Wie eine Vorabbewerbung formulieren

      Wie eine Vorabbewerbung formulieren

      Moinsen,

      wie formuliert man geschicktesten eine Vorabbewerbung? Ich möchte in einem Betrieb herausbekommen ob noch freie Stellen zur Verfügung stehen. Telefonisch habe ich bislang leider nur in einer Warteschleife gehangen und würde jetzt gerne zusätzlich noch eine Email schreiben.
      Was sollte in solch einer Mail stehen und was für Anhang? Oder lieber gleich eine komplette Bewerbung losschicken?
      Hey wirst du jetzt zum Jobchatter? Du hast doch gerade erst gewechselt, oder?

      Ich würde das eventuell so formulieren:

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      schon seit langem besteht meinerseits Interesse an einer Tätigkeit in Ihrem Unternehmen.

      Bißchen bla und blub wieso und weshalb.....

      Ich würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilen könnten, ob in dem für mich interessanten Bereich derzeit oder auch in naher Zukunft Arbeitsplätze vakant sind oder werden.


      Weitere Unterlagen würde ich zunächst nicht beifügen. Allerdings würde ich eine Mail Adresse als Absender verwenden, der klar deinen Vor- und Zunamen enthält und nicht so ein Hundenarr@wasweißich.de. Das wirkt deutlich seriöser.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      per Mail würde ich das nicht machen, landet meist im Spam-Ordner oder geht unter. Geht nur, wenn Du genau weiß dass das Unternehmen ihre Mitarbeiter gerne so rekrutiert und wenn Du dazu noch eine entsprechende Mailadresse von der Personalleitung hast.
      Schick es lieber per Post als eine Art Kurz- oder Initiativ-Bewerbung.
      "How could I know, that the days that passed along, was life itself?"
      (Steinar Willassen)
      Hallo Degger,

      Das ist nicht mehr wie früher :) bei dem Heer an Arbeitslosen verfährt eine Firma (die Leute braucht) anders.
      Sie holen alle Bewerbungen raus, schauen welche Leute davon noch nach Arbeit suchen ...
      Dann geht eine Anfrage an das Arbeitsamt raus und die, in Frage kommenden Leute werden zu einer (sagen wir mal) achtwöchigen "Trainingsmaßnahme zu Eignungsfeststellung" nacheinender geladen.
      Wer den Job dann am besten und mit den geringsten Gehaltsvorstellungen macht - bekommt ihn :P

      Ich wünsch dir viel Glück und eine Firma, die anders praktiziert.
      ...man wird irgendwie anders, aber man ändert sich nie...
      Hi Degger,

      schicke eine komplette Initiativbewerbung hin. Das ist dann schon mal was, was man in dem Unternehmen an andere Stellen weiterleiten kann. Eine simple Anfrage ("Geht bei Euch was?") wird auch simpel beantwortet.

      Eine Initiativbewerbung sollte man auch ohne viel Aufwand aus dem Hut zaubern können. Sie sollte Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse/Zertifikate enthalten. Das alles dann als eine (!!!) PDF-Datei per E-Mail verschicken.

      Magnus