Kinofilme Online schauen

      Kinofilme Online schauen

      Hmmm... ich konnt mich für kein Forum so recht entscheiden. Kultur ist zwar auch nicht passig, aber irgenwo muss ich ja fragen:

      Mein Kind guckt seit neuestem Kinofilme online. Ist das überhaupt erlaubt?

      Nicht, dass ich da nicht auch von profitieren würde/könnte - aber ich weiß nicht, wie das rechtlich ist.

      Das gleiche ist es ja mit dem anhören von Liedern. Er hört nur, lädt aber nicht runter.

      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Hallo Bäumchen,

      gucken und hören, solange kein Vertrag mit einem online-Anbieter geschlossen wird, ist kostenlos. Utube ist dafür ein gutes Beispiel. Lediglich der Hoster dieser Filme soweit urheberrechtlich geschützt kann dafür belangt werden.

      Downloads sind in jeglicher Hinsicht strafbar, seit 1. Januar 2008.
      Ja Super! Dann können wir ja getrost weiterschauen.

      Macht richtig Spaß sich aussuchen zu können, was man sehen möchte ohne dafür auch noch Geld ausgeben zu müssen.

      Download - never. Ich bin da wirklich der Schisser vorm Herrn und hab Muffe, dass dann mal eben die grünen/blauen Männleins bei mir auftauchen. Der Sohn einer Nachbarin saß dafür gerade 3 Jahre
      :angst
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bäumchen“ ()

      chili schrieb:

      Downloads sind in jeglicher Hinsicht strafbar, seit 1. Januar 2008.
      das stimmt so nicht ganz. Zugegeben, die Rechtslage ist nicht leicht zu verstehen, aber man kann durchauch noch Sachen aus dem Web herunterladen. Interessant ist hierbei, dass man Inhalte aus "offensichtlich unrechtmaessigen Quellen" nicht herunterladen darf ... was bei aktuellen Kinofilmen wohl fast immer so sein wird. Aber vielleicht kann einer der Juristen hier eine fundierte Meinung zu dem Thema posten.

      Bäumchen schrieb:

      Download [...] Der Sohn einer Nachbarin saß dafür gerade 3 Jahre
      Mal kurz nachdenken: Vor drei Jahren, also 2005, verurteilt. Die Straftat wurde also vermutlich 2004 nach damals gueltigem Recht begangen. Da damals ja noch das alte Urherberrecht galt und die Strafen fuer "Filesharing", also das Anbieten von urheberrechtlich geschuetzten Inhalten im Internet, recht moderat waren/sind, und eine mehrjaehrige Gefaengnisstrafe auch nicht so einfach verhaengt wird, hat er vermutlich noch ein bisschen mehr gemacht, als nur ein paar Dateien anzubieten...

      LG,

      Mroann
      > 1 Jahr rauchfrei
      Er ist sogar schon seit fast 1 Jahr wieder draußen.

      Handel im großen Stil mit illegalen auf dem Netz geladenen Filmen und Musik CDs . So zumindest die offizielle Version der Nachbarin. Dabei war ich halt nicht.

      Wenn ich einen Film ansehe, dann lade ich ihn doch nicht runter, oder? Das würde doch voraussetzen, dass er dann irgendwann auf meiner Festplatte/CD oder so wäre dachte ich.
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      ja, schon. Natuerlich muss alles die Leitung bis zum Rechner kommen, damit man es anhoeren und/oder ansehen muss. In diesem Sinne wird also alles "heruntergeladen".

      Andererseits stuetzen sich Seiten wie z. B. lastfm zum Teil darauf ab, dass es keinen Button oder eine aehnliche einfache Moeglichkeit gibt, die Lieder auf der Platte lokal abzuspeichern. Mit dieser Argumentation sollte es fuer den "Zuschauer" straffrei bleiben, wenn es sich Filme im Netz nur anschaut, aber nicht abspeichert. Zumindest, wenn die Seite das Herunterladen der Filme nicht unterstuetzt.

      Aber: Bitte nicht vergessen, ich bin kein Jurist.

      LG,

      Mroann

      @bluemchen: Yup, an so etwas hatte ich gedacht.
      > 1 Jahr rauchfrei
      Also die Daten die heruntergeladen werden laden häufig temporär auf der Festplatte; wenn man weiß wo die Sachen abgelegt sind, kann man sich die da auch wegkopieren. Ich mache sowas einfach nicht und gucke wenn überhaupt mal (was selten vorkommt) bei den "normalen" TV-Sendern was die gerade zum Anschauen anbieten.

      Mir persönlich ist das nicht koscher und daher lasse ich die Finger von sowas (genauso wie Tauschbörsen etc.).

      Gruß Chris
      Oh oh... ich hoffe ihr lacht mich jetzt nicht aus :rotwerd1 , aber

      bei uns (bei anderen vermutlich auch) ist es so: ich gebe den Titel in die Zeile ein, Enter und der Film läuft. In meinem jugendlichen Leichtsinn hab ich angenommen, dass jetzt irgendwo am Ende der Welt (oder wo auch immer) auf irgendeinem Server jetzt dieser Film läuft und lediglich auf meinen Bildschirm erscheint. Das ich (um es mal ganz doof auszudrücken) lediglich die Internetleitung nutze um den Film zu sehen.


      Ich weiß ja auch: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe - aber ob da praktisch wirklich was passieren kann?
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....

      Sicher bin ich auch nicht. Mein Sohn hat das vor einigen Monaten auch praktiziert, lässt aber jetzt die Finger davon, weil er irgendwo gelesen hat, dass dies natürlich nicht erlaubt ist (kann ich mir auch nicht vorstellen, Filme, die aktuell im Kino laufen legal auf dem Sofa gucken zu können). Ich würde mich auf jeden Fall genauer erkundigen, wenn ihr das weiterhin nutzen wollt.
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)
      Huhu,

      Bäumchen schrieb:

      ... auf irgendeinem Server jetzt dieser Film läuft und lediglich auf meinen Bildschirm erscheint. Das ich (um es mal ganz doof auszudrücken) lediglich die Internetleitung nutze um den Film zu sehen.

      Ich weiß ja auch: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe - aber ob da praktisch wirklich was passieren kann?
      der Film läuft schon auf deinem Rechner (d.h., technisch gesehen ist es wie ein Download), aber das ganze ist eine Grauzone. Solange die Filme/Musikalben nicht säuberlich abgespeichert auf deinem Rechner sind bzw am Ende noch "Feuerschutzsicherungskopien" :devil davon vorhanden sind, ist es eher unwahrscheinlich, dass da etwas passiert. Umöglich ist es aber nicht, man weiss nie, an wen man im Internet gerät. Ich hatte schon eine Abmahnung von 1000€ am Hals, weil ich auf einer Website ein Thumbnailbildchen von einem Toastbrot hatte.
      Theoretisch ist es schon möglich, zu wissen, welche Filme ihr gesehen habt, da man ja an die IP Adresse kommt. Und wenn die Seite, von der die Filme kommen, nicht legal ist, dann solltet ihr sowieso die Finger davon lassen, wie Mroann schon sagte
      dass man Inhalte aus "offensichtlich unrechtmaessigen Quellen" nicht herunterladen darf ... was bei aktuellen Kinofilmen wohl fast immer so sein wird.
      Ich bin bei sowas eher vorsichtig... Habe aber durchaus auch schon mal Live US Fernsehen über einen ominösen chinesischen Server geschaut. :D (Ob der legal oder illegal war, kann ich nicht sagen, die Seite war auf chinesisch... :whistling: )

      :wavy

      Hanni
      Don't speak unless you can improve the silence.