Guten Morgen, liebe Foris.......

      Marie -Su schrieb:

      Die Geschäftsleitung dort sagte, dass das mehrmals wöchentlich vorkommt und der Abschleppdienst meinte, er hat an manchen Tagen schon sechs, sieben Fahrzeuge da raus gehoben. Da fragt man sich schon, wieso die Firma Hofer (Aldi) darauf nicht reagiert. X(


      Klingt nach einem erfolgreichen Joint Venture :mua

      Hoffentlich wird´s nicht allzu teuer Marie-Su.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Das dachte ich mir auch schon Soap... :nachdenk
      Der ganze Zauber ist ziemlich teuer. Alleine das Bergen des Wagens, welches keine 5 Minuten dauerte kostete 100 Euro.
      Mal sehen was die Reparatur kostet.
      Bei all den Unannehmlichkeiten bin ich heil froh, dass ich keinen Menschen umgefahren habe. Das Auto ist ja über den Randstein da hinein gehüpft. Anstelle mit dem Retourgang fuhr ich mit dem 1. Gang schwungvoll drauf los, nicht sehend, dass da ein kleiner Trenn-graben war. Habe schon mal Jugendliche am Randstein rauchend sitzen gesehen...
      Shit happens! :whatever
      Liebe Grüße, Susanne


      Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
      Marie von Ebner-Eschenbach

      Marie -Su schrieb:



      Einen Daumen für U-Vox und einen Daumen für Fellows Unbedenklichkeitserklärung . :xyxthumbs :xyxthumbs


      Dem schließe ich mich gern an!

      Ansonsten hat es hier vor knapp 30 Minuten auch endlich mal angefangen zu regnen. Bisher eher sehr langsamer Regen - aber dann kann der Boden bisschen einweichen - schon mal ein Anfang.

      Lamia, mir gehts auch so. Seit zwei Nächten so gut wie gar nicht geschlafen. Ich hoffe auf heute Nacht.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Guten Morgen zusammen,
      letzter Arbeitstag vorm Urlaub, juhu!
      Einerseits ist mir mulmig, gerade jetzt weg zu fahren; das "Kind" könnte die Unterstzützung gut brauchen, andererseits könnte ICH den Abstand gerade mal gut brauchen.

      Habt alle einen schönen Mittwoch.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Hallo Schelmine,

      manchmal meint man, die Kinder bräuchten Unterstützung, aber dann schaffen sie es doch auch ohne Eltern. Wir haben auch gerade 2 Wochen Urlaub hinter uns, waren weit weg, und nachdem wir schon gebucht hatten, hat Töchterlein ein WG-Zimmer ergattert, ganz kurzfrisig zum Bezug. Ich konnte vorher noch mit ihr zum IKEA, aber sämtliche Pakete sind im Auto geblieben, weil der Zimmerwechsel erst möglich war, nachdem wir schon fort waren. Nun, zusammen mit ihrem Bruder und ein paar Kumpels von ihm haben sie die Sachen alle in den 4. Stock geschleppt, aufgebaut und das Zimmer wohnlich gemacht. Es geht also.

      Die meisten Vermieter verlangen ja eine Bürgschaft der Eltern für das studierende Kind. Dafür gibts Formulare im www. Das könntet ihr ja einfach mal unterschrieben für ihn da lassen, falls sich in eurer Abwesenheit was auftut. Was unserer Tochter beim Gespräch mit dem Vermieter auch geholfen hat, war die Angabe, dass die Miete vom elterlichen Konto abgeht....

      Was allerdings wirklich seltsam ist, war die Tatsache, dass sie nicht mehr bei uns wohnte, als wir zurück kammen. Ein bisschen traurig bin ich schon...

      LG Brigitte
      Glück ist, wenn die Katastrophe zu Ende ist
      Morgen allerseits,
      Oh, Marie, wie ärgerlich. ich drücke die Daumen für eine möglichst günstige Reparatur.
      Schelmine, schönen Urlaub. Und versuch ihn zu genießen, das Kind ist groß.
      Wie lange seid ihr denn weg?
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Ja, natürlich schafft er es auch ohne uns. Er wohnt ja auch schon seit einigen Jahren alleine. Aktuell geht es ihm allerdings sehr schlecht, insofern kann er Unterstützung schon gut gebrauchen und ehrlich gesagt ist es für mich auch nur aushaltbar, wenn ich etwas "machen" kann. Leider hat er das erst viel zu spät eingestehen können (letzten Donnerstag :whatever ), da war nicht mehr viel zu reißen.

