Parfum

      Bis ich mal eine Magen-Darm-Infektion bekam und mir dauernd dieser Geruch von meinem Handgelenk in die Nase stieg.

      Seitdem kann ich diesen Duft nicht mehr ausstehen, obwohl er sich ja kein bisschen geändert hat.
      echt jetzt? das geht mir bei "hot" von beneton so... zum glück riecht man es heute kaum noch bei jemandem...
      ja ja, sehr skurille duft-assoziationen...
      müssen nur wollen...
      8o Leben ohne Filter seit 18.10.2008
      Hallo Hanni!

      Nur selten trage ich Parfüm.
      Wenn ich mir jedoch etwas Gutes tun will, reibe ich mich nach einem luxuriösen Vollbad (mit Milch und einem Schuss Olivenöl)
      mit der Bodylotion Chanel No5 ein.
      Der Duft ist toll und ganz leicht und riecht etwas anders als das Parfum.
      Den ganzen Tag habe ich noch einen Hauch davon auf der Haut.

      Duftende Grüße

      Petra

      Nikka schrieb:

      ich weiss, ich bin halt jemand, der oft (obwohl ungewollt) in Fettnäpfe tritt, die grösser sind als der Gardasee

      Das trifft auf mich wohl ebenfalls zu - allerdings sind wir beide wohl noch der Napf im Napf (das wird wahrscheinblich wieder keiner verstehen) oder einfach zwei verschieden farbige Näpfe? Was ich sagen will, ist: Wir treten nicht nur anderen ggü. in Näpfe, sondern uns auch sehr gern gegenseitig in den anderen Topf rein (sorry, aber besser erklären kann ich mich nicht - und wetten Nikka versteht micht nicht ;( ) Ich schwöre, ich bin total nüchtern!!! Bevor ich es lösche, drücke ich einfach auf senden. Punkt.
      Liebe Grüße von der ollen Seekuh :zopf
      Meine Marke ist MIRO: "Miro Femme von Miro ist ein klassisches Eau de Parfum. Eine blumig-fruchtige Komposition von Bergamotte, Rosenholz und Ylang-Ylang bildet den Auftakt. Die Herznote besticht durch sinnliche Noten von Jasmin, Veilchen und Cassisblüten. Einen verführerischen Hauch hinterlässt die Basisnote mit Vetiver, Puder und Moschus." Quelle .

      Dieses ist mein Parfüm. Egal, ob für's Büro oder zum Ausgehen. Dazu ist es preiswert (knapp 10 Euro für 75ml). Die Kombination mit meinem Duschbad (Jill Sander "Sun Delight") hat was ;) .

      Liebe Grüße biko

      P.S. Direktes Auftragen (auf Kleidung, Hals ...) ist manchmal zuviel. Einfach in den Raum sprühen und "hindurch gehen". Wirkt Wunder ;)
      Kaum macht man's richtig, geht's.

      Grace schrieb:

      Zitat
      Im Sommer trage ich: 1881 - Cerruti
      1881 collection - Cerruti



      BINGO - mein Favorit! Diesen Duft trage ich sehr oft und ich liebe ihn. Ich hasse typische, süssliche, blumige Frauendüfte.

      Dem kann ich mich nur anschließen.

      Mein absoluter Favorit allerdings ist:
      Parfüm Hugo Boss Woman EdT

      Ganz gern mag ich auch:
      Emporio Armani She EDP - allerdings dies nicht ständig, da es mir schon manchmal fast zu schwer erscheint.
      Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)
      Ich hasse 99 % aller Düfte - flach, alle gleich, penetrant, klosprayig, beklemmend, prollig, billig, madamig, süßlich - irgendetwas ist immer.
      Von Rose und Bergamotte bekomme ich Atemnot, Kopfweh, Panikattacken und Schweißausbrüche.
      Sogar, wenn nur eine Frau neben mir "Earl Grey"-Tee trinkt oder eine andere im Kino mit Öko-Gesichtscreme wie Dr. Hauschka eingeschmiert ist - ich muss einfach sofort gehen :S ). Ich bin wirklich empfindlich, was Gerüche betrifft, bringe es aber dadurch auch durchaus fertig, mich halb in einen Menschen zu verlieben, nur weil mich seine Geruchskombination aus (beispielsweise! Es gibt unendliche Möglichkeiten!) Waschmittel, Ledertasche, Nivea-Jugenderinnerungs-Rasiercreme und Kaugummipapierchen-in-der-Jackentasche umwirft. :schiel
      Ein Mann riecht am besten nach wenig, was Parfum angeht, finde ich.
      Obwohl...ich kannte charismatische Ausnahmen, die sogar mit Schwülem "wegkamen".

      Kennst Du "Amarige" von Givenchy, Hanni?
      Das wäre vielleicht Dein Geschmack.
      Homöopathisch dosiert habe ich das in meiner Jugend mit etwas Frischem von "Jackpot" (Klamottenfirma, gabs in den Läden - wurde abgesetzt) kombiniert.
      Ohne Jackpot war es nicht mehr Meines, damals, aber es passt zu Deiner "Wunschliste".

      Nennt mich exzentrisch, aber mein Parfum würde ich niemals öffentlich nennen. Es steht offen im Bad rum und wurde schon so oft von Freundinnen nachgekauft, dass es mir wirklich auf den Zeiger geht. Gleiche Möbel, gleiche Kleider, gleicher Lippenstift, das ist/wäre mir alles egal, aber gleiches PARFUM geht nun wirklich nicht. :stampf
      Selbstredend wurde es vor einigen Jahren in Deutschland vom Markt genommen. :hat2

      Meine Mutter benutzte in meiner Kindheit übrigens auch immer "Opium". :D

      LG, Julia
      Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: Heilig, heilig!" (L.v.Beethoven)

      Seiet flätig und gestüm! Und wirsch!
      Julija, bisch wieder da?

      Immer sagst du, was ich denke. Ich würde auch niemals hier sagen, was ich im Bad stehen habe, weil ich finde das so toll, dass ich unmöglich wollen kann, dass alle so riechen. Das ist meins. Seit Jahren. Dreimal verschieden meins, aber meins. Ich hab auch nie was anderes gefunden, obwohl ich auch in jedem Laden, auf jedem Flughafen mal was ausprobiere. Aber es ist immer so, dass ich das neue auf den ersten Riech klasse finde und immer mehr Würgereiz bekomme, je länger ich das auf der Haut habe.

      Weil ich das hier aber heute schon gelesen hatte, war ich mit der Brut, als ich heute sowieso bei Müller war, in der Parfümabteilung und hab die Kinder Karten vollsprühen lassen. Die Kaffeebohnen haben sie auch ziemlich schnell entdeckt. Eine rotfleckige Dame in weißem Kittel stand immer zufällig zwei Meter neben der Stelle, an der wir uns aufhielten und räumte Tuben von rechts nach links und wieder zurück und wurde zusehends kaltschweißiger. Der Mittelknödel hat sich dann noch mit Produkten von Dior ein schönes blaues-grünes Auge geschminkt und roch auch vorhin beim Gutenachtkuss noch wie ein Landpuff.

      Hat Spaß gemacht.
      Donna
      Opium verbindet uns. Ich hatte es mit 16. Ich muss eine Pest gewesen sein für die ganze Klasse. Aber es passte toll zu den Wallewallekleidern und den Jesuslatsschen.
      Gruß von Donna
      Youth is wasted on the Young.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Donna Quichote“ ()