Schmökerecke - was lest ihr gerade?

      -- OT --

      ghostlife schrieb:

      wobei ich mit diesen beiden Büchern seit gestern quasi leider schon durch bin.


      Dann könnte ich Dir, wenn auch kein Buch, so doch einen Film zum Thema empfehlen (Hintergrundinfos über die Ukraine halten sich in Grenzen, aber die Mentalität kommt wunderbar rüber): "Everything Is Alluminated / Alles Ist Erleuchtet". Wenn Du den noch nicht kennst. Und noch Zeit hast für einen Film zwischen Deinen Büchern. Ganz toll!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serendipity“ ()

      Habe gerade alle 4 Romane von Stephenie Meyer gelesen:

      - Biss zum Morgengrauen
      - Biss zur Mittagsstunde
      - Biss zum Abendrot
      - Biss zum Ende der Nacht

      Der Film " Twilight " ist nach diesen Büchern gedreht worden.

      Lg Katrin
      Aufgeben steht nicht zur Debatte!!!!!

      Hiiiilfeeee ich habe nichts mehr zum lesen!!!!

      Hallo ihr Mitleser!

      Ich wollte mal fragen ob jemand von euch gute Bücher kennt!
      Jetzt wirds allerdings schwer weil ich habe alle Bücher von:
      Tolkien
      Marion Zimmer Bradley - Avalon Reihe
      Maeve Binchy
      Herrn Brown
      Hohlbein
      Felten
      Roberts
      Lorentz
      und Gable - Die Königen Reihe

      Hat jemand einen Tipp was mir aus diesem Genre vielleicht noch gefallen könnte?
      Vorzugsweise bitte Bücher mit mehr als 800 Seiten!
      Ich bin ne Leseratte!
      Bei mir halten 3 Bücher dieser Art keine Woche!

      Schon mal Danke im voraus!

      Lg Katrin
      Aufgeben steht nicht zur Debatte!!!!!
      Wenn Du sogar in den Vampirsektor rübergeschwenkt bist ;), wären dann vielleicht auch Historienromane was für Dich? Die Säulen der Erde, Der Medicus oder ähnliches? Da stünde Dir dann vielleicht noch eine ganz neue Welt offen mit vielen, vielen tollen dicken Schmökern :)
      Der Medicus habe ich schon gelesen!
      Und was ich noch gelesen habe ist " Die Tore der Welt " was allerdings nicht so mein Fall war.
      " Die Säulen der Erde " hat das auch was mit Banken zu tun?
      Es ist halt ziemlich schwer etwas für mich zu finden.

      Aber danke für den Tipp ich werde mal bei Thalia oder Mayersche gucken... und mich vielleicht auch gleich da einnisten :happy1

      Lg Katrin
      Aufgeben steht nicht zur Debatte!!!!!
      Die Tore der Welt hab ich wiederum nicht gelesen. Bei den Säulen der Erde geht es um den Bau der damals größten Kathedrale der Welt und um daran beteiligte Personen, ist aber auch schon lange her bei mir. Dann vielleicht eher etwas in Richtung "Die Hebamme", "Die Philosophin" oder "Die Päpstin"? Hat mir alles ganz gut gefallen, und wenn Dir die Avalon-Reihe liegt, die ja durchweg Protagonistinnen hat, wäre das vielleicht was für Dich. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich seit der Avalon-Reihe nichts mehr gelesen habe, was noch vergleichbar wäre. In die Nähe kam nur vielleicht noch die Ruwenda-Reihe, ebenfalls von Zimmer Bradley. Sie hat(te :() einfach einen unvergleichlichen Stil, oft kopiert und nie erreicht... Hier im Regal habe ich noch "Die Jüdin von Toledo" von Lion Feuchtwanger stehen, auch eines, das noch in der Warteschleife ist... bin mal gespannt. Und mit jüdischen Protagonisten hab ich's ja eh derzeit ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Serendipity“ ()

      Hallo Katrin,

      "Die Tore der Welt" hat doch nichts mit Banken zu tun, oder?
      Gelesen habe ich es nicht, aber ich habe "Die Pfeiler der Macht" gelesen, da ging es um eine Bankiersfamilie.
      Mir hat das Buch nicht so gut gefallen.

