Guten Morgen, liebe Foris.......

      Ohje, Astrid, das tut mir auch leid.
      Ich drücke die Daumen für eine Lösung.

      Fellow, Ekzem ist auch doof. Ich hoffe, Du kannst Dich auch so motivieren.

      Ergebnis von heute Vormittag: Noch mehr Dinge, die ich alle nicht habe. Immerhin.
      Nächste Woche CT.

      Ich komme nicht zum Arbeiten, bin gestern Abend kurz vor Mitternacht aus Würzburg zurück und habe versucht noch ein bisschen zu arbeiten, konnt aber kaum noch geradeaus gucken, heute Vormittag Arzt und um halb 7 fahre ich wieder nach Würzburg. Gebärdensprache. Morgen den ganzen Tag Seminar. Seufz.
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Guten Morgen,

      Kaffee ist fertig, Tee dauert noch ein bisschen.

      Fellow, gute Besserung. Ich kenne das, dass ich auch alles verschriftlichen (bildlich gesehen) muss, damit ich meine Erfolge (oder Misserfolge) sehen kann. Ich mach mir am WE z. B. gern Zettel mit meinen To Do Dingen und freue mich immer, wenn ich den dann abgearbeitet habe. Mein Kalender erzählt mir auch, wann ich welche Dinge im Haushalt zu machen gedenke. Ob ich mich da dran halte ist dann eine andere Sache 8) .

      Astrid, ich drücke dir auch die Daumen. Einen Job zu machen der keinen Spaß macht, ist eben der falsche. Vielleicht gefällt es dir bei der anderen Spedition besser.

      Heute ist Endspurt im Bad angesagt... also vorläufiger, weil ich das gewünschte Material nicht ran kriege und somit notgedrungen Pause machen muss. Damit ist mein Ziel Ostern fertig zu werden leider nicht zu halten. Aber ist auch egal, wirds halt später.

      Ab MIttag will ich dann mal mit dem Schleifen des ersten Schranks für das Bad anfangen. Mal schauen wie es wird, zumal ich mich einfach nicht auf eine Farbe für die Möbel einigen kann.

      Ich wünsche allerseits einen sonnigen Tag!
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Guten Morgen
      danke für den Kaffee, ich stelle den Tee dazu

      Ich habe heute den ganzen Tag Seminar und muss dann heute Abend unbedingt noch versuchen was zu arbeiten.
      Spaß ist gerade anders.
      Bäumchen, viel Erfolg!
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end

      Astrid schrieb:



      Dann hatte ich ja eine weitere Zusage einer Spedition, dort hab ich abgesagt, weil der
      andere halt um einiges mehr Geld bezahlt hätte. Jetzt bin ich kleinlaut und hab bei
      der anderen Spediton angefragt ob die mich doch nehmen.
      Jetzt sitze ich hier und warte auf den Anrruf.


      Der Anruf kam, es kam was kommen musste, sie nehmen mich nicht mehr.
      Aber es soll ja keinen Schaden geben, der nicht einen Nutzen hat. LKW Fahrer werden
      viele gebraucht, hab heute Nachmittag ein Gespräch mit einem anderen Unternehmen.
      Dort soll demnächst eine neue Tour starten, dafür hat er noch keinen Fahrer.
      Wiedermal abwarten, am Telefon hat es sich schon mal gut angehört.

      Allen Kranken gute Besserung, genießt alle das Wochenende.
      Kaffee stell ich natürlich auch hin.
      Keep calm and keep on trucking
      Zum „Depp des Monats“

      Eigentlich müsste es Depp der letzten 10 Jahre heißen 8|

      Ich ärgere mich soooooo über meine Dummheit. Arrrrghhhh…

      Sachverhalt:
      Bei der Umschreibung meines deutschen Führerscheins auf den schweizer Führerausweis ist mir die Erlaubnis zum Fahren von KFZ mit bis zu 7,5 Tonnen „verloren gegangen“.
      Das ganze ist 10 Jahre her und ich habe keine aktive Erinnerung mehr daran, aber laut Beweis habe ich wohl bei der Umschreibung auf den „C1“ verzichtet.
      Da ich den deutschen Führerschein vor 1979 gemacht habe, war das in der damaligen Klasse B enthalten. Ich habe aber – aus welchen Gründen auch immer – im Antragsformular „C1-Verzicht“ unterschrieben. Folglich habe ich keine gültige Fahrerlaubnis für mehr als 3,5t.
      Das ist vor 2 Wochen aufgefallen, als ich ein Wohnmobil mit 5t Probe fahren wollte und nicht dufte.

