Haushaltsgeräte - nützliche Helfer oder überflüssige Platzverschwender?

      Haushaltsgeräte - nützliche Helfer oder überflüssige Platzverschwender?

      Gerade habe ich mir einen Apfel zerkleinert mit so einem "Einmaldrück-in-achtel-Scheiben-zerleg-Messer". Jedes Mal, wenn ich dieses Teil benutze (etwa einmal täglich), denke ich, "was für eine tolle Erfindung!" und dabei ist das Gerät so simpel gemacht, leicht zu reinigen und platzsparend. Gekostet hat es etwa 5,-€.

      Andere Geräte in meiner Küche waren weitaus kostspieliger, rauben mir den wertvollen Arbeitsplatz und erfüllen nicht wirklich das, was ich von ihnen erwarte. Zum Beispiel meine Brotbackmaschine. Die ist nach wenigen Einsätzen zum ewigen Staubfänger mutiert. Wegwerfen kann ich sie ja auch nicht, hatte schließlich ihren Preis.

      Wenn ich mich dann so in der Küche umsehe, frage ich mich, was man eigentlich braucht und was nicht. Was ist sinnvoll und was einfach nur Nepp?
      Mary

      Bewusst Sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mary Poppins“ ()

      Das ist eine gute Frage, Mary und ich denke, die Antwort lautet:

      Es kommt darauf an.

      Auf den Einzelnen und seine Gewohnheiten und Bedürfnisse.
      Ich persönlich habe nicht viele Geräte und Schnickschnack,
      wenn ich (etwa zweimal im Jahr) ein Ei essen möchte, koche ich es altmodisch im Topf, mein Brot backe ich gelegentlich selber und zwar im Backofen...
      Manchmal stehe ich auch vor etwas und denke, boah, cool und dann überlege ich wann ich das wohl benutzen würde und komme zu dem Schluss:
      Dienstags, wenn die Putzfrau kommt, würde ich es aus dem Weg räumen. :happy1
      Liebe Grüße
      Pat

      Everything is going to be fine in the end. If it's not fine it's not the end
      Warum habe ich einen Sandwichtoaster und einen Wok? Und einen Ice-Crusher? Und eine O-Saft-Presse?
      Nette Dinge, aber zu groß im Verhältnis zu ihrer Nützlichkeit, wenn man dabei die Häufigkeit der Benutzung mitberücksichtigt, finde ich.
      Eis ist unzerdeppert ja auch ganz nett. Und Sandwiches unverschmolzen.

      Ich habe mir immer geschworen: Ein Mixer, eine *g'scheite* Küchenmaschine, ein Reiskocher und eine Brotbackmaschine kommen mir NIE ins Haus.
      Mixer und Joghurt/Eis-Maschine natürlich noch weniger.
      Und Dinge, die den schlichten Einsatz eines Messers ersetzen sollen.
      Ich finde es nämlich schön, Zwiebeln und Äpfel und Kartoffelrädle selbst zu schneiden und sogar um mein Ei höchstselbst zu köpfen, bin ich mir nicht zu fein.
      ;)
      Meine Küche sieht eh immer aus wie S**, mit uraltem Zeug (wie ein Handmixer zum Drehen von anno dazumal, den man ja uuuuunbedingt aufheben muss, oder alte Blechdosen und verstaubte Thymianbündel) da muss (darf!) nicht NOCH mehr rumstehen.
      ;(
      Ich habe einen unnötigen Zitronenzestenkratzer von Ikea, ganz neu, weil der so hübsch aussah.
      Und DANN gibt's natürlich noch die Dinge wie den Fondue-Caclon, die man zwar nur einmal jährlich braucht, die aber trotzdem heilig und unantast- und zweifelbar sind. ;)

      LG, Julia
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WaLia“ ()

      WaLia schrieb:

      Ich habe einen unnötigen Zitronenzestenkratzer von Ikea, ganz neu, weil der so hübsch aussah.
      Und DANN gibt's natürlich noch die Dinge wie den Fondue-Caclon, die man zwar nur einmal jährlich braucht, die aber trotzdem heilig und unantast- und zweifelbar sind. ;)
      Sowas gibt's? Wie spricht man das denn aus? 8o
      Mary

