Euer nächstes Konzert

      Horstinger schrieb:

      boah Fellow, sag mal wie es war, das wär' noch mal was für mich.


      Traumhaft, toll, super, wunderschön - und ich teilweise zu Tränen gerührt, weil es soooooooooooo schön war und alle meine Lieblinge gespielt wurden. Im Gegensatz zu anderen Hodgson Konzerten war dies Supertramp Songs gewidmet und von Dreamer über Hide in your Shell bis Fool's Overture war alles dabei; mit Ausnahme von Goodbye Stranger, was ich mir als Schluss-Act gewünscht hätte da gab es dann Give a little bit. Das Surrounding hier in Bonn ist halt auch toll - das Konzert-Gelände liegt, von hohen Bäumen umrundet direkt am Rhein. Und das Wetter hat auch mitgespielt. Es war nicht heiß, aber trocken.

      Und er hatte großartige Musiker um sich geschart, vor allem der Klarinettist/Saxophonist/Flöte/Keyboards/Vocal-Musiker hat den Supertramp-Sound vor allem mit den Blasinstrumenten perfekt getroffen und einfach fantastisch gespielt. Aber auch auch alle anderen (ein weiterer Keyboarder, Bassist und Drummer) waren toll und die Akustik stimmte perfekt.

      Womit wir beim Stichwort Akustik beim einzigen Ärgernis des Abends wären ( :wave zu Pat): direkt vor uns standen zwei Frauen, die das Konzert nur als Hintergrund ihres Gequatsches missbrauchten. Und immer lauter wurden - weil man sich ja wegen dieser dusseligen Musik von da vorne so schlecht verstand. Ich drohte Mr. Fellow an, dass, wenn die während Hide in your shell quatschen (mein zwietliebstes Musikstück auf der Welt und für alle Zeit mit ganz besonderer Bedeutung), gäbe es Ärger und ich könne für nichts garantieren. Und es kam, wie es kommen musste: nachdem ihnen bereits eine Frau, die vor ihnen stand, gesagt hatte, dass sie lieber der Band zuhören mag, hielt das die Klappen für 10 Minuten zu. Dann ging es munter weiter. Und eben auch bei Hide in your shell machten sie nicht Halt :wand . Das ließ ich eine Minute zu und da sich kein Ende abzeichnete und ich mir diesen Song nicht kaputt machen lassen wollte (ich merkte, wie der Unmut in mir hochstieg und die Laune verdard....), hab ich sie dann auch angesprochen und empfohlen, dass, wenn Ihnen das Quatschen das Wichtigste sei, sie sich doch gerne irgendwo an den Rand stellen könnten (ich hätte gerne souveräner reagiert und irgendwas Lustiges gesagt, um sie mit Humor von ihrem Tun abzubringen, aber das war mir in dem Moment nicht gegeben). Es kam Verwunderung, etwas Protest und irgendwas mit "jaja, wir sind ja hier wie in der Kirche...", aber dann war erstmal Ruhe. Sehr viel später sind sie dann zum Glück nach weiter vorne Richtung Bühne (!) gewandert. Ich verstehe echt nicht, wieso man sich Karten, noch dazu etwas teurere Front-of-the-stage-Karten kauft und dann die meiste Zeit entweder quatscht oder irgendwas im Internet postet wie die beiden.

      Aber ansonsten war es ein wirklich tolles Konzert mit perfekter Technik (was den Genuss ja auch immer maßgeblich beeinflusst) und einem gut aufgelegten und liebenswerten Rogder Hodgson. Wenn du die Gelegenheit hast, solltest du hingehen, Horstinger. Bei uns sind sie leider nur noch einmal in der Nähe, aber an dem Tag bin ich in den Niederlanden auf Dienstreise...

      FellowEarthling schrieb:

      direkt vor uns standen zwei Frauen, die das Konzert nur als Hintergrund ihres Gequatsches missbrauchten


      GrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR :wand :cursing:

      Alleine vom Lesen bekomme ich schlechte Laune! ich hasse es sooooo sehr. Es gibt mehrere Kategorien von "Konzertbesuchern", die es auf jedem Konzert gibt (außer bei Klassik, wo es ja GsD eine strenge Eitquette gibt, wie man sich zu verhalten hat, vielleicht ja auch ein bisschen zu streng). Und ich habe das Gefühl, ich stehe immer neben diesen Störern, es ist ja fast ein bisschen tröstlich, dass es nicht nur mir so geht. Die Kategorien wären:

