Woher kennt ihr mich? --"Figurenraten

      Woher kennt ihr mich? --"Figurenraten

      Da das Spiel ja gerade sehr beliebt bei euch ist, könnt ihr hier gleich damit weiter machen. Viel Spass dabei. :)

      Aus gegebenen Anlass und um weiteren Missverständnissen vorzubeugen das noch fehlende Regelwerk, sowie es damals im "Alten Forum" festgelegt wurde:

      Grundsätzlich sollte man die Bücher gelesen haben, um mitraten zu können.

      Zum Erraten der Figuren ist Google nur in Ausnahmefällen (z.B. Ãœberprüfung des Namens, da Buch gerade nicht zur Hand) erlaubt.
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „broesel“ ()

      hmmm... ich weiß jetzt gar nicht, ob das letzte (von mir gestellte) Rätsel aufgelöst wurde... hat jemand ne Ahnung? oder machen wir einfach ein neues?

      Flauschi,
      das Original
      Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist. Peter Ustinov

      Schelmine schrieb:

      Hallo Original-Flauschi,

      so weit ich mich erinnere, hatte das niemand gelöst (war mein letzter Stand) und ich, wie immer, keinen blassen Schimmer
      :D
      Doch ich! Ich hatte gelöst. Menno. Wo ist denn dieses Archihiiiiiv?
      Suter war's - Die dunkle Seite des Mondes, Urs, nicht?
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WaLia“ ()

      Urs Blank wars jawohl :)

      neues Rätsel bitte, das auch Schelmine lösen kann ;)


      *ot* sag mal Schelmine -- dein ava, das is ein neues Bild, oder? irgendwie schaut das nämlich leicht anders aus, als das, das ich so gut kenne aber hier grad nich sehen kann... *grübel*
      Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist. Peter Ustinov

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flauschi2“ ()

      Flauschi2 schrieb:


      neues Rätsel bitte, das auch Schelmine lösen kann ;)


      *ot* sag mal Schelmine -- dein ava, das is ein neues Bild, oder? irgendwie schaut das nämlich leicht anders aus, als das, das ich so gut kenne aber hier grad nich sehen kann... *grübel*
      Hm. Ich glaube, das Bildfräulein hat Körbchengröße Doppel-Y bei Kleidergröße 32- makes a difference! 8)

      Gut, etwas lösbares.

      "Mein Mann ist ein megageiler Schotte, der alles kann und ich bin geistreich, gebildet, schön und clever. Genau wie mein Mann."
      :kuss
      Nein, MacGyver ist's nicht! :D

      LG, Julia
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Flauschi2 schrieb:

      *ot* sag mal Schelmine -- dein ava, das is ein neues Bild, oder? irgendwie schaut das nämlich leicht anders aus, als das, das ich so gut kenne aber hier grad nich sehen kann... *grübel*
      Aber sicher ist das ein anderes. Viel größer, breiter und überhaupt: viel anders. Nur das Ursprungsmotiv ist gleich ;-)

      Megageile Schotten kenn ich nicht, jedenfalls nicht aus Büchern.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      "In einer Beziehung hat immer eine Person recht und die andere Person ist männlich!"
      :gap
      Na gut, das ist nicht so ganz Deine Geschmacksrichtung, glaube ich. Aber Teufelchen z.B. bekommt bei dem Thema immer fast einen Herzinfarkt. ;) Und ich habe gerade den gefühlt-zehnten Band angelesen. Mensch, ich weiß GENAU, dass jede zweite Frau die Antwort kennt. :P
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!
      Sind deine Initialen CR ? Nie hätt ich gedacht, dass DU so was liest :hat1 Ich habe nach Band 2 aufgegeben.
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)
      Richtig, Claire Randall. Ich lese so allerhand :rotwerd1- und aufgegeben wird nicht! Du bischd, Mokka!

      LG, Julia
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WaLia“ ()

      Hach, ich darf mal 8o
      Geboren wurde ich im Frankenreich im Jahre 814 in einem eiskalten Winter.

      Ist das zu dünn ? Gut, nen kleinen Tipp gibt es heute noch: Ich wäre lieber dem anderen Geschlecht zugehörig.
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mokkamoki“ ()

      hmmm...da Moni noch das schöne Wetter nutzt und sich nicht räuspert ;) macht mal wer anders weiter wenns stimmt... weil ich bin vor montag wahrscheinlich nich mehr hier...
      sonnige Grüße
      Flauschi
      Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist. Peter Ustinov
      Pffft, war doch zu einfach ! :xyxthumbs Da Flauschi ja nicht weitermachen will bzw. wahrscheinlich auch die Sonne nutzt kann ja einfach jemand Anderes ?
      'Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?'
      'Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest', sagte die Katze.

      (Alice im Wunderland)
      Darf ich mich dazwischendrängeln ? :rolleyes:

      Von Kindheit an träumt er davon zur See zu fahren. Dabei ist er, aufgrund seiner Wahrnehmung, dafür denkbar ungeeignet.
      Er misst die Zeit nach eigenen Maßstäben.
      Schnelles und Chaotisches erlebt er wie in Zeitlupe. Dafür behält er einmal Erfasstes für immer.
      Aufgrund dieser Eigenschaft wird er dann doch noch ein großer Entdecker.


      Weil der Titel so schön ist hätte ich gern den und das historische Vorbild des Romans. :wavy
      Guten Morgen. Hier noch ein Hinweis:

      Eine seiner Expeditionen drohte an Nahrungsmittelknappheit zu scheitern.
      Die Männer ernährten sich von Flechten und allem, was sie sonst noch fanden.
      Fortan trug er den Spitznamen: "Der Mann, der seine Schuhe aß."
      Trotz dieser Erfahrung war es nicht seine letzte Reise.
      Sten Nadolny - die Entdeckung der Langsamkeit. Vorbild ist irgendein Engländer, der Nordpolexpeditionen gemacht hat. Ich denke weiter. ;)

      LG! Jul

      Edit: John Franklin! Nach 3/4-stündigem Durchsuchen des Bücherregals, zu dritt. :S
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WaLia“ ()

      Das Wetter ist so schön, dass ich Dich, Michel, nicht vor heute abend zurückerwarte.
      Ist's o.k., wenn ich schonmal weitermache?
      Ganz einfach:

      *Ein ganz normaler Tag im Juni- Kein Himbeereis, sondern Lammnierchen zum Frühstück.* ;)

      Wer isch's?

      LG, Julia

      Edit: Zu einfach mit dem Tipp. ;)
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „WaLia“ ()

      WaLia schrieb:

      Sten Nadolny - die Entdeckung der Langsamkeit. Vorbild ist irgendein Engländer, der Nordpolexpeditionen gemacht hat. Ich denke weiter. ;)

      LG! Jul

      Edit: John Franklin! Nach 3/4-stündigem Durchsuchen des Bücherregals, zu dritt. :S

      :rofl

      Aha, das war dann also die Entdeckung der Entdeckung der Langsamkeit!?

      Sorry Lia, dass ich deinen Sonntag so strapaziert habe. Manchmal ahnt man ja gar nicht, was man anrichten kann. Es stimmt natürlich.
      Und tatsächlich bin ich gleich sehr beschäftigt: Die Patenkinder kommen und wollen bespaßt werden. :bounce1