      Aber "Die Säulen der Erde" soll viel besser sein.
      Da geht es auch nicht um Banken.
      Hier ein Auszug aus Amazon:
      König Heinrich ist tot, und schon ist im England des 12. Jahrhunderts ein Kampf um seine Nachfolge entbrannt. Der Geistliche Francis, der seine Eltern auf grausame Weise durch marodierende Söldner verloren hat, bittet seinen Bruder Philip, inzwischen erfolgreicher Prior eines einstmals heruntergekommenen und der Sünde anheim gefallenen Klosters, um Hilfe, um eine Verschwörung gegen den inzwischen mit dem Segen der Kirche versehenen Thronfolger zu verhindern. Philip macht sich auf den Weg zum Erzbischof von Canterbury und Abt von Glastonbury, der die Macht hat, die Aufständischen aufzuhalten. Gemeinsam mit dem ebenso mittellosen wie begabten Baumeister Tom, der ebenfalls ein schweres Schicksal hinter sich hat, träumt er den Traum einer Himmel stürmenden Kathedrale, die den Wogen der aufgewühlten Zeit standzuhalten versteht und ein ewiges Zeugnis Gottes auf Erden sowie seiner Barmherzigkeit unter den Menschen ist: die „Säulen der Erde“, das größte Bauwerk des Abendlands.

      DAS Buch wollte ich nämlich auch unbedingt noch lesen.

      Vielleicht ist es ja doch was für dich?
      Liebe Grüße
      blue
      Früher war mehr Lametta.
      Ja Blue, du hast Recht ich wollte gerade editieren...
      also gut dann " Die Tore der Welt " und " Die Säulen der Erde "
      Ich bin vor den Büchern halt zurück geschreckt, weil ich dachte die sind so wie " Die Pfeiler der Macht " !
      Großer Irrtum.

      wusele hier gerade durch den Thread und gucke mal was mich noch so interessieren könnte.
      " Die Gilde der Magier " von Trudi Canavan hört sich schon mal gut an.
      Aufgeben steht nicht zur Debatte!!!!!
      Da fällt mir noch etwas ein.
      Du hattest geschrieben, dass du gerne Bücher über 800 Seiten liest. (genau wie ich. ;) )
      Einer meiner Allzeit-Lieblinge ist "The Stand - Das letzte Gefecht" von Stephen King.
      Keine Ahnung, ob das etwas ist, was du schon kennst oder etwas sein könnte, was dich nicht wirklich interessiert.
      Aber meiner Meinung nach ist das eins der besten Bücher überhaupt.

      Kurzbeschreibung aus Amazon
      In einem entvölkerten Amerika versucht eine Handvoll Ãœberlebender, die Zivilisation zu retten. Ihr Gegenspieler ist eine mytische Gestalt, die man den Dunklen Mann nennt, die Verkörperung des absolut Bösen. In der Wüste von Nevada kommt es zum Entscheidungskampf um das Schicksal der Menschheit. (..) Manche nennen diesen Roman sein Meisterwerk!
      Früher war mehr Lametta.
      Rein vom Gefühl her, würde ich sagen, das letzte Gefecht ist ÃœBERHAUPT kein Buch für Blümchen. Blümchen, kennst du die Päpstin ? Das düfte dir gefallen ! Und wenn ich mir deine Liste anschaue: was ist mit den Harry Potter Romanen ?
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)
      Hmm,

      nicht ganz 800 Seiten, so eher 550 pro Band, hätte:

      Sergej Lukianenko mit der "Wächter"- Reihe ; also Wächter der Nacht, Wächter des Tages, Wächter des Zwielichts, Wächter der Ewigkeit. Falls Du die Filme kennst: Die geben nur einen Bruchteil der Romane wieder. Eigentlich sind die beiden Filme bislang nur eine Verfilmung des ersten Bandes mit ein paar Kapiteln des zweiten.
      Was mich daran gereizt hat ist, dass es eben nicht von einem Europäer oder Amerikaner geschrieben wurde und somit immer wieder Twists und Wendungen hat, die ... "anders" , nicht so vorhersehbar ... sind.

      Gruß,

      Ghost
      Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen! [Andre Maurois, frz. Historiker]

      blümchen schrieb:

      Hat jemand einen Tipp was mir aus diesem Genre vielleicht noch gefallen könnte?
      wenn Du schon Autoren sammelst, wie waere es mit Robin Hobb ? Die hat gleich mehrere Trilogien am Start (Farseer, Lifeship, Tawny Man, Soldier Son). Dann faellt mir spontan noch Trudi Canavan ein (The Black Magician). Ach ja, in dem Genre sollte Philip Jose Farmer nicht fehlen (World of Tiers!, evtl. Riverworld).

