Kletterpflanzen

      Kletterpflanzen

      Huhu Ihrs,

      ich habe im Garten zwei Blümelein, die mir etwas Kummer bereiten, denn sie kommen so gar nicht vom Fleck. Ich habe einen Blauregen und eine Clematis. Beide sind laut Anleitung gepflanzt, gedüngt, etc. Ich giesse auch immer brav. Beide wachsen KEINEN Meter. :(

      Den Blauregen habe ich letztes Jahr gepflanzt, da ist er noch gewachsen, aber dieses Jahr hat sich bis jetzt noch gar nichts getan, im Gegenteil, er sieht recht verkümmert aus. Er wächst an einer Pergola, in der Nähe steht ein Essigbaum (fieses Ding, aber er deckt die hässliche Strassenlaterne ab), der auch ab Mittag Schatten macht. Ansonsten wächst dort in der Ecke noch Pampasgras, Lavendel, Rosmarin und ähnliches, und die wachsen wie die Sau! :D

      Die Clematis habe ich dieses Jahr ein eine Rankwand am Gartenhäuschen gesetzt. Sie hat normal viel Sonne und wird auch regelmässig gegossen. Den Wurzelbereich habe ich abgedeckt, so steht es in Ratgebern. Ansonsten wachsen in der Ecke keine anderen Pflanzen, nur Gras drumrum.

      Beide stehen in vollkommen unterschiedlichen Teilen des Gartens. Alle anderen Pflanzen im Garten (Rosen, Bambus, Stauden,...) wachsen problemlos und gut.

      Was zum Geier fehlt den Schling-Dingern???

      :wavy

      Hanni
      Don't speak unless you can improve the silence.
      Ob das jetzt weiterhilft?:

      Blauregen braucht eine Weile, bis er sich am Standort etabliert. Dann gibt er Gas. Die ersten Jahre ist er mit dem Wachstum etwas langsamer. Wenn er erst mal richtig losgelegt hat, ist er auch kaum noch zu bremsen. Achte darauf, dass er nicht in die Nähe von Dachrinne oder Regenrohr oder ähnliches kommt. Er entwickelt sich nämlich im Laufe der Jahre zu einem wahren Stranguliermonster. Das geht so weit, dass er sogar sich selbst strangulieren kann, wenn er sich um einen eigenen Ast wickelt. :angst
      Aber ich glaube, das wolltest Du gar nicht wissen. :S

      Die Clematis hast Du ja erst in diesem Jahr gepflanzt. Eigentlich legen die gerne direkt los. Aber gönn ihr einfach etwas Zeit.

      Ich pflanze derzeit sehr viel, weil wir hier den ganzen Garten neu anlegen. Da erlebe ich auch, dass ohne Geduld gar nichts geht. Zum Beispiel habe ich im letzten Jahr eine Säulenzierkirsche gepflanzt. Eine eigentlich schnell wachsende Pflanze. Die hat im letzten Jahr gar nichts gemacht und nun innerhalb von 2 Monaten etwa 60 cm an Höhe dazugelegt.

      Die meisten Pflanzen konzentrieren sich am Anfang darauf, ein ordentliches Wurzelsystem auszubilden, was ja auch vernünftig ist.

      Fazit: Tee trinken und abwarten. Gärtnern heißt eben, Geduld haben. :]

      Edit: Hab ganz vergessen zu fragen, ob Deine Clematis wurzelnackt oder im Container zu Dir kam. Wurzelnackt wäre nämlich um diese Jahreszeit zu spät.
      Mary

      Bewusst Sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mary Poppins“ ()

      Danke Euch! :]

      Hmmmm, na guuuuuuuuuuuuuut, dann werd ich mich halt in Geduld üben... *hmpf* Ich hatte in meinem alten Garten schon mal beides (auch selbst gepflanzt), und da ist es irgendwie schneller gewachsen... Die Clematis habe ich im April gesetzt, aber im Container war sie trotzdem.

      :wavy

      Hanni
      Don't speak unless you can improve the silence.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hanni“ ()