      Schenisu, die Bürgschaft ist nicht das Problem, aber danke für den Tipp, da kümmere ich mich noch drum. Das Problem sind eher die Ämter. Da er unterstützend auf Hartz IV angewiesen ist, muss er sich die Wohnung vorab mittels Mietangebot vom Amt bestätigen lassen und wir haben jetzt gerade aktuell erlebt, dass der Vermieter keine Lust hatte, noch lange auf eine sichere Zusage zu warten. Und wir wissen ja, wieviel Zeit Ämter für die Bearbeitung von Vorgängen brauchen.....
      Leider kann ich es mir nicht leisten, dass er auf diese Leistungen verzichtet, sonst wäre vieles einfacher.

      Pat, wir sind 2 Wochen weg. Er kann zur Not in dieser Zeit auch in unsere Wohnung, aber das löst ja das Problem nicht, dass er möglichst bald aus der gemeinsamen "Trennungs-Wohnung" raus muss, er wird da massiv unter Druck gesetzt. Und dauerhaft bei uns wohnen ist für uns alle keine Option.


      ScheNiSu schrieb:

      Was allerdings wirklich seltsam ist, war die Tatsache, dass sie nicht mehr bei uns wohnte, als wir zurück kammen. Ein bisschen traurig bin ich schon...


      Das glaube ich! Am bestens ist es, schnell "etwas anderes" aus dem Zimmer zu machen, damit es nicht wie ein verlassenes Nest aussieht. Das hilft etwas.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Das ist wirklich eine vertrackte Situation und ich drücke Deinem Junior die Daumen, dass sich rasch etwas findet.
      Ich kann mir natürlich auch gut vorstellen, dass es für eine Mutter nicht einfach ist, wenn es dem Kind nicht gut geht, egal wie alt besagtes Kind nun ist.
      Wie gesagt ich drücke die Daumen. Vielleicht nutzt es ja was
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end

      Pat schrieb:

      dass es für eine Mutter nicht einfach ist, wenn es dem Kind nicht gut geht, egal wie alt besagtes Kind nun ist


      Genau so ist es. Ich mache mir immer noch ständig Gedanken, dabei ist er mittlerweile auch 24 und lebt schon seit 4,5 Jahren nicht mehr hier.

      Schelmine, ich wünsche euch einen schönen Urlaub und hoffentlich kannst du trotzdem einigermaßen abschalten!

      Marie-Su, das hatte ich gar nicht wahrgenommen: ich drück die Daumen, dass es nicht allzu teuer wird. Aber du weißt ja, einen materiellen Schaden kann man ersetzen, Verletzungen wären viel schlimmer.

      Ich bin immer noch total happy mit meinem Bildungsurlaub. Genau so habe ich mir das wirklich vorgestellt. Und weil es so einen Spaß macht, mache ich vielleicht ab Herbst den "Afterwork" Kurs mit. Da sind einige aus der jetzigen Gruppe und der Dozent ist auch derselbe.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Danke für die guten Wünsche!

      Bildungsurlaub, das wäre ja mal was feines..... ich freue mich schon auf ein Wochenendseminar mit Dirk Kreuter. Ich finde, sowas bringt immer frischen Wind in die Birne.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Morgen allerseits,
      Kaffee ist fertig.
      hach, wir waren gestern beim Türken richtig gut essen und jetzt sitze ich hier, immer noch satt, in einer Knoblauchwolke.
      gut, dass hier sonst keiner arbeitet :D
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Guten Morgen, hab frischen Kaffee gemacht.
      Bildungsurlaub finde ich toll, ich habe mich immer gefreut ein paar Tage lang meinem Hirnkasterl neues Futter zu offerieren.
      Man trifft auch immer wieder sehr interessante Leute, neue Städte und, und, und...
      Bäumchen viel Spass und gute neue Eindrücke!

      Schelmine ich wünsche dir für deinen Sohn eine passable Lösung. Leider sitzt die Sorge um die Kinder immer im Hinterkopf.

