Guten Morgen, liebe Foris.......

      Guten Morgen,

      also, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Zimmer sich aufheizt bei geöffnetem Fenster. Wir schlafen auch im Dachgeschoss. Zu zweit, und morgens ist es bei offenem Fenster immer kühler als abends. Da hat es, wenn wir ins Bett gehen (bei dieser Hitze nie vor 23:30), locker 27°, weil wir leider keine Rollos haben. Damit es tagsüber nicht gar zu schlimm wird, spann ich an das Südfenster eine Picnic-Decke mit der reflektierenden Seite nach außen. Das hilft etwas. Und mit Ventilator und sämtlichen Fenstern im 1.OG sowie 4 offenen Dachfenstern kühlt es dann ab.

      Unten ist es sehr kühl, wir könnten auch auf der Couch schlafen, aber das ist nicht die gleiche Erholung wie im Bett.

      Immerhin ist die Hitze momentan extrem trocken und damit viel besser aushaltbar.

      Einen trotz Hitze angenehmen Tag wünsch ich allen. Ich werde jetzt erstmal den Garten gießen...

      Liebe Grüße

      Brigitte
      Glück ist, wenn die Katastrophe zu Ende ist

      ScheNiSu schrieb:

      also, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Zimmer sich aufheizt bei geöffnetem Fenster


      Hm....also denkst du, dass ich lüge?! :nachdenk Ich würde dich ja einladen, zum Beweis einmal in unserem Schlafzimmer zu übernachten, aber zu dritt wird es dann wohl eher noch wärmer.

      Sobald die Sonne aufgeht, scheint sie direkt schräg in unser Schlafzimmer und so wie heute morgen heizt sie auch direkt auf (davon ganz abgesehen, dass es den Nachtschlaf ganz schön stört, wenn einem die Sonne ins Gesicht scheint). Die direkte "Bescheinung" dieses Zimmers dauert bis frühen Mittag. Ich bin um 6:00 Uhr aufgestanden und da waren es schon 28,5 Grad, während im Wohnzimmer 27,4 Grad waren.
      Ich muss im Sommer auf dieser Seite der Wohnung (Schlafzimmer, Bad, Gästezimmer) immer sehr flott alles schließen, sonst ist es ratzfatz aufgeheizt. Aktuell sind es jetzt schon 2 Grad mehr als auf der anderen Seite der Wohnung.
      Ab Mittag knallt mir dann die Sonne auf den Balkon und die damit einhergehenden großen Fenster, ab ca. 15 Uhr sind dann Balkon UND die andere große Fensterseite des Wohnzimmers dran. Dafür ist dann zwar Schatten an der Schlafzimmerseite, aber eben auch schon hohe Temperaturen.

      Es ist schon ein Glückspiel und eine Quälerei, irgendwie etwas kühlen Kopf in unserer Wohnung zu bewahren. Wir haben auch in allen Zimmern so kleine Dachkammern, die total schlecht isoliert sind, die sorgen natürlich noch zusätzlich dafür, dass es im Sommer nicht abkühlt und im Winter zieht.

      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schelmine“ ()

      Ups, ich bin verwirrt ;)

      Ich hatte das Aufheizen so verstanden, dass dies bei geschlossenem Fenster und Rolladen geschieht. Deswegen die, natürlich ironisch gemeinte , Empfehlung der getrennten Zimmer.

      Der Sonne bist du gnadenlos ausgeliefert mit der Hitze, da bin ich auch der Meinung, dass ein geöffnetes Fesnter nichts mehr bewirken kann, zumindest bei der Kraft, die die Sonne zur Zeit hat. Mir war nicht so klar, dass du dich zwischen Pest und Cholera entscheiden musst........

      Jetzt verstanden :D



      Lieben Gruß
      Rita
      "Was ist IST und was geht GEHT" :]

      Ja Perle, das hattest du auch richtig verstanden. Lasse ich das Fenster offen, knallt mir die Sonne ins Gesicht und es wird recht schnell warm, weil sie eben direkt rein scheint.
      Mache ich es zu und die Rollos runter, heizt es sich sehr schnell auf, vermutlich einmal durch unsere Körperwärme und durch das Kämmerchen.
      Dafür ist es im Winter arschkalt :hat2
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Eistee gefällig? Oder lieber Wasser mit Limone und Minze?