      Bewusst Sein
      in unserer Kueche gibt es da eine klare Regelung (zumindest theoretisch): Alles, was nach einem Jahr nicht wenigstens einmal im Monat gebraucht wurde, wird bei eBay verkauft oder an entfernte Bekannte verschenkt.
      Praktisch haben Faulheit und die Groesse der Gegenstaende einen gewissen Einfluss auf diese Regel. Kleine Gegenstaende bleiben schon mal in den Schubladen, weil sie nicht wirklich stoeren. Und da es keinen festen Termin zum Aussortieren gibt, fliegen manche Sachen schon nach ein paar Monaten 'raus waehrend andere auch das zweite Jahr noch erleben.

      Die Ursache des ganzen Problems sind meiner Meinung nach entfernte Bekannte, die zu irgendwelchen Gelegenheiten Kuechengeraete verschenken. Warum verschenkt jemand bspw. einen Joghurtbereiter? Vor allem, wenn er oder sie selber kein solches Geraet in der Kueche hat? Ich koennte es ja noch verstehen, wenn der/die Schenkende dann noch wahrheitsgemaess sagen koennte "Ich benutze das schon seit Jahren mehrmals in der Woche und finde, jeder sollte so etwas haben.". Meist kommt stattdessen aber ein "Ich ueberlege auch, ob ich mir irgendwann einmal so etwas zulegen werde". Na, wer's glaubt :evil

      LG,

      Mroann
      > 1 Jahr rauchfrei
      Ein tolles Thema!
      Bei mir kommen fast alle Küchengeräte regelmäßig zum Einsatz. Außer dem Entsafter, 3 x benutzt, jetzt steht er in der Ecke. Den werd ich wohl noch mal benutzen wenn Mariella Säfte trinken darf. Der Brotbackautomat staubt auch zu. Wenn ich Brot backe, dann meistens im Backofen. Ein Ice - Crusher ist für mich wirklich was tolles. Den werd ich mir noch zulegen. Der Zestenreißer wird seltener gebraucht, dennoch muss ich den haben. Ich brauch auch noch einen Käsefonduetopf und einen Schokoladenfonduetopf. Wird nicht oft gebraucht, brauch ich aber. Der Sandwichtoaster kam in 8 Jahren einmal zum Einsatz, unnötig. Küchenmaschine samt Mixer, wertvoll. Zauberstarb unbedingt notwendig. Eierkocher brauch ich nicht, geht auch auf die alte Art im Topf.
      Wir haben zur Hochzeit eine Schuhputzmaschine geschenkt bekommen :S
      Ich kenne niemanden, wirklich niemanden persönlich, der so ein Ding hat.
      Naja, wir jedenfalls auch nicht mehr.

      Ansonsten gilt bei mir ohnehin: alles, was mehr Zeit bei der Reinigung in Anspruch nimmt als ich gebraucht hätte,
      die Dinge per Hand zu erledigen, kommt mir nicht ins Haus, jedenfalls nicht wissenlich.

      Somit habe ich -ungeprüft- ziemlich wenig Zeugs in meiner Küche.
      Liebe Grüße,
      Schelmine

      Eigentlich bin ich sehr hübsch; das sieht man nur nicht so.
      :zopf

      Demenzia schrieb:


      Mary Poppins schrieb:


      WaLia schrieb:

