfach einsteigen.

      Heute war ich schön draußen, Kraft tanken, aber davon gleich an anderer Stelle mehr.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Neu

      Morning :)

      Kaffee, Tee?
      alles parat für Euch, nehmt!

      Letzter Arbeitstag für diese Woche und volles Programm am Wochenende.
      Morgen Bank und Zahnarzt, abends open Air u.a. mit Annenmaykantereit - :band
      Für Samstag s Etappe 3 des Donauradwegs an und Sonntag kommt Besuch.
      uff!

      und ihr so?
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      Neu

      Das klingt nach schönem Stress ;)

      soap schrieb:

      und ihr so?


      Pfannkuchen-Spinat-Fischstäbchen-Kleiner Vampir lesen-Schach-Verrücktes Labyrinth-Zurück in die Zukunft III gucken-Kuscheln-Geocaching-Zöpfe flechten-spielen-lachen-erwähnte ich schon kuscheln?-Enkelwochenende.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Neu

      Hallo Ihr Lieben,
      leider gab es nach dem schönen Abend letzte Woche am nächsten Tag bei unserer Sitzung ein ganz übles Erlebnis, das mich ziemlich aus der Bahn geworfen hat. Ich konnte auch erst, nachdem meine Wut verraucht war (hab mich noch nie im Leben so gedemütigt gefühlt), diese Woche meinen Chef darauf ansprechen. Der war wenigestens sofort einsichtig und hat sich vielmals entschuldigt. Ich hoffe, das dahinter liegende Problem (fast völliges Einstellen der internen Kommunikation, die ohnehin nie besonders toll war, seinerseits) wird jetzt auch ein wenig von ihm ernst genommen und angegangen. Aber allzu optimistisch bin ich nicht.

      Jedenfalls hat mich die ganze Sache ziemlich mitgenommen und mein Mr. Fellow hatte ordentlich zu tun, mich wieder aufzumuntern. Das sind wir u.a. endlich mit Kino: "Rocketman" angegangen. Welch ein toller Film...

      Jetzt habe ich mich langsam wieder gefangen, aber die (passive, d.h. ich habe aktiv dazu gar nichts beigetragen) Blamage steckt mir noch ein wenig in den Knochen.

      Ich stelle euch mal einen Kaffee hin - hab grade erst nach dem Laufen gefrühstückt.

      Eure Wochenendpläne klingen jeweils sehr gut, wenn auch ambitioinert/anstrengend..., soap + Schelmine, wir sind heute Abend mit Übernachtung unterwegs. Am Sonntag schauen wir Rocketman gleich nochmal an mit Freunden, die etwas Aufmunterung brauchen (sie müssen heute zu einer Beerdigung eines Freundes, der mit Anfang 50 bei einem Radunfall ums Leben gekommen ist; zwei Wochen vor seinem Tod war er noch bei deren Hochzeit Gast...).

      Habt einen schönen Freitag mit viel Vorfreude auf ein schönes Wochenende!

      LG Fellow

      Neu

      Mein Frühstück ist auch gerade erst beendet, da passt der späte Kaffee gut.

      Wir hatten Dich schon vermisst, Fellow.
      Das klingt nach einem besch-piep-enen Erlebnis. Wenigstens hast du eine Entschuldigung erhalten, das zeigt Respekt und Wertschätzung. Manche Menschen sind einfach Emphatiekrüppel.

      Macht euch ein schönes Wochenende und versuch die Kränkung nicht zu tief in Dich rein zu lassen.

      Ich stell noch ne Kanne selbstgemachte Eistee mit Himbeeren hin, wer mag?


      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „soap“ ()

      Neu

      Ohweh Fellow, das klingt ja richtig übel. Ach Mensch, als wenn das Leben nicht oft schon schwer genug wäre! Fühl dich gedrückt :knuddel1
      Schön, von dir zu lesen, ich hatte mir auch schon Sorgen gemacht.

      Ich wünsche dir ein besonders schönes Wochenende, und allen anderen natürlich auch.

      Meine ersten beiden Arbeitstage sind überstanden, aber ganz wieder angekommen bin ich noch nicht. Unfassbar, wie einen so eine Krankheit umwerfen kann. Ich wusste gestern meine Kennwörter nicht mehr. Null. Kein Stück. Völlig weg. Auch heute nicht. Ist mir noch nie passiert, selbst nach langem Urlaub nicht :rotwerd3
      Dank einer Kollegin, die sofort meinen Arbeitsplatz desinfiziert hat und rumposaunt hat, wie hochgradig ansteckend ich sei, war das Willkommen zwar herzlich und lieb, aber auf Abstand, als hätte ich die Beulenpest.
      Und die ganze Firma hat gewusst, was ich hatte :boese

      Das geht ja mal überhaupt nicht! Naja, jetzt ist Wochenende. Ich habe es in die Hände meiner Chefin gelegt, nicht meine Baustelle.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Neu

      Fellow - das hört sich nicht wirklich prickelnd an.

      Karin - vielleicht hätte man den Kollegen erklären sollen, dass du nicht mehr ansteckend bist :)

      Ich gehe dann ab Montag auch wieder arbeiten - und meine Ärztin war immer noch nicht ganz einverstanden. Aber ich mag nicht mehr, will endlich wieder meinen Job machen. Und die Schmerzen - da muss ich halt durch, als Lurch - wenn ich ein Frosch werden will. Warum es bei mir alles länger dauert - ich weiß es nicht.
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      Neu

      Guten Morgen zusammen,

      es gibt frischen Kaffee!

