Minimiezen zu Besuch 2008

      Minimiezen zu Besuch 2008

      Hallo liebe Minimiezen-Fans :leader !

      Letzten Samstag wurde die Minimiezen-Saison eröffnet und ich freue mich tierisch, nun den dritten Teil meines Tagebuchs anfangen zu können, der dann auch zeitgleich eine Art Spickzettel für ein paar Artikel eines Katzenonlinemagazins werden wird (ich hoffe, ich komme noch an Teil 1 und 2).

      Nun aber zu den Hauptpersonen :thumbsup:

      Seit Samstag sind wir um 16 Pfötchen reicher, denn es zogen eine Mami und 3 kleine Zwerge ein.
      Die Kitten (ich denke 2m/1w) sind 10 Tage alt und natürlich zuckersüß. Beim Einzug spielten sie in der Gewichtsklasse XXXXXXS mit knappen 150 Grämmchen. :sleep
      Die Mama kümmert sich wunderbar um die Kleinen, ist rund um die Uhr zur Stelle und putzt, schmust und säugt die Winzlinge.

      Zu uns ist sie leider nicht ganz so nett - warum wissen wir auch noch nicht so genau.
      Vertrauen scheint sie zu haben, denn wir dürfen die Kleinen zu jeder Zeit streicheln und auch auf den Arm nehmen, wir dürfen sie umsetzen, wenn wir den Schlafplatz sauber machen etc.
      Leider ist sie ansonsten sehr unberechenbar. Sie will schmusen, streicht einem wie verrückt um die Beine, aber wenn man dann streichelt schaltet sich ein unsichtbarer Schalter um und sie fängt an zu fauchen/knurren und verteilt Hiebe.

      Gestern Kam es tatsächlich dazu, dass ich gebissen wurde. Die Situation war völlig harmlos, weshalb ich das auch nicht wirklich verstanden habe. Ich habe nach dem leeren Napf gegriffen um was rein zu machen und sie schnappt in dem Moment zu, obwohl ich nichtmal annähernd in ihre Richtung gegriffen habe. Nun zieren 4 Male meinen Arm :cursing:

      Diesmal habe ich die Pflegestelle über einen - für mich neuen - Tierschutzverein und darf die Katzen auch selbst vermitteln. Sollte also jemand Interesse haben, nur zu :)


      So, dann will ich Euch die Zwerge nicht länger vorenthalten und zeig Euch mal die ersten 0815-Bildchen beim Einzug:
















      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stephie“ ()

      als ich die bilder gesehen hab, hab ich gedacht, klar ist diese katze unberechenbar,sieht schliesslich genau aus wie mein killer hier. :D
      ne, im ernst, ich mag mich täuschen, aber auf dem ersten bild sieht die katze keinesfalls so aus, als ob sie irgendjemandem vertraut. und das erinnert mich sehr stark an die anfänge mit meiner, als ich sie aus dem tierheim geholt hab. streicheln ja, war sie regelrecht gierig nach, aber genauso unvermittelt hat sie zugehauen. und hochheben ging gar nicht. da reagiert sie selbst nach 8 jahren noch giftig drauf. ausser mir und schatz vertraut sie auch sonst keinem, selbst wenn sie sich von andren streicheln lässt.
      ich denke, deine hat vielleicht auch schlechte erfahrungen gemacht, und obendrein noch junge.
      also nimms ihr nicht übel ;)
      das die bilder einfach toll sind, brauch ich bei dir ja kaum zu erwähnen :D
      Es muss auch Indianer geben
      Ach Stephie,

      bin immer ganz neidisch auf deine Katzenfotos. Mein Tommy läßt überhaupt keine Kamera zu. Da nützt keine Ablenkung oder Leckerlis oder Spielzeug, sobald eine Kamera da ist geht er in Deckung oder dreht mir den Hintern zu. Hab schon versucht die Kamera unter einem Tuch zu verstecken, aber dann hast du entweder ein Problem zu fotografieren oder Tommy muss partout heraus bekommen was unter dem Tuch ist und es gibt wieder kein Bild. Selbst wenn er schläft scheint er einen Draht für die Kamera zu haben. Ehe man auf den Auslöser drücken kann dreht er sich rum und man hat nur noch Hintern auf dem Bild. Wenn es da eine Trick gibt für schwierige Katzenmodelle, dann verrat ihn mir.
      Einer für Alle, Alle für Einen
      Sind die süüüüüß, hach, wenn ich nicht schon mit zweien genug hätte....