      ... Fondue-Caclon...
      Sowas gibt's? Wie spricht man das denn aus? 8o



      Dopf! :rofl




      es wird übrigens "Caquelon" geschrieben *klugscheiss*
      meine mom sagt immer "Kachlong" und "Rescho".
      Nai, nai. Der Schweizer schreibt muuuuundartlich *Caclon* - Betonung übrigens auf der ersten Silbe, genau wie *Fondue*. :rolleyes: *zurückklugscheiß*
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!
      Bei mir in den Schränken tummelten sich vor meinem Umzug auch etliche, für mich völlig unnütze Haushaltsgegenstände wie z.B. Brotbackmaschine, ich backe mein Brot, wenn ich es denn backe, auch lieber im Backofen, etliche Saftpressen, die noch nagelneu verpackt waren, Folienschweißgeräte (was ich glaub ich 4x benutzt habe) undsoweiterundsofort :rolleyes Habe mich nun beim Ausräumen endlich mal von vielen Dingen getrennt und sie an Freunde und Bekannte verschenkt, die zumindest jetzt meinten diese Dinge zu benötigen. Das Schlimme war ja noch, dass meine Mutter früher im Skatverein war und mir jedes, aber auch jedes gewonnene Küchenteil anschleppte, weil sie es im Lafe der Jahre doppelt und dreifach gewonnen hatte und mir das dann eben auf die Backe gedrückt hat. Jetzt hab ich jedenfalls wieder Platz und wußte gar nicht, wieviel Geschirr ich eigentlich in der Küche locker verteilen kann, jetzt, wo die verpackten und nicht benutzten Teile endlich "entsorgt" sind.

      Mal eine blöde Frage: Kann man mirt einem Wok auch auf einem "normalen Herd", also ohne entsprechendes Wokkochfeld kochen????
      Es ist in der Tat erstaunlich, wie Menschen sich in Kleinlichkeiten
      verlieren können und darin einen armseligen Scharfsinn erblicken.
      -Otto von Corvin-
      LG Dino
      Echt :shock Na dann brauch' ich unbedingt einen, darin zu kochen würde mich auf jeden Fall reizen. Ich dachte wirklich, dass man dazu eben einen Herd mit entsprechendem Kochfeld braucht, mmh, warum weiß ich selber nicht.

      Danke Demenzia, ich werd' mal nach einem Ausschau halten, jetzt, wo ich wieder Platz in den Schränken habe :D
      Es ist in der Tat erstaunlich, wie Menschen sich in Kleinlichkeiten
      verlieren können und darin einen armseligen Scharfsinn erblicken.
      -Otto von Corvin-
      LG Dino
      Boah, danke, auch noch mit entsprechendem Link dazu :knuddel1 Super lieb von dir!!!

      OT: Ähm Demenzia, ähm, da ich ja zwar nicht blond bin, aber eben Internet na ja eben... und nicht ins alte Forum komme, könntest du mir bitte nochmal den Link schicken von den Wandtattos, den du letztens im AF eingestellt hattest? Ginge das und weißt du was ich meine? Gerne per PN, denn das gehört ja hier nicht in die "Küche". Wäre toll. Danke.
      Es ist in der Tat erstaunlich, wie Menschen sich in Kleinlichkeiten
      verlieren können und darin einen armseligen Scharfsinn erblicken.
      -Otto von Corvin-
      LG Dino

      RE: Hmmm,

      Mroann schrieb:

      in unserer Kueche gibt es da eine klare Regelung (zumindest theoretisch): Alles, was nach einem Jahr nicht wenigstens einmal im Monat gebraucht wurde, wird bei eBay verkauft oder an entfernte Bekannte verschenkt.
      ...
      Wie schön, die Regel habe ich auch ... allerdings ganz heimlich eingeführt. Ausser mir kennt sie hier niemand. Allerdings verschwinden die Sachen zunächst im Keller ... falls meine Prinzessin doch was merkt. :whistling:
      Klappt auch wunderbar mit der zehnmillionsten Tasse ... :D
      Mein ehemaliger Arbeitsplatz! - bis 30.09.2008

      Dino schrieb:

      OT: Ähm Demenzia, ähm, da ich ja zwar nicht blond bin, aber eben Internet na ja eben... und nicht ins alte Forum komme, könntest du mir bitte nochmal den Link schicken von den Wandtattos, den du letztens im AF eingestellt hattest? Ginge das und weißt du was ich meine? Gerne per PN, denn das gehört ja hier nicht in die "Küche". Wäre toll. Danke.
      Nix da. Ich brauch den Link auch noch mal!
      Jedes Ende ist auch ein neuer Anfang....