      Bine, ich glaube, es ist normal, dass du noch Schmerzen hast, das habe ich auch bisher überall so gelesen und auch von anderen so gehört.
      Ich habe auch noch Kopfschmerzen und nehme noch ca. 2x täglich ein Schmerzmittel. Da ich aber davon ausgehe, dass die ohnehin noch bleiben, kann ich ja auch nicht ewig zu Hause bleiben.
      D.h.: im Gegensatz zu dir könnte ich schon, aber das Gewissen...... :whatever

      Da auf meinem Schreibtisch ein Willkommensgruß stand, habe ich eine Email geschrieben und mich kurz bedankt sowie erklärt, dass ich nicht (mehr) ansteckend bin.
      Aber ich kenne meine Kollegin: die wird mit einem riesigen Wirbel und laut schnatternd rumgewirbelt und alle bekloppt gemacht haben, dazu ist ja auch das Internet sehr ergiebig, wenn man etwas finden will. In jede Richtung.
      Und das geht eben so nicht, ebenso, dass alle wissen, was ich hatte. Das geht einfach über die Kompetenzen heraus und fällt unter Datenschutz. Wenn ich erzählen möchte, was ich hatte, sollte ich das schon selbst tun.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Neu

      Guten Morgen in die Runde,

      wenn ich euch beiden so höre, dann weiß ich sicher, dass ich mich gegen Gürtelrose impfen lassen werde. Das braucht wahrhaftig niemand. Schelmine, da muss ich dir recht geben - es geht gar nicht, dass irgendjemand erzählt was du hast. Wenn, dann bist du es, die darüber sprechen kann. Das würde ich vermutlich auch mal klären.

      Fellow, das tut mir sehr leid, da muss dich etwas sehr sehr getroffen haben. Ich drück dich mal.

      Für die Krankenrunde kann ich auch was beisteuern. Ich hab mir eine Rippenprellung abgeholt. Bereits vor zwei Wochen, aber das tut immer noch ziemlich weh. Mein Bewegungsradius ist doch etwas eingeschränkt, aber wenigestens schlafen kann ich einigermaßen. Arbeiten geht auch gut, da sitze ich ja eh. Jobtechnisch ist bei mir zur Zeit die Hölle los, aber ab Montag wird es sich wohl wieder etwas entspannen. Wenngleich mal wieder Berge an Sonderaufgaben auf mich warten. Ich hatte die Woche ein Mitarbeiter-Vorgesetzten Gespräch. Das war (wieder einmal) sehr angenehm. Nun hoffe ich darauf, dass die Dinge die ich dort angesprochen habe, auch umgesetzt werden. Das würde meinen Arbeitsplatz durchaus noch attraktiver machen und würde mich auch wieder mehr in die Buchhaltung einbinden. In erster Linie in einer Kontroll/Prüffunktion - das hat mir schon immer viel Spaß gemacht, "normale" Buchhaltung mache ich ja ohnehin schon seit Jahren nicht mehr.

      Dies WE ist gezeichnet von viel Arbeit und hoffentlich komme ich auch ein wenig dazu sauber zu machen. Heute Abend gehts vermutlich zum Irischen Sommerabend - das steht und fällt aber mit dem Wetter, welches hier auch durchaus durchwachsen ist.

      Schönes Wochenende allerseits.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Neu

      Guten Morgen,

      erst mal an alle Schmerzgeplagten: ich drück euch die Daumen, dass die Schmerzen bald Vergangenheit sind.

      Vor zwei Wochen hatten wir ein wunderschönes Silberfest. Da hat einfach alles gepasst. Das Wetter hat mitgespielt, das Essen war super, die Getränke auch :) und unsre Gäste sowieso.

      Später fahre ich für ein paar Tage mit meiner Tochter an den Tegernsee. Morgen soll ja das Wetter wunderschön werden. Ich freu mich schon richtig.

      Und in 2 Wochen geht's endlich das erste Mal mit dem Wohnwagen in Urlaub. Wie herrlich. Und immer noch wissen wir nicht, wohin es uns verschlägt, nur die Himmelsrichtung ist klar: Süden. Wahrscheinlich steigen wir Sonntags ins Auto und schauen mal, was passiert .

      Allen ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße Brigitte
      Glück ist, wenn die Katastrophe zu Ende ist

      Neu

      Ach, das klingt so spannend Brigitte, bitte unbedingt hinterher berichten, wohin es euch verschlagen hat und wie es euch gefallen hat!

      Bäumchen, eine Rippenprellung muss auch fies weh tun, übernimm dich nicht am Wochenende und gute Besserung!

      Ich war Laufen. Oder sowas ähnliches :schiel
      Reine "Sportzeit" erstmal nur 30 Minuten, wovon die ersten und die letzten 5 Minuten der Weg vom Auto zum Park waren, auf denen ich vermutlich flotter unterwegs war als in den 20 Minuten dazwischen, aber egal. Langsam und vorsichtig anfangen.
      Es ist mir -soweit ich das bis jetzt sehe- sehr gut bekommen und jetzt sitze ich gut durchblutet, frisch geduscht und abgefrühstückt und warte auf die Enkel.
      Ich hoffe, das Signal an den Körper ist deutlich: jetzt kehrt hier wieder Normalität ein, Schluß mit der Jammerei!
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf