Ayla

      Flohmutter schrieb:

      Tja, Kinder sind eben noch Kinder. Sie müssen lernen. Auch lernen, wie man mit Tieren umgeht. Sie wissen nicht, dass ein Hund alles viel lauter hört, dass es Hunde gibt, die eine schlimme Vergangenheit haben.
      Wenn man selbst keine Tiere hat (wie oft ist Haustierhaltung in Mietwohnungen verboten, wie bei uns), keinen Kontakt zu Tierhaltern hat, dann bleibt eine derartige "Erziehung" leider aus. Das bringt die Sache so mit sich.
      Andererseits nehme ich mal an (ich nehme nur an, war ja nicht dabei!), dass die Kinder das nicht absichtlich gemacht haben (ooooh, wie sehr gehen mir manchmal Kinder auf die Nerven, die einfach nur brüllend durch die Gegend ziehen! Was haben sie davon, denke ich mir.). Ich wundere mich immer wieder, dass es wirklich Kinder gibt, die nur schreiend spielen können. :wnix .
      So - genug die armen Kinderchen in Schutz genommen ;) .

      Für Ayla war das natürlich ganz schlimm, für dich und deine Nachbarin auch. Ich schicke euch dreien einen virtuellen Knuddler und hoffe, sowas passiert nie mehr!!!
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      den Kindern gebe ich keine Schuld, wie sollen sie etwas wissen was ihnen scheinbar keiner beibringt? :wnix
      ich hätte das Beibringen ja auch gerne übernommen :mua aber erst musste ich meinen Hund finden

      ich muss da bald wieder mit ihr hin, aber heute noch nicht, sie ist immer noch müde, die Arme :love:
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Letztens auf dem Markt hatten wir ein Erlebnis der besonderen Art:

      Ein sehr großer (sicher 1,90) und sehr korpulenter Herr ging vorgebeugt auf Ayla zu und sprach mit ihr
      sie dachte sehr deutlich "ohmeingott" und versuchte, rückwärts unter den Marktstand zu kriechen :happy1

      da kam von der anderen Seite eine ältere Dame und fuhr auf mich los: "ja, was haben Sie denn mit dem Hund gemacht, schämen Sie sich denn nicht" und so weiter
      ich wusste erst gar nicht was sie von mir will, denn logischerweise ist mir die Idee, ich könnte einen Hund quälen, mehr als fremd
      irgendwann kapierte ich dann aber, worauf sie hinaus wollte und konnte ihr dann, als ich endlich zu Wort kam, sogar ein bisschen von Aylas Vorgeschichte erzählen.
      danach haben wir dann noch ein Weilchen einträchtig über herzlose Idioten geschimpft 8)

      ich bin bisher noch nie auf die Idee gekommen, jemand könnte mich für Aylas Angst vor Fremden verantwortlich machen. Ist auch bisher nie passiert.
      Fühlt sich seltsam an, irgendwie.... :wnix

      Ansonsten geht es ihr mehr als gut, sie ist frech wie sonstwas, gesund und munter und wenn sie schläft sieht sie aus wie ein Engel :love:
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      kalmus schrieb:

      Ich habe grade erst die Geschichte von den Kindern auf der wiese gelesen. Die hätte ich ja so zusammengeschissen, dass sie eine Weile nicht mehr gewußt hätten, wo vorne und hinten ist, wenn ich sie zu fassen bekommen hätte.

      Und der vermeintliche Hudneliebhaber auf dem Markt.

      da hat es wirklich beidesmal an Hirn oder besser an emotionaler Intelligenz gefehlt.

      gut, dass Ayla nichts passiert ist und sie sich bei dir so sicher fühlen kann.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Pat schrieb:

      Gestern waren wir in der Stadt, zum üben. Fremde Menschen sind ihr noch immer nicht geheuer und die wöchentlichen Marktbesuche reichen scheinbar nicht um das zu ändern. Es ist zwar schon sehr viel besser geworden, aber jetzt ist es an der Zeit, dass ich ihr auch den letzten Rest ihrer Angst nehme. Also Augen zu und durch. Am Anfang zerrte sie noch nach rechts wenn von links Menschen kamen und umgekehrt aber dann hat sie gemerkt dass die von überall kommen und dass es keinen Sinn hat. Danach lief sie gottergeben mit durchhängender Leine bei Fuß einmal quer durch Bad Kissingen. Ich bin sehr, sehr stolz auf sie. Bis auf weiteres machen wir das jetzt ein bis zwei Mal pro Woche.

      und hinterher geht es zur Belohnung in den Wald, da ist sie dann schon wieder obenauf



      Uploaded with ImageShack.us
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....