      Alle Diskussionen mit den CH Strassenverkehrsämtern liefen aufs Gleich raus: Sie haben den Verzicht unterschrieben…….jetzt müssen Sie den Führerausweis auf regulärem Weg machen.

      Aber ich hab nicht locker gelassen und mir in Deutschland meine Prüfungskarteikarte besorgt, die belegt, dass ich vor 1979 die Fahrerlaubnis „B“ gemacht habe und somit <7,5 t „legal erworben“ habe.
      Jetzt muss ich „nur“ noch eine sg. Kontrollfahrt (= praktische Prüfung) machen und bekomme den dann eingetragen und unser Wohnmobilprojekt hat die nächste Hürde genommen.

      De facto bin ich aber noch nie mit mehr als einem Sprinter durch die Gegend gefahren und ich habe nur eine einzige Chance die Prüfung zu bestehen. Falle ich durch, dann muss ich tatsächlich den kleinen LKW Führerausweis mit allem zip und zap machen -was sehr teuer und sehr zeitaufwändig wäre.
      Jetzt gilt es also, erstmal mit einem Fahrlehrer meinen Fahrstatus herauszufinden und dann evtl. Fahrstunden zu nehmen. Eine Gesundheitsprüfung steht auch noch an.

      Sobald ich mich angemeldet habe muss ich innerhalb von 6-8 Wochen die Kontrollfahrt antreten :angst
      Wird also spannend ;)
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Oh nein Soap, das ist ja mega ärgerlich! Ich hoffe, dass Du die Prüfung schnell und ohne Probleme schaffst!

      Ich kann auch was zum "Depp des...." beisteuern.

      Wir wohnen seit 9,5 Jahren hier in unserer Wohnung. Damals hatten wir zur Wohnung auch ein Carport angemietet und der Garten, wie auch der Schuppen wurden als Gemeinschafts"objekt" mitvermietet. Dummerweise haben wir das aber nie schriftlich festgehalten. Damals hieß es wir können uns hinten im Garten breit machen, den Schuppen teilen sich alle Parteien und damit war das Ding für uns durch. Die Carport-Miete haben wir immer brav überwiesen, aber auch da nix schriftliches gemacht.

      Jetzt wurde das Haus verkauft und der neue Vermieter kam direkt an, dass er Carport und Gemeinschaftsschuppen für sich selbst braucht und alle Garangen der Nachbarn (er hat eine Baufirma und will alles als Lager nutzen).
      Tja, nun stehen wir da mit riesen Gartensofa und Sessel, 2 Tischen und zig Stühlen, 4 Rädern, großem Kettcar und div. anderer Dinge und wissen nicht wohin damit. Wir können die Sachen zwar erstmal im Keller lagern, aber da bekommen wir sie teilweise nicht runter, weil der Gang zu schmal ist und teilweise bekomm ich die Sachen nicht allein hoch, weil sie einfach zu schwer sind.

      Ich kann nur hoffen, dass das alles nur vorübergehend ist (angeblich ist es das) und er die Miete für die Räume/Garagen nicht wer weiß wie hoch ansetzt.
      Irgendwie hab ich ein blödes Gefühl bei denen...

      Die Wohnung über uns haben sie jedenfalls schon für sich selbst genutzt. Da werden nun die Monteure und Blockazubis drin wohnen. Muss ja nicht schlecht sein, kann aber....

      Ich seh schon die erste Mieterhöhung ins Haus flattern...
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Danke Stephie.

      zum Carport: Da habt ihr doch monatlich für gezahlt. Ich kenne die Rechtslage nicht aber wenn ihr Belege mit „Mietzahlung Carport“ oä habt, belegt das doch eine Art Gewohnheitsrecht.
      ich würde da nicht so ohne weiteres leerräumen,
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Soap, das ist ja mal ärgerlich, soll ich dir Fahrstunden geben?
      Ich mach dich fit, dann kannst du 40 Tonnen Sattelzug fahren.
      Ich bin arbeitslos... ich habe Zeit...
      Mal im ernst, du schaffst das !! Ist wie Autofahren, nur bisserl größer.

