Hilfe, Vermieterhund kennt seine Grenzen nicht.

      Hi!

      Sorry, dass ich mich so lang nicht hab blicken lassen, aber ich weiß zur Zeit nicht wo mir der Kopf steht.
      Was den Hund angeht gibt es nichts neues.
      Ich melde mich wieder.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      So, es gibt Neuigkeiten aber irgendwie auch keine 8|

      Das Vet-Amt war vor Ort und hat alles nötige veranlasst. Mehr durfte man mir aus Datenschutztechnischen Gründen nicht sagen - ziemlich bekloppt, wenn man bedenkt, dass ich es war die das alles ins Rollen brachte.

      Echt schade. Hätte gern gewusst ob/welche Auflagen es gab, vor allem auch um zu wissen ob mein Gefühl richtig war.

      Naja egal. Bleibt genug Ärger um den ich mich kümmern muss...

      Auf unsere Anwaltsschreiben haben sie nicht reagiert - sprich, der Hund ist immernoch allein im Garten anzutreffen und die kaputten Anziehsachen sind bisher nicht ersetzt worden. Sie wurden natürlich nochmals aufgefordert dies zu ändern. Zeitgleich haben wir von denen die Wohnungskündigung bekommen - Begründung: Mietrückstand.
      Ich bin echt aus allen Wolken gefallen. Unser Anwalt reicht da nun Widerspruch ein. Kann ja nicht angehen, dass man für heftigste Mängel Geld einbehält und die meinen einen rausschmeißen zu müssen.
      Wie dem auch sei suchen wir nun auf jeden Fall eine neue Wohnung, ich muss daher um meine Selbstständigkeit bangen - ohne Studio keine Arbeit - und alles geht hier den Bach runter, weil wir überhaupt nicht wissen wie wir das alles schaffen sollen.
      Ich bin nervlich ziemlich am Ende und könnte eigentlich den ganzen Tag nur heulen. Aber das ist hier irgendwie fehl am Platz.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Ach Stephie :knuddel1

      da kommt ja echt alles auf einmal zusammen! :wnix

      Aber wer weiß - vielleicht wird alles jetzt viel besser - ist mir auch schon oft so gegangen, hinterher habe ich dann immer gesagt: "Mensch-da haste dich wieder umsonst aufgeregt!" Daher sehe ich DInge nun etwas lockerer, weil es bisher IMMER weiter gegangen ist - manchmal besser als vorher :D daher rege ich mich zur Zeit auch nicht über meinen "Hauptauftraggeberärger "auf :wnix

      Ich wünsch euch trotzdem alles Gute - heul dich einfach hier im Forum aus.

      :wavy
      Liebe Stephie,

      eigentlich sollte man glücklich sein aus dem Dunstfeld solcher Menschen heraus zu kommen,
      aber es überwiegt natürlich der Ärger und die Umstände, die jetzt auf einen zukommen.

      Lasst euch nicht unterkriegen und lasst euch Zeit.
      Es gibt keinen Grund jetzt übereilt zur Erhaltung der Existenz irgend etwas zu überstürzen,
      das kann ins Gegenteil umschlagen.

      Wenn ich das Ganze richtig mitbekommen habe seid ihr im Recht und werdet auch Recht bekommen.
      Lasst ihn doch klagen wenn er euch raushaben will. Vielleicht kannst du sogar noch etwas finanziell für
      die vor euch stehenden Kosten in Bezug auf Suche, Renovierung und Umzug etc. heraus holen,
      da euch der Vermieter ja die Grundlage für ein friedliches Zusamenleben entzieht.
      Den Stress und den Ärger ersetzt euch sowieso niemand.

      Ein bischen heulen schadet nicht, mach es ruhig, aber dann muß auch gut sein und den Bach
      geht es erst runter wenn ihr es zulasst, also euch kleinkriegen lasst. Macht ihr aber nicht ! Oder !
      Lass dich mal knuddeln :knuddel1
      Einer für Alle, Alle für Einen
      Danke für Eure Worte!

      @Anna wir können uns grade mal die Hälfte der Kaltmiete leisten....
      Wir haben hier 130m² für nur 400€ Kaltmiete. Mehr können wir nicht zahlen, weniger Wohnraum geht aber auch kaum wegen dem Studio.
      Ist echt sehr schwer da etwas passendes zu finden. Nach dieser Wohnung haben wir 2 Jahre Ausschau gehalten. Und diesmal muss es ja auch noch in der Nähe der Schule sein, also ein Negativpunkt mehr.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Wird schon werden !
      Wie gesagt, lasst euch nicht drängeln.