      Mehr mehr Bilder und Berichte bitte
      Es ist in der Tat erstaunlich, wie Menschen sich in Kleinlichkeiten
      verlieren können und darin einen armseligen Scharfsinn erblicken.
      -Otto von Corvin-
      LG Dino
      Huhu!

      Schön, dass ihr Euch so freut auf Neuigkeiten :)

      Heute konnte ich das erste Mal beobachten, dass die Kleinen anfangen zu zahnen (wohl die Eckzähnchen), denn 2 beißen auf allem rum, was ihnen in den Weg kommt. Zum Teil fangen sie auch schon an mal das Fell des anderen abzuschlecken :rolleyes:
      Eines der beiden nuckelt mit Vorliebe an der Daumenkralle, was zu süß aussieht ^^
      Die Augentrübung verschwindet immer mehr und die Pupillen kommen doller zum Vorschein.

      Ansonsten gibt es nicht viel neues zu berichten. Der Mamamiez ist wohl ziemlich warm (das Katzenzimmer ist leider das einzige warme) und die Kitten liegen mit Vorliebe auf ihr drauf. :devil
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Oh, Stephie, kleine Minimiezen - ich könnte ja alle klauen! Vielen Dank für die schönen Fotos!

      Ich bin ja fest davon überzeugt, wenn meine beiden Dicken (alles nur fettes Fell!!!) nicht so giftig auf andere Katzen reagieren würden, könnte ich mich bei den Miniherzchen kaum beherrschen, ich würde alles nehmen, was Fell hat!!!!

      Bitte mehr Bilder!




      edit: ich sehe beim Antworten in der Vorschau deine Bilder komplett, allerdings hier im Thread nur zur Hälfte!
      Herzliche Grüße
      Fefaminz

      Mein freier Wille zählt! Rauchfrei seit dem 12.08.2005

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fefaminz“ ()

      @Fefa ich muss mich auch immer aufs neue zusammen reißen und versuchen die kleinen nicht so nah an mein Herz kommen zu lassen, aber ich glaub es ist schon fast wieder zu spät.

      Ich hab bereits einen Favoriten *g* und dieser hat auch nun seinen Namen heute bekommen.
      Es handelt sich um den schwarzen mit der wweißen Nase. Er hat die Eigenart immer wenn er wach wird und man zufällig grad dabei steht wie ein Riese zu fauchen :istgut und über einige Abwandlungen sind wir nun beim Namen "Fuchur" hängen geblieben :]

      Das Mädel schläft wohl am liebsten auf dem Rücken. Jedenfalls sieht man sie selten in anderen Positionen :happy1





      Insgesamt lässt sich beobachten, dass jeder sich hier und da schonmal versucht hinzustellen und dann stehen sie halb da, wackeln mit dem Kopf und fallen wieder um. Ich könnte stundenlang zusehen :love: Die Öhrchen richten sich mehr und mehr auf.
      Bei dem Mädel konnte ich auch nun vermehrt feststellen, dass sie den Kontakt zu den Geschwistern findet. Sie leckt öfter mal deren Fell und betatscht sie *g*


      Edit: Ich staune, dass die Zwerge auf den Fotos so riesig wirken. Sie passen noch locker in eine kleine Frauenhand und wiegen derzeit um die 240 Gramm
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stephie“ ()

      @ Fefa .... das Problem mi den Bildern haben viele hier - ICH auch ... aber mit dem Hinweis von irgendwem letztens : mit rechter Mousetaste auf das Bild - und dann Grafik anzeigen .... so kann an sich alle großen Bilder in voller Schönheit angucken !


      @ Stephie - einfach nur süüüüüüüüüüüüß !
      Gruß Anja
      seit dem 23.05.2004 NMR ! :]
      @Chili mein Töchterchen ist auch sehr oft bei den Katzen, aber nach den ersten paar Tagen kehrt da Normalität ein und es wird erträglicher mit den "ooooooooooooooooh" und den 1000x "Mama guck jetzt mal" :happy1

      Eben habe ich die Minibande entwurmt und es scheint so garnicht geschmeckt zu haben, denn nun hängen alle bei Muttern an der Bar und trinken nach :whistling:

      Als ich die Kleinen wieder ins Nestchen gelegt habe haben sie die ersten "Schritte" unternommen, was unheimlich putzig aussah. Schritte kann man das so noch garnicht nennen. Es ist nicht mehr das bisherige robben, eher so ein Kriechgang. Sie haben ganz doll gewackelt und sind nach spätestens 2 "Schritten" wieder hingefallen - mal war der Kopf zu schwer, ein andermal der Popo. Ab und zu sitzen sie nun auch schon im Nest für ein paar Sekunden, bis der Kopf dann zu schwer wird und sie wieder da liegen :applaus

      Nun liegen sie erschöpft bei der Mama und nuckeln sich in den Schlaf.