      Ich leide mit Euch, zu gut kann ich mich noch an unsere Jahre in der Dachwohnung erinnern... gleiche Lage wie Schelmine. Da haben wir abends nasse Badelaken über die Dachfenster geschmissen. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, ob’s geholfen hat. :huh:

      Jetzt haben wir eine wunderbar kühle Wohnung, Dafür quaken aber tausend Frösche so laut, dass man nachts die Fenster schließen muss.

      überhaupt ist der jetzige Vorteil in anderen Jahreszeiten aufgehoben. Da muss ich dann vors Haus gehen um einen Temperaturencheck vorzunehmen, meist noch mit Socken und Strickjacke und auf der anderen Hausseite werden schon Trägerhemdchen getragen :shock

      Macht euch einen ruhigen Tag, soweit möglich

      viele Grüße aus dem Büro mit 24,2 Grad und 40,1 vorm Fenster
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)

      soap schrieb:

      Jetzt haben wir eine wunderbar kühle Wohnung, Dafür quaken aber tausend Frösche so laut, dass man nachts die Fenster schließen muss.


      Irgendwas ist ja immer! :happy1 Das hatten wir auch mal, meine Fresse, machen die einen Rabatz!

      Ich gucke übrigens auch schon immer, dass ich jeden Tag eine Maschine Wäsche habe und hänge die im Sommer abends im Schlafzimmer auf. War aber leider gestern abend um 23 Uhr schon fast trocken :shock
      Naja, die Hitze wird nicht ewig andauern bzw. gewöhnt man sich ja irgendwann auch ein bisschen daran.
      Apropos Hitze: ich muss jetzt ins Büro. Mein Kollege hat schon ein Bild gepostet von sympathischen 36,8 Grad.
      Ick freu mir X/ :pinch: Wie war das mit Pest oder Cholera?
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Heute morgen bin ich an einer Baustelle vorbeigekommen, da wurde neuer Asphalt aufgetragen .... was wird das erst heiß sein.

      Also, nicht falsch verstehen, mir rückt das immer die Perspektive zurecht :D
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Absolut!
      Ich sage nur: Pommesbude! 70 Grad sollen da sein.
      Ich sitze übrigens in der unklimatisierten Straßenbahn und komme schon durchgeschwitzt und stinkend im Büro an, obwohl ich eben noch duschen war.
      Oh, das gehört in den Hass - Thread.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Naja, so schlimm wird es wohl nicht sein :rolleyes: , obwohl.... ich steig für die heißen Tage auf Alu-haltiges Deo um, sicher ist sicher und ein paar Tage vertrag ich dass schon.

      Ich bin ja ein Bäckerskind und die Jungs in der Backstube haben immer gesagt, dass jedes Grad über 35 keine Rolle mehr spielt, warm wär warm :nixweiss
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)
      Unser Schlafzimmer liegt quasi genau so wie deines, Schelmine, und ich kann das 100% bestätigen. Da mein Mann es ruhig haben möchte, ist das Fenster nach abendlichem Lüften nur gekippt, aber früh morgens mache ich es dann weit auf. Wir haben innen solche Schiebevorhänge, die dann wieder davor kommen. Bis gestern ging das noch einigermaßen, da es nachts noch ganz gut abkühlte. Aber jetzt wird die Luft einfach derart schnell wieder heiß, dass es mit offenem Fenster keine Erleichterung mehr bringt. Geschlossen brennt die Sonne aber eben auch drauf. Es ist zudem noch ein altes Holzfenster, zwar doppelverglast, aber die Sonnenestrahlung geht gefühlt komplett durch. Davor hängt noch von der Vorbesitzerin so ein kleines rundes Thermometer - die älteren werden sich erinnern. Das zeigte um 6:40h in der Sonne fast 45° Grad an....

      Im unteren Geschoss geht es noch einigermaßen. Da machen wir aber auch alle Rolladen runter.