      Das sollte Dich ein paar Wochen beschaeftigen...

      dideldum,

      Mroann
      > 1 Jahr rauchfrei
      Ihr seid einfach wunderbar... :danke

      Meine Güte so viele Tipps zu Büchern... ich werde sie mir mal zu Gemüte führen.
      Und zwar die Tipps von euch allen.

      Nun gut nicht alle auf einmal, aber auf jeden Fall sind da einige Bücher dabei die mich interessieren.

      @ Mokka: Die HP - Filme habe ich gesehen... sind die Bücher besser????

      @ Mroann: Bist du dir da ganz sicher, dass ich damit wochenlang beschäftigt bin??? :mua

      Auf jeden Fall beginne ich gaaaaanz klein... der dickste Roman ist meiner :D
      Vielen lieben Dank noch mal!

      Lg Katrin
      Aufgeben steht nicht zur Debatte!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blümchen“ ()

      blümchen schrieb:

      Mroann: Bist du dir da ganz sicher, dass ich damit wochenlang beschäftigt bin?
      ich hab' gerade mal geschaut, auf Englisch sind das etwa 70cm Buecher, im Deutschen ist das oft das doppelte. Sollte das nicht reichen, kannst Du Dich ja durch die Pern-Saga von Anne McCaffrey (12+ duenne Baende), Das Schwert der Wahrheit von Terry Goodkind (12 Baende auf Englisch, ich glaube 24 auf Deutsch) und Die letzte Rune von Mark Anthony wuehlen (12 deutsche Baende). Dann hast Du aber gleich mehrere Regalmeter vor Dir ;)

      dideldum,

      Mroann
      > 1 Jahr rauchfrei

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Mroann“ ()

      ganz andere baustelle, aber richtig gut.

      ich habe grade "zusammen ist man weniger allein" von ihr gelesen und bin schlichtweg begeistert.

      eins meiner lieblingsbücher ist auch "die wand" von marlen haushofer.

      keine ahnung, ob ihr das in dieser abteilung schon drinstehen habt.
      ich habe mich nicht ganz durchgescrollt, wollte aber diesen tip mit anna gavalda schnell reinschreiben, bevor ich das wieder vergesse

      grüße an die leseratten von kalmus
      grüße von kalmus

      ich habe am 2. februar 2007 um 1.30 uhr aufgehört zu rauchen

      2018 Weiterhin: Pfundeabbau vor allem in der Mitte - Muskelaufbau vor allem in den Beinen
      Gerade beendet:

      Selmas Zeichen

      Die Rezension von Amazon hält keinesfalls das was dort beschrieben steht.

      Als jemand der sich mit dem Thema ja nun mal auskennt kann ich nur sagen: sehr wirklichkeitsfremd, zum Teil sehr an den Haaren herbeigezogen und der Problematik "Stalking" meiner Meinung nach überhaupt nicht gerecht werdend.

      Die Autorin erzählt in der Ich-Form. Sowohl für Selma, als auch für Harrlich. Das ganze in unterschiedliche Schriften verpackt und ohne wirkliches vermitteln was da passiert. Einzig welchem Wahn Haarlich unterliegt kann man zwischen den Zeilen heraus lesen. Von effektiven Schritten wie Selma da raus kommt keine Spur. Und auch das Ende ist sehr "merkwürdig".

      Vielleicht hab ich auch nur die falsche Sichtweise für das Buch ;)

      Kurzum: bei mir durchgefallen.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      kalmus schrieb:

      ich habe grade "zusammen ist man weniger allein" von ihr gelesen und bin schlichtweg begeistert.
      Das habe ich vor einiger Zeit auch gelesen und fand das sehr gut! :]

      Neulich haben wir uns auch den Film ausgeliehen (hatte ich hier auch irgendwo erzählt), der hat mir zwar auch gefallen, aber nicht ganz so gut. Irgendwie sind die Charaktere im Buch markanter als das im Film zur Geltung kam, fand ich.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf
      Also ich habe sowohl Die Säulen der Erde
      als auch Die Tore der Welt gelesen


      Die Tore der Welt ist sozusagen die Fortsetzung von die sä#ulen der Erde
      Wobei ich denke das man die Bücher auch einzelln lesen kann
      Ich habe sie beide gelesen und mir haben beide sehr gut gefallen
      Im Moment lese ich der Schamane
      eine Fortsetzung von der Medicus

      Eigentlich wollte ich ja schon mit Gottes Werk angefangen haben
      aber das Buch ist noch entliehen
      aber ich lese das auf jeden Fall noch
      "Manchmal ist es das vernünftigste, einfach herrlich verrückt zu sein." HP
      NMR seit 25.10.2005 [urlwww.essskulptur.de[/url]