Ayla

      kalmus schrieb:

      Ich kann mich bäumchen nur anschließen: Deine Ayla kann sich glücklich schätzen, dich als Hundebisitzer zu haben.

      Dino, ich hätte auch gerne einen Hund - aber auch bei mir ist es ein zeitliches Problem. Aber irgendwann ..............

      Und ich unterschreib dies mal beides ....ich will auch einen Hund - später, wenn ich Zeit dafür habe.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      emma100 schrieb:

      Hallo Pat, bitte entschuldige, wenn ich einfach so reinschneie und ich hoffe, dass ich mit meiner Frage nicht in einen großen Fettnapf trete oder womöglich Wunden aufreiße, aber: Du hast doch zwei Hunde, seit langer Zeit schreibst du aber immer nur über Ayla. Nun wollte ich einfach mal fragen: Geht es deiner Nr. 1 gut?
      Gruß
      emma
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Hallo Emma,

      kein Fettnapf, keine Sorge, ich schreibe hier hauptsächlich über Ayla weil es halt ihr Thread ist
      Nr. 1 geht es soweit gut, sie wird im Dezember 13, hat allerdings davon keine Ahnung und hält sich für einen Welpen
      sie hat HD, die mit dem Alter natürlich nicht besser wird, hat aber dank der Goldimplantate offensichtlich keine Schmerzen
      sie kann auch nicht mehr so lange Wanderungen machen wie heute, da geht sie dann zum Babysitter wo sie sich auch sehr wohl fühlt.
      Mir tut es arg weh zuzusehen, wie dieses nimmermüde herumspringende Energiebündel alt wird, aber ich glaube, sie ist mit sich und der Welt soweit zufrieden.

      Ayla war diese Woche zwei Mal mit in der Stadt, jeweils so eine knappe halbe Stunde, zusätzlich heute auf dem Markt und heute Nachmittag waren wir wandern.
      Unterwegs trafen wir auf eine Gruppe Wallfahrer, so ca. 80 Menschen, was die arme Ayla natürlich in helle Panik versetzt hat. Ich hatte sie an der Leine und sie tat ihr bestes um mich vom Weg runter in den Graben zu zerren :happy1 Unterstützt wurde sie dabei durch diese Wallfahrer, die kennen ja weder Freund noch Feind, von Gnade ganz zu schweigen. Der Weg gehört ihnen und wenn da zufällig unschuldige Wanderer unterwegs sind, können die ja schließlich in den Graben springen. Sie nehmen die ganze Breite des Weges ein und weichen keinen Zentimeter. Ich musste da echt ein paar Mal kräftig mit dem Ellenbogen zustoßen, sonst wäre ich, auch dank Aylas Unterstützung, echt im Graben gelandet. Von christlicher Nächstenliebe keine Spur, klar wozu auch? Sie machen ja eine Wallfahrt, das wiegt alles andere auf und sie können sich ansonsten aufführen wie eine Horde Hunnen. :cursing:
      Aber auch das haben wir überstanden und jetzt liegt sie, alle Viere von sich gestreckt, auf der Couch und schnarcht ganz leise vor sich hin :love:
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      emma100 schrieb:

      Jetzt bin ich froh, dass es der Nr. 1 gut geht, den Umständenh entsprechend natürlich. Danke für die Nachricht, Pat! Ich habe mir einfach ein bisschen Sorgen gemacht, ich weiß ja, dass sie nicht mehr die jüngste ist. Deinen Kummer bezüglich des Altwerdens kann ich sehr gut nachvollziehen. Meine beiden Katzen sind 15, kränkeln beide immer öfter und ich weiß: der Abschied rückt näher. Und er wird schlimm werden. Aber deiner Nr. 1 hilft es ganz bestimmt, dass Ayla und du heute wallfahrten wart :)

      emma
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      kalmus schrieb:

      Wallfahrer??!!!

      Das erinnert mich doch an das Kloster, das wir letztes Jahr in unserem Rhön-Urlaub besucht haben. Ich habe den Namen vergessen. Es liegt in Bayern aber nah an der Grenze zu Hessen. Das Bier war göttlich, aber diese Wallfahrerinnen und Wallfahrer. Schüttel. Und es wird im namen des höchsten Wesens auch ganz gut verdient.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Meine kleine Schmusekatze ist Fremden gegenüber nach wie vor misstrauisch. Wenn sie neue Menschen kennenlernt, dauert es nach wie vor ein bisschen, bis sie sich von ihnen anfassen lässt.
      Außer heute.
      Heute früh bin ich ins Fitnessstudio gefahren um vor Weihnachten noch ein letztes Workout zu absolvieren und habe Ayla zur Nachbarin geschubst. Die hatte Besuch von einem Ayla bis dahin unbekannten Herrn und ich dachte das sei eine gute Therapie für mein Kleines. Nachbarin hat sich ihrem Besuch gegenüber noch den Mund fusselig geredet von wegen er solle sie am besten ignorieren und ihr Zeit geben etc.