      Ich drücke heute für jene Foris, welche es brauchen, die Daumen! :thumbsup:
      Liebe Grüße, Susanne


      Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
      Marie von Ebner-Eschenbach
      So, nachdem mein Termin gestern nicht ganz so schmerzlos und unblutig war, wie erhofft, warte ich jetzt heute oder morgen auf das Ergebnistelefonat. Und da Arbeit ablenkt, sitze ich zumindest heute am Schreibtisch, Kaffee parat. Morgen kann ich dann zu Hause räumen (durfte ich gestern nach der Untersuchung nicht, was eigentlich geplant war) und Samstag Morgen geht es dann nach Venetia.

      Euch allen einen schönen Tag - mit Vorfreude auf ein nettes Pfingstwochenende.
      Oh, Fellow, das tut mir leid
      Ich hoffe, es geht Dir bald wieder besser und drücke natürlich die Daumen für ein gutes Ergebnis
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end

      FellowEarthling schrieb:


      Ansonsten habe ich morgen frei, da ich eine doofe Untersuchung, von der ich auch nicht weiß, wie lange sie dauert, mitten am Tag habe (dafür könnte ich ein paar Daumen für die Unbedenklichkeitserklärung gebrauchen).


      Unbedenklichkeitserklärung wurde grade telefonisch erteilt :bounce2 - muss nur in 6 Monaten noch mal beobachtet werden.

      Dem Venedig-Tripp stehen nun auch keine Sorgen im Kopfhintergrund mehr im Wege...

      Neu

      U-Vox, ich hoffe, es ist dir einigermaßen gelungen. Abschiede sind immer eine schwere Angelegenheit.

      Meine Woche Bildungsurlaub (es war Englisch) ist nun (leider) vorbei. Zum Abschluss haben wir heute noch einige Tests gemacht und festgestellt, dass wir wirklich viel gelernt haben in dieser Woche. Wichtiger war mir ja das Sprachgefühl/Verständnis und die Angst zu verlieren, mich in einer anderen Sprache ausdrücken zu müssen. Sprechen war auch die Hauptaufgabe in der Zeit. Die Truppe war wirklich super und unser heutiges Abschiedsessen eine sehr angenehme Angelegenheit. Es hat wirklich rundum gepasst. Da zwei der Teilnehmer schon seit längerer Zeit "English Afterwork" machen - auch hier geht es in erster Linie um sprechen und verstehen - überlege ich mir jetzt ernsthaft, diesen Kurs auch ab September zu buchen. Mir ist schon klar, dass ich so ganz ohne Grammatik nicht auskommen werde, aber eine gesunde Mischung zwischen beidem gefällt mir wirklich gut. Das war wirklich eine sehr schöne Woche.

      Nun genieße ich - wie ihr hoffentlich auch - das lange Wochenende. Dienstag dann noch unser jährlicher Betriebsausflug und ab Mittwoch hat mich die Arbeitswelt wieder. Allerdings ist der Zeitraum bis zum Urlaub schon arg überschaubar. Es sind dann noch ganze 3,5 Wochen dann gehts fast schon los nach Schottland. Einzige Sorge die ich hier noch habe: ich habe immer noch nicht ausreichend Kraft in der Hand. Morgen werde ich mal sehen, ob ich nicht zumindest eine kleine Runde Motorrad fahre um die Hand auch mal richtig zu fordern. Die Narben sind soweit ganz gut verheilt, wenngleich ich immer das Gefühl habe, dass die Nähte einfach zu "straff" sind. Ich krieg da keine richtige "Entspannung" rein. Aber dazu frag ich wohl mal bei den Wehwechen nach.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Neu

      Danke, Bäumchen, es ging.

      Einen Sprach-Bildungsurlaub hatte ich auch mal (italienisch) vor Jahren. Leider ist da nicht mehr viel hängen geblieben. Italienisch ist irgendwie nicht meine Sprache. Aber Spaß hatte es trotzdem gemacht.
      Wo habe ich nur meine Signatur hingelegt?

      Neu

      Freut mich, dass der Kurs so erfolgreich war. So etwas würde ich mir in unserer Firma auch wünschen. Denn genau daran hapert es bei mir auch - die Scheu einfach zu reden. Verstehen ist da nicht so mein Problem.

      Dann teste mal deine Hand bei einer Runde Motorrad fahren.

      Euch allen ein schönes, langes Pfingstwochenende.

      LG Bine
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)