      Ich habe auch den Eindruck, dass sie nun viel besser hören, da sie oft den Kopf heben uns sich umschauen, wenn was sehr lautes da ist.

      Ich werde morgen mal die Cam von meinen Eltern ausleihen und versuchen in den nächsten Tagen ein kleines Video einzustellen.
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Die Mutterkatze hat heute wieder gebissen.
      Erst versuchte sie als ich mich hinsetzen wollte in meine Wade zu beiße, konnte aber nur zwicken.
      Als mein Männe dann heute den AB abhören wollte (steht derzeit noch auf dem Boden) kam sie von hinten an und biss ihm in den Unterarm. Bei ihm ging es leider nicht so glimpflich aus, es war recht tief und blutete ordentlich.
      Wir haben es direkt desinfiziert und nun nach ein paar Stunden ist es zum Glück nicht schlimmer geworden.

      Ich muss sagen, dass ich mich langsam unwohl mit ihr fühle, weil sie so unberechenbar ist und sowas meist dann macht, wenn man ihr eigentlich keinerlei Gründe liefert. Ich werde die nächsten Tage mal noch abwarten wie es sich verhält und dann müssen wir mal ne Kriesensitzung machen. :angst
      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?
      Hallo Stephie,

      gibt es schon was Neues hinsichtlich eurer Beißmiez?

      Also meine beste Freundin hat auch so ein kleines unberechenbares Monster - die "Hickup" .......das Dumme ist, dass ich ihr das Viech vor vielen vielen Jahren als süßes Katzenbaby angeschleppt habe. Da war sie auch noch lieb.

      Diese Katze ist immer gut behandelt worden aber irgendwie hat sie auch einen Knall. Alle außer meiner Freundin und deren Mann dürfen Sie anfassen aber bei anderen wird gefaucht usw.

      Das Ãœble an ihr ist, dass sie erst angeschmiert kommt und rumschmust und dann plötzlich aus heiterem Himmel faucht, beißt und mit den Krallen zulangt.
      Ich habe vor ein paar Tagen mal ein Foto von ihr machen können - die schaut schon giftig und 3 Sekunden nach dem Foto wurde gefaucht und geschimpft.


      so einen ähnlichen Blick hatte auch deine Mamamiez auf dem ersten Foto hier drauf und ich dachte "oh oh" 8|

      Manche haben wahrscheinlich einfach einen fiesen Charakter, aber warum sollte das bei Tieren anders sein als bei uns Menschen :wnix ?

      Ich hoffe sie war und bleibt jetzt brav.

      Liebe Grüße
      Chili
      Hallo Chili!

      Bisher hat der Mamadrachen sich ruhig verhalten, wobei ich aber auch sagen muss, dass wir arg auf Abstand gehen und ihr quasi den Futternapf vor die Füße werfen :whistling:

      Die Babys haben innerhalb der letzten 2 Tage einen riesen Schub gemacht.
      Seit heute tragen sie die ersten Kämpfchen miteinander aus, patschen sich gegenseitig die Pfötchen aneinander, probieren mal den anderen zu beißen oder möööpt mal deren Nase und liefern uns so die beste Comedy die man sich vorstellen kann. :rofl

      Leider hat es mit nem Video noch nicht geklappt, aber ich werde das auf jeden Fall noch diese Woche schaffen.

      Leider haben 2 der Babys etwas Probleme mit den Augen bzw jeweils mit einem. Sie sind ein wenig verklebt und es dauert, bis sie es aufbekommen. Wir werden das noch bis Freitag beobachten und mit Hausmittelchen dagegen angehen und dann wenn es nicht besser ist zum Arzt düsen.


      Liebe Grüße
      Stephie


      Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Wie wäre es mit heute?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stephie“ ()