      Stephie, ich hoffe ihr findet bald eine Lösung.
      Keep calm and keep on trucking
      Nein haben wir leider nicht. Wir haben das immer mit der gesamten Miete überwiesen. Es könnte also auch einfach als "zusätzlicher Puffer für Nebenkosten" ausgelegt werden und selbst wenn wir welche hätten, würde er dann halt trotzdem die Nutzung kündigen, wegen Eigenbedarf.
      Wobei das Carport gar nicht so das Schlimmste ist. Hier sind genug Parkplätze vor dem Haus und so haben wir halt dann mehr Geld in der Tasche.
      Der Schuppen macht aktuell die größeren Probleme und das große Fragezeichen, wie es hier weiter geht. Ich bin immer so super im pessimistisch sein X/ :pinch:

      Die Wohnung unter uns soll wohl komplett renoviert werden, das Treppenhaus auch. Das lässt mich zumindest hoffen, dass er uns hier nicht raus haben will.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?

      Astrid schrieb:


      Mal im ernst, du schaffst das !! Ist wie Autofahren, nur bisserl größer.

      Stephie, ich hoffe ihr findet bald eine Lösung.


      Danke!

      Astrid schrieb:


      Mal im ernst, du schaffst das !! Ist wie Autofahren, nur bisserl größer.


      Ich stell mir gerade vor, wie ich sowas wuppen müsste. Ich bin letztens extra noch eine Runde um den Block gefahren, weil von den 5 freien Parkplätzen keiner "schön" war :lach
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Astrid, das wär mal ein Deal!
      Ich mach mir nicht wirklich Sorgen, dass nicht zu packen. Ich fahr ja auch Motorrad und Auto plus Anhänger.
      Es ärgert mich nur so, dass ich da - wenn auch unabsichtlich - einfach so darauf verzichtet habe. :wand
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Puh, Soap, das ist wirklich ärgerlich. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das halbwegs unkompliziert geregelt bekommst. Ich habe ja auch noch die alte Klasse 3 und bin auch wirklich froh drüber.

      Stephie, Dir drücke ich auch die Daumen, dass es alles soweit gut ausgeht. Aber, danke für die Erinnerung: immer alles schriftlich machen. Egal wo und mit wem. Ich bin da ab und zu auch nachlässig.

      Und weil ich noch Daumen übrig habe, ich bin ein Daumenwunder, drücke ich auch für Astrid und einen tollen neuen Job.

      Am Samstag habe ich mir den Spaß gemacht und ein Ganztageseminar bei der IHK gemacht. War ganz lustig. Vor allem der eine Seminarleiter, Typ "junger Schnösel". Als der reinkam, habe ich mir gleich eine Bullshit-Bingo-Liste gemacht und er hat auch brav geliefert. Schön eins nach dem anderen: Am Ende des Tages, sozusagen, ich würde mal sagen, weil ohne Inversion etc. und als er dann noch einen Satz mit "genau" beendete hätte ich fast laut aufgejubelt. Naja, der Mensch braucht Unterhaltung.
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Hallo zusammen,

      ich komme leider gerade zu nix, viel Arbeit auf dem Schreibtisch. Wollte mich aber kurz zu Stephie melden. Ein mündlicher Mietvertrag ist auch ein Mietvertrag, es gelten die Bestimmungen des BGB. Ab 8 Jahren Mietzeit habt ihr eine gesetzliche Kündigungsfrist von 9 Monaten. Für den Schuppen und den Garten könnte das auch gelten, ich weiß es nicht. Die Sache ist: Ihr könntet es zumindest behaupten :D . Euer Vermieter muss Euch schriftlich kündigen, darauf könntet ihr ihn hinweisen. Hat er das getan, schreibt ihr einfach zurück, dass ein mündlicher, unbefristeter Mietvertrag für Garage und Schuppen besteht und daher die gesetzlichen Kündigugnsfristn gem. BGB anzuwenden sind, die aufgrund Eurer langen Mietzeit (länger als 8 Jahre) insgesamt 9 Monate beträgen. Sich zu streiten ist immer ein bisschen blöd, so ein Vermieter sitzt ja ziemlch am langen Hebel und kann Euch das leben schwer machen.... letztendlich müsst ihr entscheiden, was ihr machen mögt.

      Gruß, Lag.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Umwege erhöhen die Ortskenntnis
      Lagarto, ich bin froh, dass Du das auch so siehst bei Stephie und nicht nur wie ich "aus dem Bauch raus" argumentiertst.

      Stephie, auch wenn es unangenehm werden könnte, ich würde nicht einfach so das Feld räumen. Ihr habt Rechte!
      Und der Käufer hat alle Verträge vom vorherigen Eigentümer übernommen.
      Auf Eigenbedarf kündigen kann der auch nicht mal so eben, da gelten auch strenge Bedingungen, wann das möglich ist.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)