      - das Freundinnenduo oder -trio, das sich offenbar seit Jahren nicht gesehen hat und sich unbedingt während des Konzerts wasserfallähnlich austauschen muss, natürlich nicht ganz hinten, sondern mittendrin da, wo die Leute stehen, die wegen der Musik gekommen sind. Das ist die häufigste Kategorie, die auch Dich, fellow, erwischt hat. Das sind immer Frauen, isso.
      - Immer Männer hingegen sind die zweite Kategorie: der Konzertkiffer, auch meist im Doppelpack auftretend. Irgendwer hat kurz vorher immer einen Joint geraucht, egal ob das zur Musik passt oder nicht. Konzert = Joint, weil cool und so. Dumm nur, dass die Wahrnehmung des überlauten Quatschens und Singens und Herumprollens des Jointrauchers von sich selbst eine ganz andere ist als für alle anderen Konzertbesucher, für die das nämlich nicht mal ansatzweise so lustig oder wenigstens diskret ist, wie der Kiffer denkt. Geht auch mit alkoholisierten Personen, der Kiffer ist aber schlimmer, weil komplette Wahrnehmungsverschiebung.
      - die dritte Kategorie trifft beide Geschlechter: die Freikarten- oder Promotionskartenbesitzer, die nichts bezahlen mussten und am Konzert auch nicht interessiert sind. Da kann man natürlich auch laut quatschen. Immerhin stehen die meist irgendwo in der Nähe der Bar, wo das Gequatsche nur bei den ruhigen Balladen stört.

      GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR Ich hasse es. Ich finde ja selten mal was, was ich im "Was ich hasse ...." schreiben könnte, aber darüber könnte ich micht AUUUUUUUUUUUUUUUUFREEEEEEEEEEEEGEEEEEEEEEEEEEEEEEEEN. OMMMMMMMMM ^^ .

      Ich kann Dich so gut verstehen, fellow. Aber schön, dass Du insgesamt trotzdem ein tolles Konzerterlebnis hattest.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Bewegen Sie den Mauszeiger durch den Nebel und schmutzigen Luft

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lagarto“ ()

      Oh je Fellow , so etwas ist echt ätzend . Ich hatte beim Feuertal Festival eine junge Frau vor mir stehen, die das ganze Festival nur durch Ihre Handykamera betrachtet hat . Ich werde so etwas auch nie verstehen. Sie hat zwar nicht direkt jemanden gestört , aber ich finde das auch so respektlos den Musikern gegenüber.
      "Das Wirken der
      Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche
      Wirken dazu stehen muss : das ist das Ziel."

      Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland



      Für August 2019 haben wir uns auch schon Tickets gesichert für : "Die Nacht der Helden" . Die Veranstaltung findet in Koblenz statt , auf der Festung Ehrenbreitstein. Also eine stimmige Location.

      Mit dabei sind. : HELDMASCHINE // JOACHIM WITT // UNZUCHT // TANZWUT // MAERZFEld
      "Das Wirken der
      Natur zu erkennen, und zu erkennen, in welcher Beziehung das menschliche
      Wirken dazu stehen muss : das ist das Ziel."

      Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland



      Astrid schrieb:

      Im März, München, The BossHoss


      Huch, Astrid, Du bist ja auch fürs Konzert in München ... aber an einem Donnerstag. Für Dich hab ich noch einen Tipp: Das Zenith ist nicht so dolle von der Akkustik, wenn man hinten oder seitlich steht. Lieber kommt Ihr mit etwas Zeit und sichert Euch Plätze weiter vorne und zentral. Lohnt sich.
      rauchfrei seit 17.01.2008 / Bewegen Sie den Mauszeiger durch den Nebel und schmutzigen Luft

      lagarto schrieb:



      Ihr kennt München selbst ganz gut, oder? Ansonsten, wenn Ihr Tipps braucht ... gerne!


      Oh, das ist aber ein tolles Angebot. Dankeschön LAG :knuddel2

      Was heißt kennen :nachdenk
      Ich bin früher schon einige Male dort gewesen, immer Arbeitseinsätze, Messe und so....
      Zusammen waren wir nur vor 2 Jahren zum Robbie Williams Konzert da und haben im englischen Garten Fahrräder ausgeliehen und die Gegend erkundet. Das war schon mal sehr toll, besonders an einem Sonntagmorgen.
      Jetzt haben wir ja Samstag und Sonntag zur Verfügung, da könnte ich den ein oder anderen Insidertipp schon gut brauchen ;)
      Unser Hotel haben wir in der Nähe des Olympiaparks gebucht, stornierbar, da das gestern so schnell gehen musste 8) und ich denke, dass es gut ist, nicht auf den ÖV angewiesen zu sein nach dem Konzert. Von dort kommt man dann schon ganz gut mit der Tram in die Innenstadt. Vielleicht such ich aber für Sa/So noch was anderes, je nachdem, was wir so machen wollen.
      grüessli
      soap



      it's a good day to have a good day :)