      er hockte sich hin und spielte mit Nr. 1 und sagte dann: na, Kleines, komm doch auch mal her und schwupps war Ayla da und hat mit ihm geschmust :love:
      Nachbarin hat mir gleich eine MMS ins Studio geschickt in der richtigen Annahme, dass ich das sonst eh nicht geglaubt hätte :happy1

      Tja, mein Kleines wird erwachsen.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      gestern früh hatte ich den Eindruck, dass sie ein wenig hinkt und habe sie gestern dann mal ruhig gehalten um das zu beobachten, heute früh hat sie dann trotz Ruhepause deutlich gehinkt und ich habe sie mir gleich unter den Arm geklemmt und zum Tierarzt geschafft. ich habe die endlose Bandscheibengeschichte von ihr noch in zu guter Erinnerung als dass ich sowas auf sich beruhen ließe.
      Aber sie hat sich nur den Fuß vertreten. Ein paar Tage langsam machen und dann sollte das wieder ok sein.

      Auch beim Tierarzt benimmt sie sich schon viel besser, sie ist auf die Waage gehopst obwohl die Helferin daneben stand. Das wäre letztes Jahr noch nicht denkbar gewesen, da hätte ich die Helferin erstmal weg scheuchen müssen :happy1

      im Mai wird sie 5 und im Juni ist sie 4 Jahre bei uns - kaum zu glauben eigentlich.....
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Guten Morgen Forum!

      Da ich weiß, dass einige von euch regen Anteil an meinem Schicksal genommen haben, wollte ich euch mal einen kurzen Gruß hier lassen
      nächsten Monat wohne ich schon 4 Jahre bei meinen Menschen und habe viel gelernt
      Meine Menschen sagen, langsam werde ich ein richtiger Hund, was auch immer das heißen mag

      Jedenfalls habe ich heute Geburtstag und werde 5
      und wenn mich meine Nase gestern über den Inhalt des Einkaufskorbes nicht getäuscht hat gibt es später Erdbeerkuchen für die Menschen und Putenschnitzel für meine Freunde und mich
      hachz, ich liebe Geburtstage, ihr nicht auch?

      Macht euch einen schönen Tag

      eure Ayla
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      stern schrieb:

      Liebe Ayla,
      herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Leider kann ich nicht zu deiner feier kommen, mein Frauchen lässt mich nicht so weit weg fahren. Zugegeben, ich bin, aufgrund der lecker duftenden Mädels - in den letzten Tagen häufiger allein ausgebüxt. :love:
      Viel Spass beim Putenschnitzel, ich laß meine Zunge mal gen Süden hängen. Vielleicht weht ja ein leises Düftchen zu mir rüber.
      Dein Lyko, der grad 10 geworden ist.....aber noch im "besten Mannesalter". :dog1
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      danke euch allen, ihr seid lieb

      ein schöner Tag war es, wir hatten gutes Wetter, lange Spaziergänge und Geburtstagsbesuch
      Lyko, schade, dass Du so weit weg wohnst

      Meine Menschen haben sich vielleicht was geleistet, haben die doch glatt behauptet, der Erdbeerkuchen sei eigens für das Geburtstagskind und sie selbst würden die Putensteaks essen. Mein Gesichtchen hättet ihr sehen sollen!!
      Aber glücklicherweise war das dann doch nicht ernst gemeint, da hätte ich ja schön dumm dagestanden.

      Jetzt bin ich müde und rolle mich mal irgendwo zusammen.

      Lasst es euch gut gehen
      eure Ayla
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Vor einiger Zeit hatte ich hier mal berichtet, dass es immer schwieriger wird die Bedürfnisse meiner beiden unter einen Hut zu bringen.
      Meine Nr. 1 ist jetzt 13,5 und hat HD
      und meine Ayla ist 5 und quietschgesund und braucht entsprechend Auslauf.

      Also ist es jetzt ein Hundeanhänger geworden, den man sowohl ans Fahrrad hängen als auch zu Fuß wie einen Kinderwagen schieben kann.
      Die Beschaffung verdient fast einen eigenen Thread, wenn nicht gar ein Buch, das war wirklich abenteuerlich, aber jetzt ist er da und heute habe ich sie zum ersten Mal reingesetzt, ich war wirklich gespannt ob sie das mitmacht, hat sie aber problemlos getan. Ich denke, Sonntag werde ich mal eine längere Runde laufen und sie immer mal wieder ein Stück einsteigen lassen.

      Ich habe dieses denkwürdige Ereignis natürlich festgehalten, sie hat sich allerdings geweigert in die Kamera zu schauen, daher nur ein Profilbild

      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....