      Vielleicht kriegst du ja auf diesem Wege ein paar Angebote, die du sonst nicht finden würdest und ersparst dir damit etwas Stress.

      Also großer Aufruf für unsere Stephie an unsere mitlesenden Gäste aus dem Immobilienbereich,
      bitte alles anbieten, was auch nur irgendwie passen könnte !

      Wohnen und Arbeiten, nicht zu klein und vor allen Dingen nicht so teuer und Tiere müssen willkommen sein :znaika !

      Vielleicht auch ein Aufruf an die Vermieter mal auf ein bischen Miete zu verzichten aber dafür vernünftige Mieter zu haben.
      Einer für Alle, Alle für Einen
      Hallo Stephie,

      manchmal muss man einen Schritt zurück gehen, um weiter voran zu kommen. In der Wohnung da seid Ihr doch irgendwie in einer Sackgasse gelandet. Die kann man nur in eine Richtung wieder verlassen.

      Aber: Das ist jetzt keine dahergeholte Phrase, sondern etwas, dass ich aus eigener Erfahrung sehr genau weiß:
      Wenn eine Tür zu geht, geht immer eine andere dafür auf!

      Ich drücke Euch die Daumen!
      Mary

      Bewusst Sein
      Hallo Stephie,

      müssen denn Wohnung und Studio unbedingt zusammenliegen? Du könntest doch auch separat einen Raum anmieten, vielleicht ist das sogar billiger?

      Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, das ist ja so auch kein Zustand.
      Viele Grüße von Magie

      Leben ist das, was dir passiert, wenn du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
      Hi!

      Ich hoffe, ihr seid nicht bös, dass ich erst jetzt antworte. Ich wollte dem Thema ein paar Tage aus dem Weg gehen.

      @Anna Du bist lieb :) Danke für den tollen Aufruf!

      @Mary mittlerweile sehe ich es mit etwas Abstand auch anders, aber der Schock war erstmal riesig und noch viel riesiger die Wut (die ist aber so geblieben)....

      @Magie ne, günstiger würde das nicht gehen. Ich würde ja Miete, Nebenkosten, Strom, Telefon etc doppelt zahlen. Und wo hat man schon 130m² für 400€ Wohn-/und Arbeitsraum?


      Unser Anwalt hat übrigens Widerspruch eingelegt gegen die Kündigung. Wie es aussieht bekommen wir da auch Recht und haben dann "alle Zeit" uns was neues zu suchen.


      Und um mal wieder on topic zu kommen:

      Der Husky ist nicht mehr da. Weder mein Männe noch ich haben ihn in den letzten (ca.) 9 Tagen gesehen.
      Normal lag er ja 24 Stunden im Tag im Garten bzw in seiner "Hütte", aber Fehlanzeige. In der Wohnung war er zuvor nie, daher schliesse ich das auch jetzt aus, zumal der Welpe draußen rumläuft und die Vermieter auch mal stundenlang im Garten sind ohne dass man den Husky sieht.
      Hat sich also wohl doch etwas getan....
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Es tut sich etwas hier.
      Seit gestern haben wir einen wunderschönen Zaun im Garten, der es uns ermöglicht Hundefrei im Garten zu sein (rechte Seite):



      Da hat es also doch einiges gebracht das OA einzuschalten.
      Der Husky ist nach wie vor nicht aufgetaucht und ich denke daher, dass das Thema somit auch erledigt ist.

      Ich verabschiede mich an der Stelle für einige Zeit. Wir fahren morgen in den "Urlaub" nach Polen und besuchen Familie und Freunde.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stephie“ ()

      So, ich bin wieder im Lande...
      Im Garten hat sich auch was getan. Der Bauzaun ist nun weg und es steht ein Maschendrahtzaun mit Holzbalken dort. Sieht hübsch aus. Hoffe, es hält auch, weil es nicht grade hoch ist und auch so aussieht als wenn der schnell nachgeben kann.

      Einen neuen Hund gibt es auch. Kaum ist der alte Husky weg, ist ein neuer da. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich kann nur hoffen, dass der Niedlichkeitsfaktor ganz doll dafür sorgt, dass sowas wie mit dem alten Husky nicht passiert.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?