      Leider geht es mir heute gar nicht gut. Mir ist latent ein wenig übel, Kopfschmerzen und total flau. Weiß nicht, wovon es kommt. Entweder war das Laufen gegen 8 Uhr keine so gute Idee, da es schon richtig richtig warm war und es auch direkt danach losging. Oder was Falsches gegessen? Keine Ahnung. Ich liege auf jeden Fall an meinem freien Tag im Moment nur dahinvegetierend auf der Couch und hab nur grade sicherheitshalber mal die Klos geputzt, für den Fall das... :lookaround

      Ab morgen soll es ja etwas abkühlen. Ist auch besser so, denn ich bin mal wieder mit der Bahn unterwegs...

      Kommt gut durch den Tag!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FellowEarthling“ ()

      Gute Besserung Fellow!

      Dank deines Postings fällt mir wieder ein, dass ich mir letztes Jahr schon vorgenommen hatte, nach Verdunklungsvorhängen zu gucken, damit ich das Fenster weit auf lassen kann und die Sonne nicht rein scheint.
      *Liste mach*

      Soap, da haben die Bäckerjungs sicher recht, dennoch: es ist zu warm und alle sind dunnhäutig.
      Gestern bin ich in der Stadt 2x richtig blöd angemacht worden und eben hat es mit einer Kollegin gemenschelt.

      Ich muss noch bis 18 Uhr arbeiten und dann steht noch ein Backoffice - Treffen an, ich hoffe, wenigstens das wird nett.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Das wäre jetzt die nächste Frage gewesen, warum verdunkelst du das Fenster nicht einfach? Und zwar mit Stores, die lassen bei geöffnetem Fenster, viel Luft durch, aber hindern die Sonne dran, dir ins Gesicht zu scheinen. Und bis du sowas hast, könnte auch ein Stück Stoff helfen, das man nachts in irgendeiner Form vors Fenster hängt.

      Der Gatte und ich sind glücklicherweise gleich gepolt und ziehen Lärm eindeutig stickiger Luft vor. Deshalb sind bei uns nachts in den beiden oberen Stockwerken sämtliche Fenster und Türen geöffnet. Das gibt Durchzug. Zusätzlich haben wir vor dem Bett einen Ventilator...

      Da ist doch die Baustelle vor dem Haus ein Seegen :)) Denn zumindest bis morgens um sechs herrscht hier jetzt Totenstille. Danach gehts sowieso bald aus den Federn.

      Schelmine, niemals würde ich dir unterstellen, dass du lügst, ich bezog das auf Perles Post und halte es für relativ wurscht, ob eine oder zwei Personen in dem betreffenden Zimmer nächtigen.

      Was allerdings auch ich schrecklich finde, ist ein Gewitter nachdem es tagsüber so heiß war, am besten dann, wenn man eigentlich lüften möchte, oder wenn ich aufwache, weil mir der Regen aufs Gesicht plätschert und das Bettzeug schon feucht ist...
      Glück ist, wenn die Katastrophe zu Ende ist

      ScheNiSu schrieb:

      Schelmine, niemals würde ich dir unterstellen, dass du lügst, ich bezog das auf Perles Post und halte es für relativ wurscht, ob eine oder zwei Personen in dem betreffenden Zimmer nächtigen.


      Da bin ich aber froh, das ist nämlich auch nicht meine Art.

      ScheNiSu schrieb:

      Was allerdings auch ich schrecklich finde, ist ein Gewitter nachdem es tagsüber so heiß war, am besten dann, wenn man eigentlich lüften möchte, oder wenn ich aufwache, weil mir der Regen aufs Gesicht plätschert und das Bettzeug schon feucht ist...


      Das habe ich an Dachfenstern immer gehasst, glücklicherweise habe ich zumindestens die nicht mehr, sondern ganz normale Fenster.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Schlafzimmer: 29,7 Grad! Und der Wind ist überall, nur nicht im Schlafzimmer, obwohl da so schön gegenüberliegende Fenster sind. :(
      Mich fühle mit allen hitzegeplagten, obwohl es mir lieber du warm als zu kalt ist.
      Don't speak unless you can improve the silence.